Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

P. Ulrich Achter (GND 129459496)


Daten
Nachname Achter
Vorname P. Ulrich
GND 129459496
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB P. Ulrich Achter in der BSB

Achter, (P. Ulrich), wurde zu Aichach in Baiern (Isarkreis), wo sein Vater Schneidermeister gewesen, den 10. März 1777 geboren, trat nach zurückgelegten Studien und erlernter Musik in den Benediktiner-Orden, und legte in Kloster Scheuern den 13. Mai 1798 die Ordensgelübde ab, worauf er den 3. Mai 1801 zum Priester geweihet worden. Er spielte sehr gut die Violine, und zeichnete sich anbei auch in der Komposition aus. Er schrieb eine solemne Messe, die selbst Kenner bewunderten, und andere Kirchenmusiken. Zu frühe für die Kunst, und alle die ihn kannten, starb er an der Lungensucht in seiner Vaterstadt im Monate Oktober 1803.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 1 Nächster
Nächster
Eintrag