Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Klement Alois Baader (GND 11601055X)


Daten
Nachname Baader
Vorname Klement Alois
GND 11601055X
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion, Kunst, Wissenschaft


BSB Klement Alois Baader in der BSB

BAADER (Klement Alois), Mitglied der kurf. Akademien zu München und Erfurt, und kurfürstl. Oberschul -- und Studienkommissär zu München, ein Sohn des Vorigen.-- Ich wurde zu München am 8ten April 1762 geboren. Im Iahr 1785 am 12ten Iänner erhielt ich an der hohen Schule zu Ingolstadt das Doktorat in der Philosophie, und das Licentiat in der Theologie, und am 26sten März desselben Iahrs ward ich zu Freysing zum Priester ordinirt. Im Sommer noch des nämlichen Iahres kam ich nach Augsburg an das bischöfliche Vikariat als Rathsaccessist. Im Sept. 1786 ward ich zur fernern geistlichen Dikasterialpraxis nach Salzburg gesendet, wo ich als Assessor am Konsistorium Arbeit und Unterricht erhielt. Unterm 9ten Nov. 1786 erhielt ich von Freysing den Ruf dahin als bischöflicher Alumnen-Direktor, den ich nicht annahm. Im Iunius 1787 erhielt ich durch unvermuthete und ganz freye Resignation des Freysingischen geheimen Rathes und Domherrn Indobler ein Kanonikat zu St. Andre in Freysing, und zugleich vom damaligen Fürstbischofe Ludwig Ioseph (B. v. Weiden) den Ruf und das Dekret eines wirklich frequentirenden geistl. Rathes, mit dem sichern (aber immer unerfüllt gebliebenen) Versprechen eines Gehaltes. Im nämlichen Iahre 1787 erhielt ich von Salzburg das erzbischöfliche Dekret als wirklicher Konsistorialrath. In den Herbstferien 1788, 89, 91 und 1792 machte ich einige literarische Reisen, tratt mit mehrern teutschen Gelehrten in Verbindung, und wurde Mitglied verschiedener gelehrten Institute. Unterm 30sten Mai 1797 ernannte mich die kurbaierische Akademie der Wissenschaften zu München, und unterm 10ten Iul. 1799 die kurmainzische Akademie nützlicher Wissenschaften zu Erfurt zum Mitgliede. Da Freysing durch die Säkularisation an sein Mutterland Baiern zurükkam, und sowohl das Domstift, als das Kollegialstift St. Andre aufgehoben wurden, erhielt ich von der kurfürstl. Regierung die gnädigste, mir sehr willkommne Bestimmung, im Schulfache unter dem Vorstande des aufgeklärten kurfürstl. Generalschul- und Studiendirektors, Ioseph Freyherrn v. Fraunberg, zu arbeiten. Im Anfang des Iahres 1803 wurde ich zum kurfürstlichen Schulen- und Studienkommissär für das Fürstenthum Freysing, und im Spätherbste desselben Jahres zum kurfürstl. Oberschul- und Studienkommissär für München, und den ganzen weitschichtigen, über 40 Land- und Herrschaftsgerichte enthaltenden Regierungsbezirk München ernannt.

Meine Schriften sind:

  • Fragmente aus dem Tagbuche eines Menschen und Christen. Für mein Herz. Zugeeignet meinen Freundinnen und Freunden, 8. Strasburg und Leipzig. (Nördlingen bey Beck) 1791, 221 S. (Wurde ins Holländische übersezt: Fragmenten nit het dagbock van een Mensch en Christen, toegewyd aan myne Vriendinnen en Vrienden, 8. Rotterdam bev Brakel 1792, 152 S.) Es wurde auch eine französische für die Pressse bestimmte Uebersetzung der nämlichen Fragmente gemacht.
S. Nürnberg. gel. Z. 1792, S. 113. Nieuwe. vaterländische Leter -- Oefeningen 1792, I. S. 592. Diese Fragmente kamen durch einen Freund, dem ich meine Papiere mittheilte, unter die Presse, und ich kann mich zu einigen (nur wenigen) Stellen derselben nicht bekennen.

Weihnachtspredigt vor der Pfarrgemeinde zu Loiching in Baiern 1793 gehalten, 8. Nördlingen bey Beck 1794, 22. S. S. Obert. ALZ. 1794, S. 668.

Predigt am Allerseelentage zu Krandsberg in Baiern gehalten, 8. Salzburg in Komm. bey Duyle 1794, 16 S.

Reisen durch verschiedene Gegenden Teutschlands in Briefen, 8. Erster Band Augsburg bey Lotter 1795, 284 S. Zweyter Band ebendas. 1797, 473 S. (mit neuem Titelblatt: Augsburg bey Nettesheim 2 Bände 1801).

S. Zapfs Augsburg. Bibl. B. 2. S. S. 1049. Nürnberg. gel. Z. 1795, S. 713 und 1797, S. 321. Obert. ALZ. 1796, II. S. 12--14. 1797, II. S. 850 und 1799, I. S. 880. Würzburg. gel. Z. 1796, II. S. 609--612, und 1797, II. S. 1135. Tübing. gel. Z. 1797, S. 299. AL. Anzeiger 1798, St. 101, S. 1020. Neue ADB. 26, B. II. S 533--537. Erfurt. gel. N. 1799. St. 68, S. 539.
  • Eduards Briefe über die französische Revolution. Erstes Bändchen 174 S. 2tes Bändchen, 116 S. (Salzburg bey Mayr) 1796, 8.
S. Obert. ALZ. 1796, I. S. 1794--1198. Erfurt. gel. N. 1799, St. 68, S. 540.

Kleine Gedichte; im Münchner Intelligenzblatte 1777--1779.

  • Schreiben an den Verfasser der Schrift: Hingeworfene Gedanken über das Censurrecht der Bischöfe; ebend. 1786, S. 151 und 160.
  • Ueber eine unmenschliche am 24sten August 1797 in Baiern verübte That; ebend. 1797, S. 577--581.

Ueber Entstehung und Benennung der Iakobidult in München; ebend. 1799, St. 32.

  • Beyträge zur Charakteristik der französischen Truppen, von einem Augenzeugen; im Salzb Intelligenzblatte 1796 St. 49.

Uebersicht des kurpfalzbaierischen Hof-, Civil- und Militärstandes, ein Beytrag zur Statistik Teutschlands; ebend. 1797, St. 7 und 8.

  • Bemerkungen und Nachrichten von den neuen Polizey- und andern guten Anstalten in München; ebendas. 1798, St. 10.
  • Aufsätze und Beyträge; in C. Königs Freund der Aufklärung (Monatschrift. Nürnberg), 1785.

Gedichte; in L. Hübners Musenalmanach (Salzburg), 1788.

Gedichte, Charaden, poetische und prosaische Aufsätze; in I. Wismayrs Blüthen und Früchten (Salzburg) 1797 und 1798.

Nachricht von dem Luftballon der französisch-Moreauischen Armee 1796; in der obert. ALZ. 1797, I. S. 224.

Mehrere hundert Rezensionen; in der oberteutschen allgemeinen Literaturzeitung von 1788 an, bis Mitte 1792 unter dem Zeichen B--r, und von 1797 bis 1799 unter dem Zeichen B. F.; dann 1800--1803.

Beyträge zu G. A. Keysers Dorfgeographie.

  • Schulnachrichten aus Freysing; in dem allgemeinen Jahrbuch der Universitäten, Gymnasien u. s. w. (Erfurt 1758.) Heft IV. S. 370--373, und (1799) Heft V. S. 462--465.
  • Nachrichten von den Universitäten Ingolstadt und Salzburg; ebendaselbst H. IV. S. 396--402. H. V. S. 476--480, und S. 494--497.
  • Biographie des Herrn Andreas Mayr; in Bocks Sammlung von Bildnissen gelehrter Männer und Künstler (Nürnberg) 1796, B. II. Heft VII, 1 Bogen.
  • Biographie des Herrn Maurus Schenkl; ebendas. 1799, B. II. Heft X.
  • Biographie des Herrn Georg Wilhelm Zapf; ebendas. B. II. H. X.
  • Biographie des Herrn Rupert Kornmann; ebendas. 1802, B. II. H. 12.

Nekrolog baierischer Schriftsteller aus dem geistlichen Stande; in L. Kaplers Magazin für katholische Religionslehrer (Ingolstadt 1800) B. I. H. 6. S. 307--310, B. II. H. 7. S. 100--102, und H. 9. S. 308--312.

Nachrichten vom Leben und Tode Max. Ioseph Zubers, Pfarrers zu Rotbach; ebendas. H. 10, S. 89--96.

Michael Denis; ebendas. H. 12, S. 323--330.

Sebastian Mutschelle; ebendas. (Landshut 1802) Heft I. S. 126--134.

Rezensionen, Nachrichten u. s. w. ebendas.

Ioseph Steinbichler, ebendas. B. I. H. 2, S. 252--552.

Ioseph Huber; ebendas. B. I. Heft 3, S. 396.

Ioseph Schwarz; ebendaselbst 1803. B. I. Heft 1, S. 139--142.

Rogatus Holzner; ebendas. B. I. H. 2, S. 271.

Andreas Udalrich Mayer; ebendas. B. I. H. 3, S. 409--416.

Eine Kirchweihpredigt; ebendas. B. II. Heft 1, S. 32-45.

Iohann Helfenzrieder; ebendas. B. II. H. 3.

  • Korrespondenz-Nachrichten einige; im AL. Anzeiger (Leipzig) 1798--1801.

Lateinische Schule zu St. Andre in Freysing im Iahr 1573; ebendas. 1800, n. 101, S. 989--991.

Beiträge zu Herrn Meusels gelehrtem Teutschland; ebendas. 1800, S. 1084.

  • Pressfreyheit in Baiern; ebendas. 1800, n. 160, S. 1570--1574, und 1801, S. 172--175.

Erklärung zu Herrn Fuhrmanns Auffoderung; ebendas. 1800, n. 165, S. 1622.

  • Nachricht von einer seltnen Iesuitenschrift; ebendas. 1801, n. 12, S. 110.
  • Abkürzung des Breviers; ebendas. 1801, n. 13, S. 127.

Nachricht von Val. Ickelsamers teutscher Grammatik; ebendas. 1801, n. 27, S. 253--255.

Ein neuer Hofschematismus entdekt von einem Prediger zu München im Iahr 1697; ebendas. 1801, n. 55, S. 519.

Bullarium Bulle Nördlingen teutsch vom I. 1479; ebendas. 1801, n. 75, S. 726--728.

Berichtigungen und Zusätze zum Nekrolog teutscher Schriftsteller; ebendas. 1800, S. 1985, 1991, 1994, 1996, 1999 und 2000.

  • Recensionen, literarische Notitzen u. d. gl. ebendas. 1801.
  • Aufsätze im baierischen Wochenblatte (München) 1801--1802.
  • Recensionen in G. H. Keysers Annalen der baierischen Literatur, (Regensburg) 1802--1803.
  • Ergänzungen zum neunten B. von Meusels gel. Teutschland; in den literarischen Blättern (Nürnberg) B. II. 1803. S. 183--187.
  • Antworten auf literarische Anfragen; ebendas.
  • Die säkularisirte Polizey zu Freysing; in Hartlebens allg. Iustiz- und Polizeyfama, 1803, Iul. S. 827--832.
  • Mehrere Aufsätze; ebendaselbst 1803.
  • Aufsätze in den Nachrichten zum teutschen Schulwesen in Baiern, (München) 1803.
  • Beiträge zu Grasers Archiv für Volkserziehung durch Kirche und Staat, (Salzburg) 1803.
  • Gedanken und Vorschläge eines baierischen Patrioten in drey Briefen über Geistlichkeit und Landschulen, 8. 1801, 39 S.
S. Ien. ALZ. 1801, Sept. S. 655. Annalen der bai. Lit. 1802, Ian. S. 56.
  • Aussichten, Wünsche und Beruhigung fürs Vaterland, (Landshut bey Krüll) 1801, 37 S.
S. Obert. ALZ. 1802 März, S. 412--414. Annalen der bair. Lit. 1802, S. 116.
  • Notwendigkeit der individuellen Säkularisation, oder der zu ertheilenden Erlaubniss, dass die in höhern Weihen stehenden Geistlichen in den Laienstand übertretten dürfen, 8. (Landshut bey Krüll) 1802, 40 S.
S. Annal. der bair. Lit. 1802, Febr, S. 78--80. Obert. ALZ. 1802, Iun. S. 1041--1056, und Iul. S. 205--208.

Vollstandiges Repertorium über die ersten zwölf Iahrgänge 1788--1799 der Oberteutschen allg. Literaturzeitung. (Liegt zum Druke fertig).

Das gelehrte Baiern, oder Lexikon aller Schriftsteller, welche Baiern im 18ten Iahrhunderte erzeugte oder ernährte. Erster Band A--K. Nürnberg und Sulzbach bey I. E. Seidel, 4. 1804.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 52 Seite 54 Seite 56 Nächster
Nächster
Eintrag