Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Matthias Iohann Baader (GND 129731757)


Daten
Nachname Baader
Vorname Matthias Iohann
GND 129731757
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Kunst


BSB Matthias Iohann Baader in der BSB

BAADER (Matthias Iohann), kurfürstl. Salineninspektor zu Reichenhall, ein Bruder der vorstehenden Klement Alois, Iosephs und Franz Xavers, geboren zu München am 6ten Iun. 1773. Er studierte daselbst am kurfürstl. Lyceum, und gieng im Iahr 1792 nach Salzburg, um die Civilrechte zu hören. Aber er wurde noch im ersten Iahre seiner juridischen Laufbahn als kurf. Salinenpraktikant nach Reichenhall versezt. Im Iahr 1796 erhielt er die Erlaubniss, auswärtige Salinen bereisen und studiren zu dürfen, und er begab sich nach der Schweitz, brachte daselbst 14, für ihn sehr lehrreiche Monate zu, musste aber wegen der unruhigen Zeit-und Kriegsumstände andre vorgehabte Reisen aufgeben und nach Reichenhall zurükkehren, wo er bald Assessor des kurf. Hauptsalzamts wurde. Im I. 1802 machte er eine Reise durch ganz Teutschland, und besuchte auf Befehl und Kosten des Kurfürsten die merkwürdigsten Salinen. Mit Ende des I. 1803 wurde er kurf. Salineninspektor.

Bisher lieferte er:

Kleine Gedichte; in Wismayrs Blüthen und Früchten. (Salzburg) 1797 und 1798.

Meteorologische Beobachtungen zu Reichenhall im Iahr 1797; in Schranks literar. Ephemeriden, (Ingolstadt) 1799, St. I. S. 9--11. S. 15--24, und St. II. S. 119--129.

Recensionen in der oberteutschen allg. Literaturzeitung, 1796--1802.

Aufsätze in verschiedenen Iournalen.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 62 Nächster
Nächster
Eintrag