Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Konrad Alois Bauer (GND 129733148)


Daten
Nachname Bauer
Vorname Konrad Alois
GND 129733148
( DNB )
Wirkungsgebiet Politik


BSB Konrad Alois Bauer in der BSB

BAUER (Konrad Alois), kurpfalzbaierischer Legationssekretär zu Regensburg. Er wurde im Iahr 1760 zu Mainz geboren, studierte daselbst, und zu Göttingen, kam 1782 als Registrator an die kurmainzische Gesandschaft nach Regensburg, und ward im Iahr 1789 Sekretär bey der kurpfalzbaierischen Komitialgesandschaft daselbst.

Er gab heraus:

  • Ueber die Pacifikation der erzherzoglich österreichischen Gesandten mit den Gesandten und Kurfürsten des h. r. Reichs, 4. 1793.
  • Erörterung der Archiv-Ansprüche des teutschen Reichs auf die Bestandtheile des ehemaligen Königreichs Burgund und Arelat, zum Behuf einer Gränzberichtigung zwischen Teuschland und Frankreich, 8. Ulm bey Stettin 1793, 120 S.
S. Ien. ALZ. 1793. Iun. Intelligenbl. S. 474.
Die in Meusels gelehrtem Teutschland, u. a. a. Orten ihm zugeschriebenen Reichsverfassungsmässige Betrachtungen über die Fortsetzung des Reichstags unter der hohen Reichsvikarien Auktorität u. s. w. 1790, haben nicht ihn, sondern den (seitdem verstorbenen) Kraft, Schreiber des Herrn Legationssekretärs Ganz, zum Verfasser.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 76 Seite 78 Nächster
Nächster
Eintrag