Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Leonhard Bayrer (GND 100029620)


Daten
Nachname Bayrer
Vorname Leonhard
GND 100029620
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion


BSB Leonhard Bayrer in der BSB

BAYRER (Leonhard) Exjesuit und Domprediger zu Augsburg. Er wurde am 22. Junius 1749 zu Augsburg gebohren, studierte am katholischen Schulhause zu St. Salvator die Gymnasialklassen mit dem besten Fortgang, und trat 1764 in den Jesuitenorden. Nach zwei Jahre lang zu Landsberg gemachtem Novitziat hörte er an der Universität zu Ingolstadt 3 Jahre lang Philosophie, und kam dann als Gymnasiallehrer für die unteren Klassen nach Hall in Tirol, dann nach Eichstädt, und hierauf Dillingen, wo er die Theologie absolvirte, und überall, wo man ihn zu Funktionen verwendete, nach den Systemen seines Ordens, und mit grossem Eifer seine Pflichten erfüllte. Nach Aufhebung des Ordens ging er nach Augsburg, verlegte sich am Lyceum zu St. Salvator auf Kirchenrecht und Kirchengeschichte, wurde 1776 zum Priester ordinirt, und war bis 1800 Lehrer am katholischen Gymnasium. Im Jahr 1801 wurde er zum Domprediger in Augsburg ernannt, und starb am 26. April 1802. Seine Schriften:

Vergl. Meusels gel. Teutschland S. A. B. I. S. 179. B. XI. S. 50. u. B. XII. S. 310. Gradmanns gel. Schwaben. S. 28 u. 823. Augsburger Monathschrift für kathol. Religion u. Literatur. 1802. S. 382--384.

  1. 1. Predigten über verschiedene Gegenstände. Erster Theil. Augsb. 8. 1782. 2ter u. 3ter Theil. 1784. [1]
  2. 2. Predigten über die Sonntäglichen Evangelien; der sämmtlichen Predigten 4ter Theil. Augsb. b. Nieger. 1787. 464. S. [2]
  3. 3. Catechetische Predigten über die V. Hauptstücke des kathol. Christenthums. Augsb. b. Veith. 5. Bände. 1788--1792 zusammen 143. Bog. Mit neuem Titelblatt. 1806.
  4. 4. Predigten über die meisten Sonntage und einige Festtage. (Der sämmtlichen Predigten 10ter Theil.) eb. 1793.
  5. 5. Die Sonn- und Festtäglichen Episteln und Evangelien mit einer kurzen Erklärung. Nebst beigefügten Catechismus Gebeten für die Kleinen, und Auslegung der Kirchen Ceremonien. 8. Augsb. b. Rieger. 1785. [3]
  6. 6.* Kurzgefaßte Geschichte von Augsburg, ein Lesebuch für den Bürger, und dessen Abkömmlinge. 8. Augsb. b. Rieger. 1785. 516. S. [4]
  7. 7. Die Lehre Jesu Christi u. der Apostel, zur Belehrung der Irrglaubigen u. Stärkung der Wahrglaubigen. 8. eb. 1786.
  8. 8.* Lebensregeln für die Jugend. IV. Bändchen. Augsb. b. Veith. 1792--1794. [5]
  9. 9. Hilfsbüchlein zum Unterrichte der Proselythen aus dem Judenthume und Protestantismus. 8. Augsb. b. Doll. 1794. 13. Bog. [6]
  10. 10. Poetisches Magazin zum Gebrauche für junge Liebhaber der teutschen Dichtkunst. VI. Bände. Augsb. 8. 1791--1794.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 42 Seite 43 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Nov. bibl. eccles. Friburg. T. 6. fasc. 3. S. 531. Jen. Lit. Z. 1785. III. S. 113.
  2. s. Jen. Lit. Z. 1787. III. S. 73.
  3. s. Allg. teutsche Bibl. B. 72. I. S. 200. Jen. Lit. Z. 1785. V. S. 93.
  4. s. Meusels hist. Lit. 1785. II. S. 301. Jen. Lit. Z. 1785. II. S. 245. Nürnb. gel. Z. 1785. S. 435. Zapfs. Augsb. Bibl. I. S. 33.
  5. s. Würzburg. gel. Z. 1795. I. S. 185.
  6. s. Neue allg. teutsche Bibl. B. 17. I. S. 81. Augsburg. kathol. Monathschrift. 1804. S. 122.