Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Karl Daniel Heinrich Bensen (GND 121236250)


Daten
Nachname Bensen
Vorname Karl Daniel Heinrich
GND 121236250
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Politik


BSB Karl Daniel Heinrich Bensen in der BSB

BENSEN (Karl Daniel Heinrich) Professor zu Würzburg. Er wurde am 28. Oktober 1761 zu Einbeck gebohren, gieng zu den höhern Studien 1775 nach Halle, und 1778 nach Göttingen, widmete sich anfangs der Theologie, dann aber dem Kameral- und Oekonomiefach. Er legte in Bremen ein Handelsinstitut an, gab es aber wieder auf, um an dem Pädagogium in Halle eine Lehrstelle zu übernehmen, die er fünf Jahre lang bekleidete. Dann gieng er mit 2 jungen Freiherren von Reck, die seine Eleven wurden, nach Erlangen, und hierauf nach Göttingen, wo er die Rechte studierte. Im J. 1794 erhielt er zu Erlangen die juristische Doktorswürde, und wurde daselbst 1797 ordentl. Professor der Philosophie und der Kameralwissenschaften. Im J. 1804 folgte er dem Rufe nach Würzburg als Professor der Staatswirthschaft, starb aber schon am 30. März 1805. Seine Schriften:

Vergl. Fickenscher’s Gelehrten Geschichte der Univers. Erlangen Abth. II. S. 309-312 und S. 346. Meusel’s gel. Teutschland B. I. S. 229. B. IX. S. 82 und B. XI. S. 62. Baurs biogr. Handwörterbuch 1816. B. I. S. 100. Neue Oberteutsche Literat. Zeitung 1811. II. S. 343. Ersch Handbuch d. teutschen Lit. B. III.

  1. 1. Diss. inaug. de fundamento poenarum capitalium, tam historice quam philosophice spectato. Sectio I. Erlang. 8. 1794. Sectio II. ib. 1794. [1]
  2. 2. Neues Archiv für Gelehrte, Buchhändler und Antiquare; herausgegeben, in Verbindung mit Mehreren, von Bensen und Joh. Jak. Palm 12 Stücke. Erlang. 1795. Die Fortsetzung unter dem Titel: Journal zur Beförderung der Kultur durch den Buchhandel, für Staatsmänner, Gelehrte und Buchhändler. eb. 1796.
  3. 3. Pr. de naturali disciplinarum ad oeconomiam publicam spectantium cohaerentia. Sectio I. ibid. 8. 1797.
  4. 4.* Schreiben eines reisenden Teutschen Patrioten an das französ. Direktorium, Paris am 6. Messidor, im 6ten Jahre der französ. Republik. 8. Germanien (Erlangen). 1798.
  5. 5. Versuch eines systematischen Grundrisses der reinen und angewandten Staatslehre für Kameralisten. Erste Abtheilung. Erlang. 8. 1798. 147 S. 2te Abtheilung, die Polizeiwissenschaft. 1799. 206 S. 3te Abtheilung, die Staatswirthschaft. 1799. 1 Alph. und 5 Bog. 2te verm. Auflage unter dem Titel: System der reinen und angewandten Staatslehre für Juristen und Kameralisten. 1804. [2]
  6. 6. Aug. Ludw. Schott’s Vorbereitung zur juristischen Praxis, besonders auf die Schreibart in rechtlichen Geschäften. Neue ganz. umgearb. Auflage, auch unter dem Titel: Versuch einer systematischen Entwicklung der Lehre von den Staatsgeschäften, und zwar in Hinsicht ihrer formalen Bestimmung für angehende Staatsbeamte. Erster Theil. Erlang. 8. 1800. 2ter Theil, auch unter dem Titel: Anleitung zur gesammten Geschäftsführung für Juristen und Kameralisten. eb. 1802. [3]
  7. 7. Einleitung in die sämmtlichen Staatswissenschaften, oder Begründung der Staatslehre in allen ihren Theilen. 8. Fürth. 1802.
  8. 8. Materialien zur Polizei-Kameral- und Finanz-Praxis, für angehende praktische Staatsbeamte. Ersten Bandes erstes Heft. Erlang. 1800. 2tes und 3tes Heft. 1801. 2ter Band. 1802. 3ter Band. 1803.
  9. 9. Freimüthige Abhandlungen aus dem Gebiethe der Polizey und Staatswirthschaft, als Fortsetzung der Materialien. Erster Band erste Abtheilung, über das Studium der Kameralwissenschaft. 8. ebend. 1804. 180 S. [4]
  10. 10. Beiträge zu Chr. Sigm. Krause Ansbach. Armenfreund (Bair. 1804).
  11. 11. Rezensionen in der Erlanger gelehrten Zeitung.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 43 Seite 44 Seite 45 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Obert. Lit. Z. 1795. II. S. 838. Erlang. gel. Z. 1795. S. 657. Gött. gel. Z. 1795. I. S. 696. Tüb. gel. Z. 1795. II. S. 51. Würzb. gel. Z. 1794. IV. S. 19. Abichts philos. Journal II. S. 73.
  2. s. Ergänz. Bl. z. allg. Lit. Z. Jahrg. 1. B. 1. S. 593. Obert. Lit. Z. 1798. I. S. 1228. Erlang. gel. Z. 1799. II. S. 1505. Gött. gel. Z. 1799. II. S. 890 und III. S. 2056. Würzb. gel. Z. 1799. S. 292 und 1801. S. 193. Neue allg. t. Bibl. B. 44. I. S. 202.
  3. s. Gött. gel. Z. 1800. III. S. 1866. Erlang. Lit. Z. 1800. II. S. 1905. Leipz. Jahrb. d. Lit. 1800. II. S. 297. Neue allg. t. Bibl. B. 56. II. S. 534. Würzb. gel. Z. 1802. S. 193. Ergänz. Bl. z. allg. Lit. Z. 1806. I. S. 377.
  4. s. Obert. Lit. Z. 1808. I. S. 102.