Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joseph Berhandtsky von Adlersberg (GND 100436277)


Daten
Nachname Berhandtsky von Adlersberg
Vorname Joseph
GND 100436277
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joseph Berhandtsky von Adlersberg in der BSB

BERHANDTSKY von Adlersberg (Ioseph), fürstl. Salzburgischer Hofrathssekretär und Kriminaladjunkt, dann Repetitor der Philosophie an der Universität zu Salzburg, geboren zu Augsburg im Iahr 1750, starb zu Salzburg am 20sten Aug. 1789.

Im Druke sind von ihm erschienen:

  • Graf von Struensee, oder die Zusammenrottung von Dänemark, (Salzburg) 1772, 8.
  • Die Familie, ein Lustspiel in 1. Aufzuge, Salzburg 8. 1777.
  • Der Graf von Sonnenthal, oder das Schiksal der Soldaten, Lustspiel in 2. Aufzügen, Salzb. 8. 1777.

Briefe des Ritters Murcy, oder die verrathene Vertraulichkeit, übersezt aus dem Französischen des Herrn Coteneuve, 8. Leipz. und Salzburg 1778.

Elmire, oder die Reue auf der Probe, und Germeuil, oder darf sich eine tugendhafte Frau auf die Beständigkeit ihres Mannes verlassen; zwey Erzählungen aus dem Französischen von Arnaud übersezt, in dem ersten Bändchen der Erzählungen für fühlende Herzen, Frankf. und Leipz. (Salzb.) 8. 1778.

Zamalesky, oder der unglükliche Höfling, aus dem Französ. ebendaselbst, B. 2.

Der Berg und das Räthsel, oder der König von Scyten, eine morgenländische Geschichte aus Vaters Noe Taschenbuch. Die seltene Begebenheit, oder der glükliche Ehemann, eine wenig wahrscheinliche Geschichte. Noch Etwas für die Seelen in zerschiedenen Anekdoten. (Alle aus dem Franz.) ebendas.

  • Gedanken eines Patrioten bey der nach zurükgelegten 12ten Iahrhundert eintrettenden Iubelfeyer Salzburgs, nebst einer umständlichen Beschreibung, wie selbe begangen wurde, 8. Salzburg 1782.

Der Soldat des Königs, oder die traurigen Folgen des Vorurtheils, aus dem Franz. des Hrn. Arnaud, 8. Salzb. 1783.

  • Sammlung zerstreuter poetilcher und prosaischer Aufsätze guter teutscher Schriftsteller. Frankfurt, (Salzburg), 8. 1788.
  • Kurze Erzählungen zur Unterhaltung in müssigen Stunden. Frankf. (Salzburg), 8. 1788.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 94 Nächster
Nächster
Eintrag