Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Karl Conjola (GND 129101095)


Daten
Nachname Conjola
Vorname Karl
GND 129101095
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Karl Conjola in der BSB

Conjola, (Karl) gebohren zu Mannheim 1773, sollte sich anfangs den Wissenschaften widmen, und lernte daher nebenbei in der Schule das Zeichnen; allein für letzteres entschied sogleich sein Talent, daher ihn der Churfürst Karl Theodor unterstützte. Conjola widmete sich der Landschaftsmalerei, und studirte in der Gallerie zu München unter der Aufsicht des dortigen Vizedirektors, Hofkammerraths Jakob Dorner[1]. Er benützte anfangs die schönen Gegenden um München, endlich machte er auch Reisen sowohl in Baiern, als nach Tirol und der Schweitz. In der königl. Gallerie zu München ist eine felsigte Landschaft mit der Aussicht auf einen See, von ihm auf Leinwand gemalt. v. Mannlich am a. O. B. I. S. 116. II. Nro. 216. Sebastian Kircher, Spiegelverleger zu München, hat eine Landschaft von diesem Conjola, welche eine Gegend bei Seefeld (im Isar-Kreise) vorstellt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 40 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. Siehe Dorner (Jakob der Vater).