Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Anton Cramer (GND 124884598)


Daten
Nachname Cramer
Vorname Anton
GND 124884598
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion


BSB Anton Cramer in der BSB

CRAMER (Anton), Exjesuit und Kirchenprobst an der Michaels-Hofkirche in München. Er war am 4ten Aug. 1705 zu Pfaffenhofen in Oberbaiern geboren, und tratt nach vollendeten 5 ersten Klassen des Gymnasiums zu Landsberg in den Iesuitenorden. Er wurde mehrere Iahre lang als Magister, dann 2 Iahre lang als Missionarius, und 7 Iahre lang als Kirchenpräfekt gebraucht. Zugleich predigte er an verschiedenen Orten mehr als 20 Iahre lang. Nach Aufhebung des Ordens wurde er Kirchenprobst zu St. Michael in München, wo er am 19ten Febr. 1785 starb.

Er gab folgende Schriften heraus:

Wallfahrtsbüchlein vom H. Sebastian in Ebersberg, 8. Ingolstadt 1747.

Das christliche Leben aus dem lebhaften Glauben, 8. Landsberg 1752.

Wallfahrtsbüchlein von U. L. Frau zu Wemding, 8. Elwangen 1755.

Leichenpredigt auf Franz Georg, Kurfürsten zu Trier und fürstl. Probst zu Elwangen, fol. 1756.

Wallfahrtsbüchlein von U. L. Frau von Altenötting, 8. Burghausen 1766.

Admiranda ad omnem posteritatis memoriam vita S. Henrici et Cunegundis, Boioariae ducum, augustissimorum virgineorum coningum ac episcopatus Bambergensis conditorum, a frivolis narratiunculis expurgata, ab improbis scriborum quorumdam iniuriis vindicata, iuxta accuratiorem chronologiam in meliorem ordinem digesta et recentioribus gloriae eorum posthumae monumentis illustrata, 8. Aug. Vind. 1770.

Sieben Augenblicke von höchster Wichtigkeit, auf die sieben Tage der Woche, reif zu bedenken, eingetheilt, 12, Augsb. 1772, 2te Aufl. ebend. 1780.

Apologia Bennoniana, sive S. Benno, episcopus quondam Misnensils in Saxonia, iam a duobus seculis basilicae collegiatae urbis Monacensis et utriusque Bavariae patronus adversus probrosas Martini Lutheri et asseclarum, recentioris praecipue cuiusdam anonymi, criminationes iusta defensione vindicata, 8. Monachii 1773, wurde von ihm selbst ins Teutsche übersezt: Kurz gefasste Vertheidigung des H. Benno, 8. München 1774.

Glorwürdigste Vortreflichkeiten, Gross- und Wohlthaten des heil. Erzengels Michael im Anfange, Fortgange und Ausgange der Welt zur Vermehrung der Ehre Gottes und dieses heil. Erzengels, 8. München 1775, 192 S.

Magnifica sanctitatis gloria in episcopatibus Boicis eximic resplendens, sive res praeclarae gestae ab iis, qui has dioeceses sanctimoniae fama illustrarunt, tomus I. Frisinga sacra, 8. Frisingae 1775.

Sechstes heiliges Iubeljahr des teutschen Roms d. i. kurzgefasster Bericht von den geheiligten Orten, Heiligthümern und gottseligen Bewohnern der churbaierischen Hauptstadt München, bey gegenwärtig sechstem Iubeljahr von Erbauung derselben und der ersten Pfarrkirche, welches im Iahr 1176 geschehen, 8. München 1776, 336 S. 2te Aufl. 1781, 175 S. 3te Aufl. 1784.

Kritische Beleuchtung der Lebensgeschichten von der heil. Mutter Gottes Maria, den heil. 3 Königen, der Heiligen Longin, Christoph, Georg, Thekla, Barbara, Margaretha, Katharina, Ursula, sammt einem Anhange zu dem Buche von dem 6ten Iubeljahre des teutschen Roms, 8. München 1776, 140 S.

Apostolische Hoheit, d. i. gründlicher Bericht von den glorwürdigsten Vortreflichkeiten, Gross- und Wohlthaten der höchsten Himmelsfürsten unsrer Glaubensväter, der heil. Aposteln und Evangelisten, sammt einer kurzgefassten kritischen Abhandlung von den sieben Diakonen der ersten Kirche und von der ersten Messe der Apostel 8. München 1778, 400 S.

Elisabethische Ehrenkrone, d. i. Lebensbeschreibung verschiedener heiligen Elisabethen, 8. München 1778.

Kurzgefasste und gründliche Vertheidigung des heil. Rosenkranzes wider die öffentlichen und heimlichen Feinde desselben, sammt der besten Weise, diesen nützlich zu beten, 8. München 1778, 32 S.

Gründlicher Bericht von dem Leben der heil. Anna und der heiligen Cäcilia, München, 8. 1778.

Heiliges und gottseliges Eichstätt d. i. gründliche Geschichtsverfassung von jenen, die dieses Bisthum bis auf unsre Zeiten mit heiligem und gottseligem Lebenswandel, wie auch mit dem Glanz grosser Wunder und Wohlthaten scheinbarer beleuchtet haben, 8. mit Kupfern. München 1780.

Leben des heil. Franciscus Xaverius, Indianer und Iaponenser Apostels, 8. München 1780, 64 S.

Infelix urbs Straubingana incendio consumta, 4. Monachii 1780.

In adventum sanctissimi patris Pii VI. pontificis maximi, im Münchner Intelligenzbl. 1782, S. 183.

Neue kurzgefasste für Geistliche und Weltliche nutzbare Kirchengeschichte von dem heil. Messopfer, von dessen Anfange und Fortgange, wie und in welchen Sprachen solches bis auf unsre Zeiten in der römisch-katholischen Kirche verrichtet worden, sammt einer Widerlegung der teutschen Messe, in welcher Sprache einige wollen, dass selbe gelesen werden soll, 8. Augsburg und München 1782, 105 S.

Heiliges Passau oder vollständige Geschichte aller Heiligen und Seligen, die dieses Bisthum mit ihrem Lebenswandel, wie auch mit Glanze grosser Wunder beleuchtet haben, bis auf unsre Zeiten zusammengetragen, 8. München 1782.

Es sind auch einige einzelne Predigten von ihm gedrukt worden.

S. Eigne Sammlungen. Privat-Nachrichten. Münchner Intelligenzbl. 1775, S. 470. 1776, S. 192. 1778, S. 364, 1780. S. 127, 1781, S. 45 und 502. Hambergers gel. Teutschland 1772, S. 121. Meusels gel. Teutschl. 2te A. 3te A. S. 177, 4te A. und Nachtr. 5te A. B. I. S. 635. Nikolai Reise B. 6, S. 540, 714, und B. 7. S. 27. ADB. Anh. zum 13--24 B. S. 124. Allg. theol. Bibl. B. 2, S. 64. Finauers Mag. der neust. Lit. 1775, S. 48. Finauers hist. lit. Mag. 1782, St. 3, S. 280. Annal. der bair. Lit. B. 1. S. 99 und 231, B. 2. S. 289. B. 3, S. 110. Nürnb. gel. Z. 1780, St. 37.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 198 Seite 200 Nächster
Nächster
Eintrag