Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Baptist Deppisch (GND 104197579)


Daten
Nachname Deppisch
Vorname Johann Baptist
GND 104197579
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion


BSB Johann Baptist Deppisch in der BSB

DEPPISCH (Johann Baptist) Pfarrer am Julius Spital zu Würzburg. Er ward am 29. September 1747 zu Röttingen an der Tauber gebohren, studierte an dem Gymnasium zu Mergentheim, und an der Universität zu Würzburg, trat in den Weltpriesterstand, wurde 1772 Pfarrkaplan zu Bonndorf, 1774 Hofmeister in der Baron von Guttenbergschen Familie, und 1782 Pfarrer zu Altenbanz im Bambergischen. Er theilte, von seiner ersten Anstellung als Kaplan an, seine Zeit immer sehr genau ein, und widmete täglich 12 Stunden den Berufsarbeiten, dem Lesen und Nachdenken. Seit der Kantischen und Fichtesten Revolution in der Philosophie wendete er einen beträchtlichen Theil seiner Amtsgeschäfte freyen Zeit zur Untersuchung der philosophischen herrschenden und wechselnden Systeme an. Im J. 1792 erhielt er die Pfarrey Gnetzgau im Würzburgischen. Im Jahr 1793 wurde er zu Würzburg Prediger am Juliusspital, dann Pfarrer desselben, und Fürstbischöfl. geistlicher Rath. Um die leidende Menschheit machte er sich vorzüglich durch seine nicht zu ermüdende Aufsicht über die gute Behandlung der Kranken und Armen höchst verdient. In seinem Testamente vermachte er sein ganzes Vermögen dem epileptischen Hause zur Stiftung einiger Freyplätze für solche Unglückliche. Er starb am 6. Junius 1800. Seine Schriften:

Vergl. N. A. Förtsch kurze Lebensgeschichte des Pfrs. Depisch; in den Würzb. gel. Anzeigen 1800. Beyl. S. 177--183. und dann erweitert, besonders gedruckt. 8. Bamb. u. Würzb. 1801. Meusels gel. Teutschl. B. II. S. 42. B. IX. S. 235. u. B. XII. S. 322. Meusel’s Lexikon verstorbn. Schriftsteller B. II. S. 332. Jäck’s Pantheon der Literaten Bambergs H. II. S. 205. Oberteutsche allg. Lit. Z. 1800. II. n. 81. S. 63. Anzeiger allg. literar. 1801. n. 153. S. 1466. Ladvocats Handwörterbuch B. IX. S. 257.

  1. 1. Kurze Homilien zur Erklärung des Wortverstandes der gewöhnlichen Sonn- und Festtags Evangelien im ganzen Jahre, zum Besten kathol. Prediger auf dem Lande. Erster Band. 8. Bamb. u. Würzb. 1786. 462. S. 2ter B. 562. S. 2te verb. Aufl. eb. 1789. 3te Aufl. 1790. [1]
  2. 2. Abhandlung über die Pflichten der Geistlichen und Selsorger in Beziehung auf die Wohlfahrt ihrer Untergebenen überhaupt, und der Armen insbesondere, welche das erste Accessit für die Beantwortung der von Seiner hochfürstl. Gnaden an die Landesgeistlichkeit gestellten Preisfrage zuerkannt wurde. 8. Würzb. 1790. Erschien auch mit den von M. Klett. B. Burkard, u. A. Huberth über den nämlichen Gegenstand gelieferten Beantwortungen der Preisfrage.
  3. 3. Sammlung vollständiger Predigtentwürfe auf alle Sonn- u. Festtage im ganzen Jahre, wie auch auf verschiedene Fälle des menschlichen Lebens, für kathol. Prediger auf dem Lande. 8. Bamberg. 1793. Erster Band. 30 Bog. 2ter Band. 49 Bog. [2]
  4. 4. Leichtfaßliche Predigten eines Dorfpfarrers an das Landvolk auf alle Sonn- und Festtage eingerichtet. Sonntäglicher Jahrgang. 37. Bog. Festtäglicher Jahrgang. 35. Bog. Augsb. b. Doll. 1793. [3]
  5. 5. Vier teutsche Choralvespern über die bekanntesten Vollkommenheiten Gottes. Ein Beytrag zur Verbesserung der Liturgie im kathol. Teutschland. 8. Bamb. 1794. 184 S. [4]
  6. 6. Kurze Gelegenheitsreden, gehalten auf besonderes Verlangen der Pfarrgemeinde. eb. 8. 1795. [5]
  7. 7. Er gab auch Val. Wilms catechetischen Unterricht auf der Kanzel 1787 heraus.
  8. 8. Rezensionen in der Würzburger gelehrten Zeitung.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 106 Seite 107 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Neue Lit. d. kath. Teutschl. B. III. St. 1. S. 107. Tübing. gel. Z. 1787. S. 140. Obert. Lit. Z. 1789. II. S. 487. und 1799. I. S. 205. Jen. Lit. Z. 1788. I. S. 621. u. IV. S. 303. Würzb. gel. Z. 1799. S. 26.
  2. s. Neue allg. teutsche Bibl. B. 9. I. S. 105. Seilers Betrachtungen. 1793. I. S. 154.
  3. s. Neue allg. teutsche Bibl. B. 9. I. S. 103.
  4. s. Obert. Lit. Z. 1794. I. S. 281. Gotth. gel. Z. 1794. I. S. 382. Seilers Betracht. 1795. I. S. 47. Würzb. gel. Zeit. 1795. II. S. 129.
  5. s. Obert. Lit. Z. 1795. II. S. 399. Würzb. gel. Z. 1795. II. s. 138.