Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ferdinand Dorfner (GND 100110045)


Daten
Nachname Dorfner
Vorname Ferdinand
GND 100110045
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion


BSB Ferdinand Dorfner in der BSB

DORFNER (Ferdinand), Augustiner-Prior zu München. Er war in Oberbaiern geboren, gieng zu München, wo er studirte, in den Orden, und verwaltete das Amt eines Priors in den Augustinerklöstern zu München, Regensburg, Schönthal und Ramsau. Er war zu seiner Zeit als Prediger so berühmt, dass er von seinen Obern den sonderbaren Titel: Generalprediger des Ordens erhielt. Er starb am 9ten Sept. 1719, Ossinger in bibliotheca Augustiniana S. 298, und Kobolt im bair. Gel. Lex. S. 159, führen von seinen gedruckten Reden folgende an:

Predigt in der Marianischen Versammlung zu Ingolstadt gehalten, 4. Regensburg 1696.

Lobrede auf den heiligen Benedikt, gehalten zu S. Emmeram, 4. Regensb. 1704.

Predigt im Frauenkloster von der Heimsuchung Mariae zu Amberg gehalten, 4. 1705.

Lob- und Ehrenrede auf den heil. Benedikt in der Klosterkirche zu Reichenbach in der obern Pfalz gehalten, 4. Regensburg 1708.

Predigt auf das Fest des heil. Augustinus in dem Frauenkloster zu Amberg gehalten, 4. Regensburg 1708.

Lobrede auf den heil. Nonosus in der Domkirche zu Freysing gehalten, da man daselbst das IV. Seculum dessen Translation feyerte. Fol. Freysing 1710.

Predigt bey Errichtung der Herz Iesu -- Bruderschaft in Erding gehalten, 4. München 1710.

Predigt auf den heil. Nicolaus Tolentin, in der Kirche seines Ordens zu München gehalten, 4. ebendas. 1710.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 248 Seite 250 Nächster
Nächster
Eintrag