Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Nepomuk Endress (GND 135689007)


Daten
Nachname Endress
Vorname Johann Nepomuk
GND 135689007
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion


BSB Johann Nepomuk Endress in der BSB

ENDRESS (Johann Nepomuk) II. Pfarrer zu Hafenhofen, Landkapitels Jettingen Bistums Augsburg im Oberdonau Kreise; gebohren 1762, starb am 28. März 1812. Er schrieb:

  1. 1. Das Vaterunser, zur täglichen Andacht des Christen eingerichtet. 12. 1794.
  2. 2. Congregation, oder Liebesbund einer löblichen Bürgerschaft in dem Reichs Gräflich Stadionischen Marktflecken zu Thannhausen, zur Unterstützung ihrer armen Mitbürger. 8. Augsburg b. Rößl. 1798.
  3. 3. Predigt auf den Tod des Pabstes Pius VI. Augsb. b. Veit und Rieger. 8. 1799. 14 S.
  4. 4. Die heilige Fasten, das ist: Unterricht über die Busse und Communion, in kurzen Fastenreden und Betrachtungen über die Leiden Jesu, als eine Vorbereitung auf das Osterfest. 8. Augsb. b. Kranzfelder. 1804. 192 S. [1]
  5. 5. Bund der Liebe d. i. einzig wahre Bruderschaft einer christlich katholischen Pfarrgemeinde, zum Besten ihrer dürftigen Mitbürger; nebst einem kleinen Betbüchlein für die Brüder und Schwestern dieses Bundes. 12. München b. Lentner. 1806.
  6. 6. Unterricht für den Bürger und Landmann, die sich in die Abschaffung des Wetterläutens noch nicht recht finden können. 12. Augsb. 1807.
  7. 7. Aufsätze in Kapler’s und Felder’s Magazin für kathol. Religionslehrer.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 145 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Obert. Lit. Z. 1805. I. S. 667.