Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Adam Flessa (GND 10084779X)


Daten
Nachname Flessa
Vorname Johann Adam
GND 10084779X
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Johann Adam Flessa in der BSB

FLESSA (Johann Adam) gebohren den 24. Dezember 1694 auf der Goldmühle unweit Goldcronach im Baireuthischen. Er studierte zu Baireuth und Altdorf, und wurde 1723 Professor der Geschichte und Mathematik am Gymnasium zu Baireuth, zugleich 1727 Hofdiakon und Inspektor der Alumnen, 1731 aber Konsistorial Assessor, und Professor der Theologie. Im Jahre 1741 gieng er, vom König von Dänemark berufen, als Konsistorialassessor, Professor der Theologie, und Direktor des akademischen Gymnasiums nach Altona, und ward 1742 zum wirklichen Konsistorialrath ernannt. Im J. 1749 folgte er dem Rufe nach Sonderburg im Herzogthum Schleswig als Hauptpastor, und Probst des Konsistoriums. Er blieb daselbst nicht lange, sondern kam 1751 nach Oldenburg als Konsistorialrath und Generalsuperintendent der Grafschaften Oldenburg und Delmenhorst, wie auch als Hauptpastor der St. Lambertskirche und Obervorsteher des Stiftes Blankenburg. Er starb am 11. Oktober 1775. Seine Schriften:

Vergl. Acta Jubil. Gymnas. Baruth. S. 120. Acta histor. ecclesiast. B. IX. S. 218. Beyträge zu denselben B. II. S. 920. Nova acte scholast. B. II. St. I. S. 55. Wetzel Annal. hymn. Th. I. St. 3. S. 38. Mosers Lexikon der Theologen Th. I. S. 208. Adelungs Fortsetzung. von Jöcher B. II. S. 1150. Hirschings hist. lit. Handbuch B. II. Abth. I. S. 236. Beers Magazin B. I. St. 2. S. 115. Heerwagens Literaturgeschichte. Th. I. S. 186. Kordes Lexikon der Holstein. Schleswigischen Schriftsteller S. 460. Dürrschmidts Beschreib. des Kirchspiels Goldkronach S. 179--181. Fickenschers gel. Baireuth B. II. S. 220--228. Meusels Lexikon verstorbn. Schriftsteller B. III. S. 391--395.

  1. 1. Diss. Meletema theologicum de beneficiorum fundamento in futurum. 4. Altd. 1716.
  2. 2. Rede auf die Geburt Leopolds Herzog von Oesterreich. 4. ebend. 1724.
  3. 3. Progr. de disciplinarum cognatione. Fol. Baruthi. 1724.
  4. 4. De visitationibus ecclesiasticis. ib. eod.
  5. 5. De diebus quibusdam faustis. ib. 1725.
  6. 6.* Memoria Ge. Christ. Höflich. 1725.
  7. 7. Memoria Theophili Frid. Höflich. 1726.
  8. 8. Diss. I. et II. de arcariis. Bar. 1725 et 1726.
  9. 9. Progr. de Agnete Augusta, Henrici IV. matre, ab adulterii suspicione liberata. ib. Fol. 1726.
  10. 10. De dictatibus pontificis rom. Gregorii VII. ib. eod.
  11. 11. Diss. de cadente latinitate orthodoxiae noxia. ib. 1727.
  12. 12. Pr. Utrum Albertus I. Achilles ludis equestribus invictus fuerit? ib. eod.
  13. 13. Diss. de bellis Alberti junioris, Marggravii Brandenburgici. ib. eod.
  14. 14. Progr. Quaedam in laudem Lutheri, stylo lapidari. ib. eod.
  15. 15. De iis romanorum temporibus, quibus nec vitia sua, nec remedia pati poterant, ad Livii praefationem decadis I. Fol. 1729.
  16. 16. Trauerrede auf Christian Leopold geheimen Rath. Stehet in den Funeralien. Fol. Baireuth. 1730. S. 59--80.
  17. 17. Progr. in nominalia et in natalitia Friderici Marggr. Bar. 1730.
  18. 18. Diss. de origine annorum jubileorum inter Christianos. ib. eod.
  19. 19.* De pietate, praecipua studiosi virtute. ib. eod.
  20. 20. Theses theologico ecclesiasticae. ib. 1731.
  21. 21. Progr. de Joachimo I. electore Brandenburgico, criminis magiae falso suspecto. ibid. eod.
  22. 22. Pr. de officio ministri ecclesiae ex constitutionibus Brandenburgicis. Fol. Baruth. 1732.
  23. 23. Einige Bewegungsgründe zu einer frühzeitigen Bekehrung der Jugend überhaupt, absonderlich aber der studierenden. 12. Bair. 1732. 2te Aufl. 1733. 3te Aufl. 1738.
  24. 24. Einige Hindernisse der Bekehrung bey der Jugend, absonderlich der studierenden. 12. ebend. 1734. 2te Aufl. 1742.
  25. 25. Diss. ad 2. Tim. 2. 15. ibid. 1733.
  26. 26. Leichenrede auf Sophia Charlotta Lilchmüller. 1733.
  27. 27. Diss. de rebus germanicis antiquioribus. 4. 1734.
  28. 28.* Memoria Georgii Friderici Caroli Marggr. Brandenburg. Fol. 1735.
  29. 29. Progr. de libertate ecclesiae. 1736.
  30. 30. Trauerrede auf Maria Eleonore Knebel. 1737.
  31. 31. Diss. ad vitam Georgii Hornii, Kemnata-palatini, professoris olim academiae Lugdunensis in Batavis, symbolae. Bar. 4. 1738.
  32. 32. Sechs geistliche Reden über einige wichtige Wahrheiten des Christenthums. 8. eb. 1738.
  33. 33. Fünf geistliche Reden über wichtige Wahrheiten des Glaubens u. Lebens. 8. Altona u. Flensberg. 1743.
  34. 34. Diss. de distinctione ecclesiastica inter ecclesiam plantandam. et plantatam Bar. 1739.
  35. 35. Progr. de contritione evangelica, quam appellant. Medidatio I. ib. 1740. Med. II. 1741.
  36. 36. Abschiedspredigt zu Baireuth. 1741.
  37. 37. Programmata varia, per octodecim annos gymnasii Baruthini nomine edita.
  38. 38. Diss. utrum quis salvo officio societati nomen dare possit, cuius leges et instituta ante praestitum jusjurandum plane ignorat? Bar. 1741.
  39. 39. Pr. ad orationem aditialem: Consilium Christi Joann. 7, 17. neque philosophorum neque Atheorum censurae jure obnoxium esse. Altonaviae. 4. 1741.
  40. 40. Progr. de germanis et anglis, in literarum studiis aemulis. 1743.
  41. 41. Oratio de antiquitatum pretio, ab utilitate sola repetenda. 1743.
  42. 42. Progr. de fatis rei scholasticae Altonanae. 1744. Stehet auch in der kurzen historischen Nachricht von der feyerlichen Einweihung des königl. akad. Gymnas. in der Stadt Altona. 1744.
  43. 43. Oratio, qua pro condito gymnasio Altonano regi Christiano VI. agit gratias; in derselben histor. Nachricht.
  44. 44. Fasciculus commentationum varii argumenti, praecipue historici ac literarii. 8. Alt. et Flensb. 1744. Hierinn befinden sich die meisten der obigen Programmen gesammelt.
  45. 45. Progr. de seminariis propheticis tempore prisci foederis. 4. Alton. 1745.
  46. 46. Diss. de seminariis theologicis priscae ecclesiae christianae. ib. eod.
  47. 47. Progr. quod imperii romani, ut mores, ita tempora fuerint. ib. 1747.
  48. 48. Observationes variae theologico-philologicae. ib. eod.
  49. 49. Diss. theologico-critica de fatis Babylonis. ib. 1748.
  50. 50. Jubelpredigt wegen der in Dänemark und Norwegen eingeführten Souveränität. Oldenburg. 4. 1760.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 173 Seite 174 Seite 175 Nächster
Nächster
Eintrag