Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Anton Ginther (GND 124523242)


Daten
Nachname Ginther
Vorname Anton
GND 124523242
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion, Kunst


BSB Anton Ginther in der BSB

GINTHER (Anton), der Theol Liz., Weltpriester, zu Fridberg in Baiern 1655 geboren. Er wurde Pfarrer und Landdechant zu Biberbach in Schwaben, und machte, nachdem er einige Iahre lang seiner Pfarrey mit Eifer vorgestanden hatte, eine Reise nach Rom, wo er den Pabst InnocenzpersName> sprach, und wo er besonders in die Gunst des Kardinals Mareschotti kam, welcher ihn als seinen Hauskaplan bey sich behalten wollte. Allein Ginther kehrte nach einigen Monaten wieder nach Teutschland und an seine Pfarrey zurück, und starb nach langwieriger Krankheit um das Iahr 1724.

Seine Schriften, welche Veith in biblioth. Augustan. Alph. I. und Kobolt im bair. Gel. Lex. S. 262 anführen, sind:

Bericht von dem heiligen und wunderwirkenden Kreuz in dem Markt Biberbach, 8. Augsb. 1763.

Christlicher Tugendspiegel in einer Lobrede auf den H. Bernard vorgetragen, 4. ebend. 1715.

Currus Israel et auriga eius ducens hominem christianum per vias rectas, et in sacra scriptura fundatas in coelum, seu considerationes praedicabiles in dominicas et festa anni. -- Wurden achtmal zu Augsburg in 4. aufgelegt.

Mater amoris et doloris, quam Christus in cruce moriens omnibus fidelibus suis legavit, per sacra emblemata, figuras scripturae, conceptus praedicabiles etc. explicata, 4. Aug. Vinci. 1712. -- Wurde viermal aufgelegt.

Speculum amoris et doloris in corde divinissimo Iesu incarnati, 4. Aug. Vind. ap. Lotter. 1762. 2 Auflagen.

Unus pro omnibus hoc est, Christus Iesus pendens in ligno pro homine indigno. Opus posthumum, 4. Aug. Vindel. apud Lotter 1726. Wurde öfters aufgelegt.-- Diese vier lateinischen Werke wurden auch wieder zu Lausanne gedruckt.

Sein Leben beschrieb der Augsburgische Konsistorialrath und Kanonikus bey St. Gertraud Ioseph Ign. Klaus, welches dem Werke: Unus pro Omnibus am Ende beygedruckt ist.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 384 Seite 384 Nächster
Nächster
Eintrag