Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Franz Xaver Freyherr von Gugler (GND 100348289)


Daten
Nachname Freyherr von Gugler
Vorname Franz Xaver
GND 100348289
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst, Religion


BSB Franz Xaver Freyherr von Gugler in der BSB

Freyherr von Gugler (Franz Xaver), der Theologie Dr., Kanonikus und summus Kustos am kurf. Kollegiatstifte zu Landshut, daselbst im Iahre 1735 geboren. Er wurde im Iahr 1752 Iesuit, und im Iahr 1764 Priester, innerhalb welcher Zeit er zu Straubing die Rudimenta, zu Regensburg die Grammaticam, und zu München die Poesie lehrte. Im Iahr 1766 ward er Professor der Philosophie zu München, dann, von 1767 an, zu Freyburg im Breisgau, dann der Moraltheologie und des geistl. Rechts zu Straubing, dann zu München der Dogmatik, und endlich ebendaselbst, in den lezten 3 Iahren seines Lehramts, der praktischen Philosophie. Im Iahr 1777 wurde er Kanonikus an dem kurfürstl. Kollegiatstifte zu St. Martin in Landshut, und 1780 Kapitular daselbst.

Im Drucke erschienen von ihm:

Lobrede auf den heil. Augustin, gehalten zu St. Mergen, 4. Freyburg im Breisgau 1769.

Rede auf das Fest aller Heiligen, in der Allerheiligenkirche bey den regulirten Chorherren des heil. Augustins zu St. Mergen gehalten, 4. ebend. 1769.

Von dem, was die Menschen Humeur nennen, philosophische Betrachtungen, 4. Freyburg 1768 u. 1769.

Rede über den Einfluss der geistlichen Beredsamkeit in Religion und Staat, in der öffentlichen Versammlung, als die baierische Gesellschaft des Predigerinstituts die Preise austheilte, gehalten, 8. München bey Strobl 1779. 47 S. steht auch in den Predigten des baier. Predigerinstituts 1779. B. 2.

S. Westenrieders bair. Beyträge 1779. St. 9. S. 268. Münchner Intelligenzbl. 1779. S. 80.

Decreta philosophiae, 8. Monachii 1767.

Rede auf das Fest der Beschneidung Christi, in den Predigten des bair. Predigerinstituts, 1779.

  • Erste und zugleich lezte Antwort auf die anonymische Schrift: Unterthänigste Vorstellung der Chorherren von Landshut, 8. 1802.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 422 Nächster
Nächster
Eintrag