Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Iohann Evangelist Hofer (GND 129809438)


Daten
Nachname Hofer
Vorname Iohann Evangelist
GND 129809438
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Iohann Evangelist Hofer in der BSB

HOFER (Iohann Evangelist), der WW. u. Th. Dr., Benediktiner zu St. Peter, Professor der Theologie und Rektor magn. an der Universität zu Salzburg. Er wurde am 31sten Dezember 1757 zu Salzburg geboren, studirte daselbst, und tratt 1777 zu St. Peter in den Benediktinerorden, in welchem er seine theologischen Studien vollendete. Am 2ten November 1789 wurde er an der Universität zum Doktor der Theologie promovirt, und gieng dann für 3 Iahre auf gelehrte Reisen, besuchte die Universitäten zu Würzburg, Giessen und Göttingen, und wurde nach seiner Zurückkunft an der hohen Schule zu Salzburg Professor der heil. Schrift, biblischen Hermeneutik, und der orientalischen Sprachen. Im Iahr 1793 erhielt er die Prokanzlersstelle. Im Iahr 1802 wurde er Rektor.

Er gab heraus:

Ueber den Umfang der orientalisch -- biblischen Literatur, ein Wort der Freundschaft an seine katholischen Glaubensgenossen, 8. I. B. 1789.

Ad agenda solemnia electionis rom. archiepiscopi etc. de libertate theologica, 4. Salisb. 1794. 13 S.

Erasmi Roterodami paraphrasis in S. Pauli epistolas ad Galatas et Colossenses, quam alma congregatio maior Benedictino-Salisburgensis sub titulo B. Mariae V. D. sodalibus offert, 8. Salisb. 1796. 177.

De Kantiana S. scripturae interpretatione programma, quo ad solemnia electionis rev. archiepiscopi principis Hieronymi etc. cives academicos invitat, 8. Salisburgi 1800. 32 S.

S. Eigne Sammlungen. Hübners Beschreibung von Salzburg 1794. S. 399. Meusels gel. Teutschl. 5. A. B. III. S. 374. Würzburg. gel. Z. 1796. St. 17. S. 348. Obert. ALZ. 1796. I. S. 270 u. 1800. II. S. 145. Salzburg. LZ. 1802. Iul.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 510 Seite 512 Nächster
Nächster
Eintrag