Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Franz Xaver Hofmann (GND 128779691)


Daten
Nachname Hofmann
Vorname Franz Xaver
GND 128779691
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Franz Xaver Hofmann in der BSB

HOFMANN (Franz Xaver), in München. Er wurde im Iahr 1730 zu Kloster Walderbach in der obern Pfalz geboren, kam im Iahr 1752 als kurfürstlicher Hofmusikus nach München, wurde 1778 an der damaligen herzoglichen Marianischen Landakademie Professor der teutschen und lateinischen Sprache, und arbeitet noch izt (im Iahr 1802) als ein 72jähriger Mann, durch Instruktionen, zum Nutzen der Schuljugend mit unermüdetem Fleisse.

Er gab heraus:

Lesemethode. Theoretischer Theil. Praktischer Theil, 8. München bey Strobl 1780. Uebungsbüchlein zur Hofman. Lesemethodo, ebend. 1780.

S. Eigne Sammlungen. Meusels gel. Teutschl. 5. A. B. III. S. 381. Nürnberg. gel. Z. 1781. S. 653. Westenrieders bair. Beyträge 1, 80. St. XI. S. 1380--1315. Beyträge z. bair. Schul- und Erz. Gesch. 1778. S. 157--161. Herders Brief über Hofmanns Lesemethode; im Iournal für Freunde der Rel. u. Lit. Augsb. 1779; und in den Annalen der bair. Lit. B. I. St. 3. S. 212--216. ADB. 49 B. I. S. 215. Münchner Intelligenzbl. 1789, S. 102--104 u. 109--112.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 512 Seite 514 Nächster
Nächster
Eintrag