Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ioseph Hubbauer (GND 129810258)


Daten
Nachname Hubbauer
Vorname Ioseph
GND 129810258
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Ioseph Hubbauer in der BSB

HUBBAUER (Ioseph), der Theol. Dr., und Pfarrer zu Moosthan in Unterbaiern. Er tratt nach vollendeten untern 6 Klassen in den Iesuitenorden, studirte in demselben Philosophie und Theologie, und machte, da er Pfarrer wurde, in seinen amtsfreyen Stunden die Stattlersche Philosophie zu seinem Lieblingsstudium. Nach unermüdetem Forschen wurde er im Anfange des Iahrs 1791 Renegat, und gieng zur Kantischen Parthey über. Er war auch in der theologischen und belletrischen Literatur sehr bewandert, und starb im Iahr 1792.

Er gab heraus:

  • Freye Uebersetzung gewählter Predigten aus Bourdalouen für die Sonn- und Festtage des Iahrs, von einem Weltpriester, 8. Erster Band, Angsb. bey Wolf 1785, 334 S. 2ter Band, 1787, 215 S. 3ter B. 199 S. 1788, 4ter B. 1789, 272 S.

Rezensionen in der oberteutschen allgemeinen Literaturzeitung.

S. Meusels gel. Teutschl. 4te A. Nachtr. 4, S. 295, und Nachtr. 5, Abth. 1, S. 661. Rötgers Nekrolog St. II. S. 74. Ien. ALZ. 1787, V. S. 55, und 1791, I. S. 34. Obert. ALZ. 1792. II. S. 160. Neue Lit. des kath. Teutschl. B. III. St. 1, S. 15. ADB. 77 B. I. S. 72. Anhang zu 53--86, B. I, S. 296, und B. 98, I. S. 67.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 526 Seite 528 Nächster
Nächster
Eintrag