Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Wilhelm Jungendres (GND 117238260)


Daten
Nachname Jungendres
Vorname Johann Wilhelm
GND 117238260
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Johann Wilhelm Jungendres in der BSB

JUNGENDRES (Johann Wilhelm) Kandidat des Predigtamts zu Nürnberg; daselbst am 28. August 1722 gebohren, studirte zu Nürnberg, Altdorf und Jena, ward 1743 bey der Einweihung der Universität zu Erlangen, wo er ein Specimen de usu experientiae in Philosophia überreichte, Magister der Philosophie, und starb zu Nürnberg am 12. Dezember 1767. Will, Nopitsch und Meusel gaben von ihm Nachricht. Seine, ohne Nahmens Beysetzung erschienene, Schriften sind:

  1. 1. Schrift und Vernunftmäßige Anmerkungen über das katholische Kriegsrecht, worinn Herr von Bandel wider den ehemaligen Benediktiner Franz Rothfischer mit einer richterlichen Amtsminen ein höchst ungeschichtes Urtheil zu fällen sich erkühnet hat. Aufgesetzt von einem Liebhaber der Wahrheit. 8. Frankf., Leipz., Regensb. u. Schwabach. Ohne Jahrzahl.
  2. [[Literatur::2. Schutzschrift für das schöne Geschlecht, wider folgende lieblose Lehre eines uralten Kloster Heiligen. Nun will ich lernen, wie ein Mann ein böses Weib strafen soll. Ein Glückswunsch zu Hrn. M. Joh. Christ. Gatte[xxxxx]ers hochzeitlichen Fest mit Helena Barbara Schubartin. 8. Nürnb. 1753.| ]]2. Schutzschrift für das schöne Geschlecht, wider folgende lieblose Lehre eines uralten Kloster Heiligen. Nun will ich lernen, wie ein Mann ein böses Weib strafen soll. Ein Glückswunsch zu Hrn. M. Joh. Christ. Gatte[xxxxx]ers hochzeitlichen Fest mit Helena Barbara Schubartin. 8. Nürnb. 1753.
  3. 3. Wohlbewährte Schleudersteine aus dem klaren Bach der Vernunft und der Schrift aufgelesen, und dem Pater Neumayr, als einem der evangelischen Kirche Hoyn sprechenden Goliath, an seinen unruhigen Kopf geworfen von einem Liebhaber der Wahrheit. Erster Wurf. Augsb., Constanz und Leipzig, 4. 1755. 2ter Wurf. eb. 1757.
  4. 4. Der redende Advokat, dem stummen des Hrn. Bandel entgegengesetzt. Erster bis siebenter Auftritt. 8. 1761--1766.
  5. 5. Nähere Erläuterung des Heumannischen Erweises, daß die Lehre der reformirten Kirche vom heiligen Abendmahl die rechte und wahre sey. 8. 1765.
  6. 6. Die witzige Tyrolerin; eine Wochenschrift. XVI. Stücke. Nürnb. 8. 1765.
  7. 7. Die Zigeunerin; Wochenschrift. XX. Stücke. eb. 8. 1765.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 259 Seite 260 Nächster
Nächster
Eintrag