Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Gottfried Köppel (GND 122730739)


Daten
Nachname Köppel
Vorname Johann Gottfried
GND 122730739
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Johann Gottfried Köppel in der BSB

KÖPPEL (Johann Gottfried) Regierungs-Kanzley-Inspektor zu Ansbach. Er ward am 24. März 1748 zu Baireuth gebohren, wo sein Vater Johann Thomas Köppel Hofschreibmeister und Landschaftskanzlist war. Von seinem Vater zur Kunst bestimmt, besuchte er, schon von seinem neunten Jahre an, die damahlige Malerakademie zu Baireuth, wo er es im Zeichnen und in der Calligraphie schon weit gebracht hatte, als er in seinem vierzehnten Jahr den Vater verlohr. Weil er nun sich selbst überlassen blieb, und nach dem Ableben des Markgrafen Friedrich die Akademie eingieng, besuchte er, vom Jahr 1762 an, mit grossem Eifer das Gymnasium, lieferte aber zugleich im Zeichnen und Schönschreiben so künstliche Proben, daß er 1766 vom Markgrafen Friedrich Christian als Hofschreibmeister aufgenohmen wurde. Vom folgenden Markgrafen Alexander ward er 1770 als Landgerichtskanzelist in Ansbach, 1772 als Zeichnungs- und Schreiblehrer der fürstl. Pagerie, und 1773 zugleich als Schreiblehrer am Gymnasium ernannt. Er wurde hierauf Registrator des Landgerichts, dann 1795 Kanzley-Inspektor des ersten Regierungs-Senats, und starb am 19. August 1798. Schriften:

Vergl. Fickenschers gel. Baireuth B. V. S. 96--99. Vocke Ansbach. Geb. u. Todten-Almanach Th. I. S. 238--240. Meusels gel. Teutschland B. IV. S. 208. B. XI. S. 447. und B. XII. S. 351. Meusels Lexikon verst. Schriftst. B. VII. S. 216--218. Bibliothek der schönen Wissensch. B. 28. S. 319. Anzeiger allg. lit. 1799. n. 81. S. 801. Rotermunds Lexikon B. III. S. 674. Lipowsky Baier. Künstler-Lexikon B. I. S. 159.

  1. 1. Vorübungen in der Calligraphie. Ansbach 1781. Neue Aufl. eb. 1799.
  2. 2. Vorübungen in der Calligraphie, für Geübtere. eb. 1783.
  3. 3. Praktische Anweisung zum Schönschreiben. eb. 1783. Neue Aufl. 1799.
  4. 4. Die Eremitage zu Sanspareil; als der Anfang einer malerischen, mit statistischen und antiquarischen Bemerkungen begleiteten, Reise durch die Fürstenthümer Baireuth und Ansbach. Nach der Natur gezeichnet und beschrieben. III. Hefte, jedes 2 Bog. Text u. 4 Kupfer. Querfol. Erlang. 1793--1795. [1]
  5. 5. Briefe über die beyden Fränkischen Fürstenthümer Baireuth und Ansbach; auf einer Sommerreise in den Jahren 1792 und 1793 geschrieben. Mit Kupfern. Erstes bis drittes Heft, oder erster Band. eb. 1794--1795. Auch unter dem Titel: Beschreibung einer historischen und statistischen Reise durch die Fürstenthümer Baireuth und Ansbach. Viertes Heft 1796. Fünftes Heft 1798. Ein Theil dieses Werkes erschien auch unter dem Titel: Beschreibung der neu entdeckten Rosenmüllers Höhle bey Muggendorf in Franken; nebst Nachrichten von den übrigen sehenswürdigen Höhlen in dortiger Gegend. Mit Kupf. 1798. [2]
  6. 6. Etwas über die Kupferdruckerkunst; in Meusels Miscellaneen artistischen Inhalts Heft 15. S. 135--140.
  7. 7. Von einigen Künstlern in Ansbach; eb. H. 23. S. 276--278.
  8. 8. Artistische Bemerkungen auf einer Reise durch Gegenden des Fränkischen Kreises eb. S. 302--309. Erste Fortsetz. H. 25. S. 3--20. 2te Fortsetz. S. 20--27. 3te Fortsetz. S. 167--174. 4te Fortsetz. eb. 5te Fortsetz. H. 28. S. 195--204. 6te Fortsetz. H. 29. S. 269--274.
  9. 9. Siebente Fortsetzung der artistischen Bemerkungen u. s. w.; in Meusels Museum für Künstler und Kunstliebhaber St. 1. S. 48--59. 8te Fortsetz. S. 59--64. 9te Fortsetz. St. 2. S. 39--46. 10te Fortsetz. St. 8. S. 134--146.
  10. 10. Von einem Werke des alten teutschen Malers Wohlgemuth zu Schwabach; in Meusels Neuen Miscellaneen artist. Inhalts St. 4. S. 475--481.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 295 Seite 296 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Obert. Lit. Z. 1794. I. S. 1097. Gotth. gel. Z. 1794. I. S. 445. Würzb. gel. Z. 1794. III. S. 15. Erlang. gel. Z. 1794. S. 321.
  2. s. Obert. Lit. Z. 1794. I. S. 1273. und II. S. 1212. 1797. II. S. 529. und 1798. II. S. 665. Erlang. gel. Z. 1794. S. 393. Jen. Lit. Z. 1795. II. S. 372. Ergänz. Bl. zur allg. Lit. Z. Jahrg. 4. B. II. S. 255. und Jahrg. 6. B. I. S. 573. Neue allg. t. Bibl. B. 26. I. S. 90. und B. 67. I. S. 104. Gotth. gel. Z. 1795. I. S. 20. und II. S. 667. Würzb. gel. Z. 1795. II. S. 30. Erfurt. gel. Z. 1795. S. 283.