Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Heinrich Keerl (GND 130288136)


Daten
Nachname Keerl
Vorname Johann Heinrich
GND 130288136
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst, Wissenschaft


BSB Johann Heinrich Keerl in der BSB

KEERL (Johann Heinrich) Königl. Appellationsgerichtsrath zu Ansbach. Er wurde am 4. Jäner 1759 zu Heidenheim am Hahnenkamm im Ansbachischen, wo sein Vater Klosterverwalter war, gebohren, bildete sich am Gymnasium zu Ansbach, und auf der Universität zu Erlangen, wo er die Rechte absolvirte, erhielt dann in Ansbach die Stelle eines Hof- und Regierungs-Sekretärs, dann die eines Regierungs- und Konsistorial-Assessors. Bey dem Uebergange des Landes an die Krone Baiern wurde er Appellationsgerichtsrath, und starb am 21. Jäner 1810. Seine Schriften:

Vergl. Vocke Ansbach. Geb. und Todten-Almanach Th. I. S. 92--94. Meusels gel. Teutschland 5. A. B. IV. S. 55. B. X. S. 68. und B. XIV. S. 275. Intelligenzblatt des Rezatkreises 1810. St. VI. Rotermunds Lexikon B. III. S. 156. Baurs Handwörterbuch merkw. im I. Jahrzehend des 19. Jahrh. verst. Personen B. I. S. 714.

  1. 1.* Ataliba, oder der Sturz der Inkas, ein Trauerspiel in 5 Aufz. Nürnberg. 8. 1788. 253 S. [1]
  2. 2. Neapel und Sicilien. Ein Auszug aus dem grossen und kostbaren Werke: Voyage pittoresque de Naples et Sicilie de Mr. de Non. Mit Kupfern. 8. Gotha b. Ettinger 1789. 2ter Theil. 1790. 3ter Theil, auch unter dem Titel: Ueber die Ruinen Herkulanums und Pompeii, nebst einer kurzen Beschreibung von den Schauspielen der alten Römer und Griechen. 1791. 4ter Theil. 1792. 5ter Theil. 1793. 6ter Theil. 1794. 7ter Theil. 1796. 8ter Theil. 1797. 9ter Theil. 1799. 10ter Theil. 1800. 11ter Theil. 1802. 12ter Theil. 1806. [2]
  3. 3. Fränkisches Archiv. Mit H. C. Büttner und J. B. Fischer herausgegeben. Erster Band. Ansbach. 8. 1789. 332 S. Zweyter Band. 1790. 272 S. Am dritten und letzten Band hatte Keerl keinen Antheil. [3]
  4. 4.* Fränkische Unterhaltungen zum Nutzen und Vergnügen; Erziehern, Liebhabern der Geschichte, und Freunden des Guten in Städten und auf dem Lande gewidmet. Erstes Bändchen. 8. Schwabach 1790. 298 S. 2tes Bändchen 1790. 129 S. 3tes Bändchen 1792. 279 S. 4tes Bändchen 1794. 252 S. Büttner und Fischer waren Mitarbeiter. [4]
  5. 5.* Harfentöne eines Barden von Hainenkamp. Am Grabe seiner unvergeßlichen Fürstin der Markgräfin Friderika Karolina zu Brandenburg-Onolzbach und Baireuth. 4. Ansbach 1791. 14 S.
  6. 6.* Das Opfer im Hain der Zukunft. Eine Ueberlieferung aus den Tagen der Vorzeit, bey Anwesenheit unsers allergnädigsten Königs. 4. eb. 1792. 30 S.
  7. 7. Einige Bemerkungen über zweckmäßige Behandlung der Unmündigen und Vormundschaften. 8. eb. 1792. 92 S. [5]
  8. 8. Ansbachische Monathsschrift, von H. E. Büttner und J. H. Keerl. Drey Bände. 8. eb. 1793--1794. [6]
  9. 9.* Empfindungen, Entschlüsse, und Beschäftigungen gutgearteter Kinder. 8. eb. 1794. 7 Bog. [7]
  10. 10.* Lieder und Gesänge für Freunde und Freundinnen gesellschaftlicher Unterhaltung, bey frohen Mahlen, beym Wein, und in traulichen Zirkeln zu singen. Mit Bemerkung der Melodien und Verfasser. 8. eb. 1794. 80 S. Neue Aufl. 1795. [8]
  11. 11. Houels Reisen durch Sicilien, Malta und die Liparischen Inseln; eine Uebersetzung aus dem franz. Originalwerke. Mit Kupfern. 8. Gotha. VI. Theile. 1797--1809. [9]
  12. 12. Viele Gelegenheitsgedichte.
  13. 13. Gedichte. Erster Band. Fürth. 8. 1802. 12 Bog. 2ter Band. 1803. 14 Bog.
  14. 14. Siciliens vorzüglichste Münzen und Steinschriften aus dem Alterthum. Erster Theil. 8. Gotha 1802. 2ter Theil. 1805.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 279 Seite 280 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Nürnb. gel. Z. 1788. S. 271. Jen. Lit. Z. 1790. I. S. 383.
  2. s. Allg. teutsche Bibl. B. 105. I. S. 113. Neue Bibl. d. schönen Wiss. B. 49. I. S. 128. Jen. Lit. Z. 1790. III. S. 298. 1791. IV. S. 221. und 1796. IV. S. 275. Gotth. gel. Z. 1789. II. S. 581. 1791. I. S. 273. und 1800. I. S. 25. Obert. Lit. Z. 1799. II. S. 809. und 1800. I. S. 813.
  3. s. Obert. Lit. Z. 1789. II. S. 1130. Nürnb. gel. Z. 1789. S. 737. Jen. Lit. Z. 1792. IV. S. 459. Gotth. gel. Z. 1792. II. S. 627.
  4. s. Obert. Lit. Z. 1790. II. S. 375. Nürnb. gel. Z. 1790. S. 663. Jen. Lit. Z. 1793. II. S. 529. und 1795. II. S. 588.
  5. s. Rintel. Annal. 1793. III. S. 538. Gotth. gel. Z. 1793. I. S. 441. Jen. Lit. Z. 1795. I. S. 303.
  6. s. Obert. Lit. Z. 1794. II. S. 257. Erlang. gel. Z. 1794. S. 553. und 1795. S. 250.
  7. s. Neue allg. teutsche Bibl. B. 14. II. S. 467.
  8. s. Obert. Lit. Z. 1795. I. S. 653. Erlang. gel. Z. 1795. S. 174.
  9. s. Gotth. gel. Z. 1797. I. S. 313. Nürnb. gel. Z. 1800. S. 23. Obert. Lit. Z. 1798. I. S. 417. 1800. I. S. 273. und 1805. II. S. 881. Neue Obert. Lit. Z. 1811. II. S. 621.