Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Georg Heinrich Link (GND 100869459)


Daten
Nachname Link
Vorname Georg Heinrich
GND 100869459
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Georg Heinrich Link in der BSB

LINK (Georg Heinrich) Professor der Rechte zu Altdorf; daselbst am 1. November 1692 gebohren. Im J. 1708 fieng er die akademischen Studien an, wurde 1718 Doktor der Rechte, und an der Universität Altdorf ausserordentlicher, dann 1719 ordentlicher Professor der Institutionen, und 1729 Codicis et juris canonici. Er besaß einen besondern Fleiß, und hatte einen gründlichen Vortrag, war aber körperlich äußerst schwach, immer kränklich, und starb den 20. Mai 1739. Schriften:

Vergl. Programma funebre. Altd. 1739. Will’s Geschichte der Univ. Altdorf. S. 43. 81. u. 347. Will’s u. Nopitsch Nürnberg. Gel. Lexikon. B. II. S. 465--468 u. B. VI. S. 310. Moser’s Lexikon jetztleb. Rechtsgelehrten S. 143. Hirsching’s hist. lit. Handbuch B. IV. Abth. 1. S. 281. Zeidleri vitae Prof. Alt. cur. J. A. Colmar B. III. S. 65--69.

  1. 1. Diss. inaug. de pactis vitiosis. 4. Altdorf. 1717.
  2. 2. Progr. inaug. de fatis jurisprudentiae romanae. 4. ib. 1719.
  3. 3. De iure aedificandi in suo. ib. 1723.
  4. 4. De quaestione, quando absens habeatur pro mortuo. ib. eod.
  5. 5. Disp. de iure, quo quis utitur in suo. 4. ib. 1729.
  6. 6. De officio judicis in ferenda sententia circa coniungendas diversas assessorum sententias. 4. ib. 1731.
  7. 7. Consiliorum sive responsorum volumen, in quo varii casus controversi, tum ex jure civili, quam criminali, publico, feudali; atque ecclesiastico proponuntur, et ex his iuribus nec non sententiis in praxi receptis deciduntur; adiectis omnium consiliorum argumentis, summariis, atque rerum et verborum indice locupletissimo (curante ac dirigente Septimo Andr. Merklein.) Fol. Norimb. 1738.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 167 Nächster
Nächster
Eintrag