Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joseph Adam Müller (GND 129178802)


Daten
Nachname Müller
Vorname Joseph Adam
GND 129178802
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joseph Adam Müller in der BSB

Müller, (Joseph Adam) ein Oel- und Freskomaler zu München. In der heil. Geist-Pfarrkirche zu München ist der heil. Joh. von Nepomuk, und im lat. Kongregationssaale der heil. Philipp Nerius, von ihm gemalt. In der ehemaligen Paulaner-, jetzt Garnisonskirche zu Amberg, der Hauptstadt des Nabkreises, ist das Choraltarblatt, der heil. Joseph, von seinem Pinsel. Man glaubt, daß er aus Erding in Baiern gebürtig sey. Er starb zu München 1750. Die Kgl. Gallerie zu München besitzt von ihm ein Gemälde auf Leinwand, das den heil. Martin zu Pferde, von zwei Engeln begleitet, vorstellt. Westenrieder S. 164. 171. 172. u. 365. Rittershausen S. 108 und 110. Destouches am a. O. Th. III. S. 148. Mannlich B. II. Nro. 374. In der heiligen Kreuzkirche zu Donauwörth sind die Altarblätter, die Mutter Jesu 1735, und die heil. Scholastika 1734, von ihm gemalt zu sehen. Kl. A. Baader B. I. S. 102. Meidinger Th. III. S. 321.

Nachtrag aus: Lipowsky Künstler II

Müller (Joseph Adam, eigentlich Johann Adam). Dieser B. I. S. 211. vorgetragene Künstler hat auch einige kleine Platten, meistens andächtige Darstellungen, im Geschmacke des Jonas Umbach radirt, und herausgegeben. Er starb nicht 1750 sondern 1738 zu München. v. Kretz Mspt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 211 Seite 250 Nächster
Nächster
Eintrag