Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Daniel Neuberger (GND 116946210)


Daten
Nachname Neuberger
Vorname Daniel
GND 116946210
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Daniel Neuberger in der BSB

Neuberger (Daniel), ein berühmter Wachspoussirer, von Augsburg gebürtig, verfertigte Historien, Feldschlachten, Fabeln etc., wozu er das Wachs dem Marmor an Härte gleich zuzubereiten wußte. In vielen Kunstkabinetten bewundert man seine Werke, vorzüglich aber diejenigen in dem kaiserl. Kabinette zu Wien, welche Ovids Metamorphosen größtentheils vorstellen, die er auf Befehl Kr. Ferdinand des III. verfertigte. Auch Alexanders Schlachten[1] und jenes Kaisers Porträt bildete er aus Wachs. Er hatte die Tochter des berühmten Baumeisters Elias Holl zur Ehegattin. Dieser Künstler hielt sich immer in Augsburg auf, und verließ diese Stadt nur wegen der Unruhen des 30jährigen Krieges, wo er nach Wien zog und dort auch 1660 starb.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 215 Seite 216 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. Karl le Brün, (geb. 1619, gest. 1690), nach dessen Kunstwerke Neuberger diese Schlachten des Alexanders aus Wachs bildete, verfertigte diese Gemälde im Königl. Schlosse zu Fontainebleau, und Ludwig XIV. besuchte ihn ofters während seiner Arbeit. Edelingk gab sich alle Mühe, diese Gemälde in Kupfer zu stechen, und dem Original, so viel als möglich, gleich zu kommen. I. D. Fiorillo Gesch. der zeichn. Künste. (Göttingen 1803) Th. III. S. 216.