Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Christian Erdmann Penker (GND 129295116)


Daten
Nachname Penker
Vorname Christian Erdmann
GND 129295116
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Christian Erdmann Penker in der BSB

PENKER (Christian Erdmann) Buchhändler zu Nürnberg, daselbst, wo sein Vater ein Eisenhändler war, am 14. Februar 1755 gebohren. Nachdem er Schreibers und Prokuratordienste versehen hatte, gieng er im August 1778 nach Wien, wo er in der Trattnerischen, dann, vom Julius 1779 an, zu Augsburg in der Mauracherschen Buchhandlung in Condition stand. Im Julius 1782 kam er in die Monath- nachher Monath-Kußlerische Dienste zu Nürnberg als Commis, und führte derselben akademische Buchhandlung zu Altdorf bis 1793. Er war dann vom Julius 1795 bis Februar 1800 Commis in der Steinischen Buchhandlung zu Nürnberg, und wurde hierauf Inhaber der ehemaligen Joh. Peter Wolfischen und Compagnie sich nennenden Kunst- und Buchhandlung, die er unter der Firma J. P. Wolf-Penkers Kunst u. Buchhandlung fortführte. Er war einer, manchmal bis an Raserei gränzenden, Hypochondrie ergeben, an deren Folgen er schon den 29. Mai 1802 in Leipzig, wohin er in Meßgeschäften gereiset war, gestorben ist. Seine Schriften:

Vergl. Meusel’s gel. Teutschl. B. VI. S. 51. B. X. S. 403. B. XII. S. 368. u. B. XV. S. 18. Kiefhaber’s Anzeigen. Will’s u. Nopitsch Nürnberg. Gel. Lexikon B. VII. S. 118-120.

  1. 1.* Catalogus et index materiarum, oder Verzeichniß der Materien nach ihren wissenschaftlichen Klassen, welche in den 4 Bänden des Monathischen vollständigen Catalogs enthalten sind. 8. Nürnb. u. Altdorf 1788. Catalogus u. s. w. über den 5ten u. 6ten Band des Monath Kußlerschen Catalogs. eb. 1794.
  2. 2.* Skizzen von Italien. Ueber einige Theile dieses Landes, die es werth sind, sie näher kennen zu lernen. Erste Sammlung. 8. Nürnb. 1789. 2te Sammlung. ebend. 1790. 3te Sammlung (unter seinem Namen). Schwabach 1794. 4te u. letzte Sammlung (ohne seinem Namen). Nürnb. 1802. [1]
  3. 3. Register über die Begebenheiten, welche in den fünf Theilen des ephemerischen und historischen Handbuches (des Prof. D. C. Seybold) enthalten sind. 8. Altdorf 1794.
  4. 4. Merkwürdige Belege zu den traurigen Erfahrungen, die man im menschlichen Leben machen muß. N. I. Epistel an Gönner und Freunde, eine ihm äußerst nachtheilige Sage aus Würzburg betreffend. 8. Nürnberg 1800. N. II. Geschichte meiner Phantasmen, ein Beytrag zu Hn. Friedr. Nicolai Beyspiel einer Erscheinung mehrerer Phantasmen. eb. 1801.
  5. 5. Anonyme Aufsätze in einigen periodischen Schriften.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 237 Seite 238 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Jen. Lit. Z. 1790. III. S. 297. u. Intell. Bl. 1790. S. 944. Tübing. gel. Z. 1789. S. 459. SAllg. t. Bibl. B. 46. I. S. 204. u. B. 106. II. S. 530.