Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Wilhelm Reber (GND 129481076)


Daten
Nachname Reber
Vorname Wilhelm
GND 129481076
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Wilhelm Reber in der BSB

Reber, (Wilhelm), Priester und Professor zu Regensburg, wurde den 10. Nov. 1781 zu Forsting (im Regenkreise) geboren, und legte den Grund zu seiner scientivischen und musikalischen Bildung in den Seminarien der Klöster Reichenbach und Prüfening, studirte dann in Regensburg, und erhielt seine höhere Ausbildung auf der Violine, auf welchem Instrumente er sich besonders auszeichnet, bei dem Fürst Taxischen Hofmusikus Vincenz Roth. -- Aber auch seine zwei Brüder sind guter Musiker. Der eine Joseph Reber, Königl. baier. Geometer, wurde zu Forsting 1783 geboren, und erhielt seinen ersten musikalischen und scientivischen Unterricht im Seminar des Klosters Reichenbach, seine weitere Ausbildung aber in der Präbende St. Emeran zu Regensburg; der zweite Franz Xaver Reber, geb. 1786, erhielt im Seminar des ehemaligen Cisterzienser-Kloster zu Walderbach Unterricht in den Wissenschaften und der Musik, kam dann in das Seminar nach Amberg, wo er studirte, und dann auf die hohe Schule zu Landshut, wo er den Rechtswissenschaften oblag, zum Doktor der Rechte promovirt wurde, und gegenwartig den Gerichts-Praxis nimmt. Er ist als ein guter Sänger bekannt, der auch ganz artig Violin und Violonzell spielt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 270 Seite 271 Nächster
Nächster
Eintrag