Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Karl Sardagna (GND 100405045)


Daten
Nachname Sardagna
Vorname Karl
GND 100405045
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion


BSB Karl Sardagna in der BSB

SARDAGNA (Karl) Professor zu Regensburg; gebürtig von Trient, kam schon in seiner frühen Jugend nach Baiern, wurde Jesuit, und machte im Jesuitenkollegium zu Altenötting das dritte Probejahr des Ordens. Nachdem er dann einige Zeit Gymnasiallehrer gewesen war, kam er nach Regensburg, wo er am Bischöflichen Lyceum als öffentlicher Professor dogmatische und polemische Theologie lehrte, und zugleich das Amt eines Bischöflichen Examinators und Bibliothekärs versah. Er starb am 22. August 1775. Im Drucke erschien von ihm:

  1. 1. Theologia dogmatico-polemica, qua adversus veteres novasque haereses ex Scripturis, Patribus, atque ecclesiastica historia, catholica veritas propugnatur. VIII. Tomi. Ratusb. 8. 1770--1771. [1]
  2. 2. Indiculus Patrum ac veterum Scriptorum ecclesiasticorum. 8. ib. 1772.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 73 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Regensb. gel. Z. 1770. S. 149. u. 293.