Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Bernhard Schallhamer (GND 102430721)


Daten
Nachname Schallhamer
Vorname Bernhard
GND 102430721
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion, Wissenschaft


BSB Bernhard Schallhamer in der BSB

SCHALLHAMER (Bernhard) Benediktiner zu Tegernsee; am 5. Februar 1680 zu Salzburg gebohren, war in den Jahren 1710 und 1711 Professor der Philosophie zu Freysing, dann 12 Jahre lang Professor der Philosophie und Theologie im Benediktiner Communstudium, und starb am 31. Oktober 1732. Seine, noch nirgends angezeigte, Schriften sind:

  1. 1. Heliotropium, sive controversiae ex univ. Philosophia. 8. Landishuti 1710.
  2. 2. Tria difficilia, de visione, scientia, et. voluntate Dei. 4. Ratisb. 1716.
  3. 3. Lachrimae Christi; Tractatus de contritione. 8. ib. 1722.
  4. 4. Aquae vivae, seu efficacia, causalitas, et effectus Sacramentorum. 8. ib. 1727. 106 S.
  5. 5. Diss. de gratia, ad mentem S. Augustini. 8. ib. 1730. 6. Diss. de gratia S. Anselmi et D. Thomae. 8. ib. eod.
  6. 7. Discursus theolog. de distinctione specifica, loco, et motu angelorum. 8. ib. 1732.
  7. 8. Vox tonitrui in rota; sive legitima ac verior conscientia. 8. ib. 1732. 102 S.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 81 Nächster
Nächster
Eintrag