Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Franz v. Paul Thurn (GND 129267627)


Daten
Nachname Thurn
Vorname Franz v. Paul
GND 129267627
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Franz v. Paul Thurn in der BSB

Thurn (Franz v. Paul), geb. 1763 zu Untergiesing bei München, lernte die Zeichen- und Baukunst beim churb. Hof-Oberbau-Direktor Karl Albrecht v. Lespilliez, und wurde 1780 als Hofbauzeichner ernannt. Im Jahre 1791 wurde er beim Hofkriegs-Bauamte als Baumeister angestellt, worauf er mehrere Gebäude im englischen Garten aufführte, und das Militär-Arbeitshaus in der Vorstadt Au in brauchbaren Stand herstellte. Im Jahre 1799 wurde er bei der Hofbau-Intendance als Oberbaumeister angestellt. Er erbaute das Tollhaus zu Giesing, veränderte das Augustinerkloster in brauchbaren Stand für die Königl. Justizkollegien in München, und führte auch unter Leitung des Hofbau-Intendanten Andr. Gärtner und nach dessen Plan das Königl. Münzgebäude auf.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 135 Seite 136 Nächster
Nächster
Eintrag