Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Untersteiner (GND 129268518)


Daten
Nachname Untersteiner
Vorname
GND 129268518
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Untersteiner in der BSB

Untersteiner ( ), aus Baiern gebürtig, war ein guter Historienmaler. Die Abtei zu Reichenbach (im Regenkreise) hatte von ihm ein Gemälde, das den aus der Wüste rufenden Johann den Täufer vorstellte. von Obermayr. Mspt. Westenrieder. S. 387. zu München im lateinischen Kongregationssaale waren an der Oberdecke vier runde Gemälde von ihm zu sehen, und in der Herzogs-Spitalkirche ist das Seitenaltarblatt: Philipp Nerius, von ihm gemalt. Westenrieder. S. 171 u. 179. In der ehemaligen Klosterkirche zu Attel sind die Heiligen Sebastian und Florian als Altarblätter von ihm gemalt.

Nachtrag aus: Lipowsky Künstler II

Untersteiner. Dieser B. II. S. 153. vorkommende Künstler hieß mit seinem Taufnamen Johann Baptist, und lebte noch zu München um 1713. K. G. ab Amling hat nach ihm die Kreuzigung des heil. Andreas in Realfolio-Format in Kupfer gestochen. von Kretz Mspt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 153 Seite 273 Nächster
Nächster
Eintrag