Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Aemilian Vogt (GND 129489743)


Daten
Nachname Vogt
Vorname Aemilian
GND 129489743
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Aemilian Vogt in der BSB

Vogt, (Aemilian), des Vorigen Bruder, wurde ebenfalls zu Kulmain 1754 geboren, legte den Grund zu seiner musikalischen und scientivischen Bildung bei seinem Vater daselbst, und kam dann als Sopranist, und in der Folge als Organist in das Seminar nach Amberg, wo er am dortigen Gymnasium und Lyceum auch studirte. Er war anfangs gesinnt Franziskaner zu werden, und war wirklich schon unter der Zahl ihrer Kandidaten, als er plötzlich seinen Entschluß änderte, und in den Benediktiner-Orden zu Weissende trat, woselbst er den 22. Okt. 1775 die Ordensgelübde ablegte, und den 26. Junius 1778 zum Priester geweiht wurde. Er war in der Folge in dieser Abtei Chorregent, dann Kastner, und endlich auch Prior. Seit der Auflösung dieses Klosters privatisirt er zu Kulmain, und lebt daselbst von seiner Pension. Er ist vorzüglich ein guter Organist, und spielt auch andere Instrumente ganz artig. Der Verfasser dieses Werkes verdankt ihm den allerersten Unterricht im Klavierspielen.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 365 Nächster
Nächster
Eintrag