Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Simon Waarenberger (GND 129268909)


Daten
Nachname Waarenberger
Vorname Simon
GND 129268909
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Simon Waarenberger in der BSB

Waarenberger (Simon), geb. zu Pullach, Landgerichts Wolfratshausen im Isarkreise, 1769, ist ein Schüler des verstorbenen churfürstl. Hofkupferstechers Winter in München. Er wählte sich in der Malerei und Kupferstecherkunst das Landschaftsfach, und machte Reisen nach Italien und Oesterreich, worauf er sich in München fixirte und von Zeit zu Zeit einige Excursionen in seinem Vaterlande machte. Bei Artaria in Mannheim gab er vier kolorirte Kupferstiche, Ansichten des engl. Gartens zu München, dann 12 Gegenden von Baiern heraus, nämlich: Wolfratshausen, Miesbach, Brannenberg, Starenberg, Seefeld, Hohenaschau, Chiemsee, Tegernsee, Traunstein, Reichenhall u. s. w., die von seinem Kunsttalente zeugen.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 156 Nächster
Nächster
Eintrag