Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joh. Georg Wunderlich (GND 117355240)


Daten
Nachname Wunderlich
Vorname Joh. Georg
GND 117355240
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joh. Georg Wunderlich in der BSB

Wunderlich, (Joh. Georg), des Vorigen Sohn, wurde 1655 zu Baireuth geboren, verlegte sich in seiner Jugend auf die Schönschreibkunst, um einst in einer Kanzlei unterzukommen, und lernte nebenbei die Flöte blasen. Da es schwer hielt in einer Kanzlei angestellt zu werden, nahm er seine Zuflucht zur Flöte, gieng 1776 mit Empfehlung nach Paris, und erhielt daselbst von M. Nault seine höhere Ausbildung auf diesem Blasinstrumente. Wunderlich vervollkommnete sich dergestalt, daß er 1779 mit allem Beifalle im Konzert spirituel spielte, und 1782 bei der Königl. Kapelle zu Paris als Flautotraversist angestellt wurde.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 397 Nächster
Nächster
Eintrag