Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Augustin Auracher (GND 100019633)


Daten
Nachname Auracher
Vorname Augustin
GND 100019633
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion, Kunst


BSB Augustin Auracher in der BSB

AURACHER (Augustin), regulirter Chorherr zu Au, geboren zu Oberwarngau bey Tegernsee in Oberbaiern im Iahr 1736. Er war mehrere Iahre lang Dechant seines Stiftes.

Finauer und Meusel zeigen von ihm folgende Schriften an:

Der gute Freund des Kaisers, d. i. Ehr- und Trauerrede weil. Sr. Excellenz des Hochgebornen Herrn Ignatz Felix Ioseph, des heil. röm. Reichsgrafen v. Törring und Tengling auf Iettenbach, Generalfeldmarschall, fol. Salzb. 1763.

Sponsus ob cor, dotem ac proles trinus, praesentatus illustr. ac rev. D. D. Francisco Carolo Eusebio, Episcopo et S. R. I. principi Chiemensi, dicatus ejusdem Altitudini ac Decori ad demonstrandum debitae gratitudinis mnemosynon, in rev. perill. ac ampl. D. Francisco Xaverio, collegiatae ac regularis ecclesiae Augiensis canon. reg. neo -- electo praeposito dignissimo per solennem inaugurationem 28. Nov. 1767 celebratum, fol. Salisb.

Trauer- und Lobrede auf das Ableiben des Hochw. Hrn Ioseph Probsts und Lateranens. Abts, dann gebornen Erzdiakons in dem Chorstift zu Gars, fol. Burghausen 1771.

Es sind noch mehrere einzelne Reden von ihm gedrukt. Auch trug er viel dazu bey, die Monumenta Augiensia in den von der kurbaierischen Akademie der Wissenschaften herausgegebenen Monumentis boicis Tom. I. S. 126--252 zu sammeln und zu ordnen.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 46 Nächster
Nächster
Eintrag