Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Gottlieb Christoph Harles (GND 116476508)


Daten
Nachname Harles
Vorname Gottlieb Christoph
GND 116476508
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Gottlieb Christoph Harles in der BSB

HARLES (Gottlieb Christoph) Professor zu Erlangen. Er ward zu Culmbach, wo sein Vater ein Tuchmacher war, den 21. Junius 1738 gebohren. Er fieng seine Studien am Lyceum seines Geburtsortes an, wo er schon in seinem zehnten Lebensjahre für dieses Alter seltene Kenntnisse in der lateinischen und griechischen Sprache besaß. Frühezeitig erwachte in ihm die Neigung zur alten Literatur, die dann sein ganzes Leben hindurch, nebst seinem Lieblingsstudium der Literärgeschichte seine vorzüglichste Beschäftigung blieb. Er kam im Jahre 1757 nach Erlangen, wo ihn seine Armuth zwang, sogleich eine Hauslehrersstelle zu übernehmen. Bei Succov hörte er Philosophie, bei Pfeiffer Theologie, dann bei Zenkel und Windsheim das Hebräische. Mit großem Eifer benützte er Reinhard’s Vorlesungen über Römische Alterthümer, Kirchen-, Gelehrten- und Universalgeschichte, und von Chladen wurde er in der lateinischen Literatur unterrichtet. Die teutsche Gesellschaft in Altdorf nahm ihn 1758 zum Ehrenmitglied auf. Im J. 1759 gieng er nach Halle, wo ihm der Unterricht von Weber, Meyer, Semler, und Nösselt ungemein nützlich ward. Im J. 1760 kam er nach Jena, wo er Mitglied der lateinischen Gesellschaft wurde, und Privatunterricht im Hebräischen und Lateinischen gab, an der Universität Mathematik, Naturlehre, Heraldik, Diplomatik, Numismatik, Reichshistorie, und orientalische Sprachen hörte, für sich aber fortfuhr, die römischen und griechischen Klassiker zu studieren. Im J. 1762 reisete er nach Göttingen, wo er einen Freitisch erhielt, und wo vorzüglich Michaelis, Achenwall, und Kästner seine Lehrer und Freunde waren. Im Julius 1763 kam er in Erlangen an, und erhielt noch in demselben Jahre die Erlaubniß, Vorlesungen zu halten. In seinen Nebenstunden arbeitete er an Groß politischer Zeitung mit, und errichtete für die Studierenden eine Privatgesellschaft; deren Zweck die höhere Cultivirung der lateinischen Sprache war. Im J. 1764 kam er als Adjunkt in die philosophische Fakultät, und erhielt 1765 eine ausserordentliche philosophische Professorsstelle. Doch folgte er noch in demselben Jahre dem Rufe nach Coburg als Professor der griechischen und orientalischen Sprachen. Hier übernahm er auch noch die Professur der Beredsamkeit und die Aufsicht über die Bibliothek. Im J. 1767 wurde er von der lateinischen Gesellschaft zu Carlsruhe, und 1769 von der teutschen zu Bremen als Mitglied aufgenohmen. Vom Markgrafen Alexander als ordentlicher Professor der Beredsamkeit und Dichtkunst, mit Hofraths Charakter, an die Universität Erlangen berufen, verließ Harles im April 1770 Coburg, und übernahm in Erlangen erwähnte Stelle. Von der Akademie nützlicher Wissenschaften in Erfurt, und vom Pegnesischen Blumenorden in Nürnberg wurde er unter die Mitglieder aufgenohmen, und in Erlangen 1776 zum Universitäts-Oberbibliothekär, dann 1777 zum Direktor des philologischen Seminariums und zum Scholarchen des Gymnasiums ernannt. Mehrere erhaltene vortheilhafte Anträge zu Professorsstellen an auswärtigen Universitäten wurden von ihm abgelehnt. Im J. 1803 erhielt er vom Nationalinstitut in Paris das Diplom als Correspondent der historischen Klasse und alten Literatur. Im J. 1805 gab er die 1776 übernohmene Universitäts-Bibliothekärsstelle wieder ab. Sein literarischer Briefwechsel dehnte sich nach Frankreich, England, Spanien und Italien aus. Für die philologische Literatur war er unermüdet; die meisten seiner Schriften fanden großen Beifall, und wurden in vielen Schulen mit Nutzen gebraucht. Er wollte auch noch den Terenz ediren, wozu er treffliche Vorarbeiten gemacht, die Ausgabe selbst aber nie zu Stande gebracht hat. Seine neue Ausgabe von Fabricius Bibliotheca graeca, mit unzähligen Ergänzungen und Umarbeitungen, war ein höchst verdienstliches Unternehmen, und hätte, wie die erstere Ausgabe, auf 14 Quartbände gebracht werden sollen, muste aber, bei den eingebrochenen, für alle kostbare literarische Unternehmungen äußerst ungünstigen -- seitdem noch trüber gewordenen -- Zeiten, mit dem eilften Bande eingestellt werden. Dieses Hauptwerk, welches bei seltenen Hilfsmitteln und Vorbereitungen nur der letzten Revision und Zusammenstellung bedurft hätte, nicht vollendet zu sehen, war der einzige Schmerz des alten ehrwürdigen Harles, der sonst jeden Verdruß sehr fern von sich zu halten wuste. Er erwirkte in Erlangen die Gründung und Errichtung eines philologischen Seminars, dessen erster Vorstand er ward, und aus dem viele wackere Philologen und Theologen hervorgegangen sind. Vater Harles hinterließ eine gesegnete zahlreiche Nachkommenschaft. Alle Spektakellust, und alle lärmende Gesellschaften wurden von ihm vermieden; aber vergnügt und heiter war er bei seiner Familie, und im Umgang mit Gelehrten. Sein Charakter erschien jedem, der ihn näher kannte, als der eines frommen, Friede liebenden, dienstfertigen, redlichen Mannes. Seine Thätigkeit und Arbeitsamkeit war gränzenlos, und dauerte bis in das späteste Alter ohne, durch Krankheiten oder Schwäche, gehinderter Erhaltung seiner Kräfte. Seine Bibliothek enthielt einen Schatz der ausgesuchtesten und seltensten Werke. Da Harles bereits im J. 1764 Adjunkt der philosophischen Fakultät war, feierte er im J. 1814 als Senior der Universität, im stillen Familienkreise sein fünfzigjähriges Lehrjubiläum. Dieser Verdienstvolle Veteran der philologischen Literatur starb am 2. November 1815. Seine Schriften:

Vergl. Bock’s Sammlung von Bildnissen gel. Männer 1794. Heft 14. Meyer’s biogr. Nachrichten von Ansb. u. Baireuth. Schriftstellern S. 102. Meusel’s gel. Teutschland B. III. S. 79--85. B. IX. S. 510. B. XI. S. 317. u. B. XVIII. S. 49. Nova acta histor. ecclesiast. B. VIII. S. 1075. Ekkard’s lit. Handbuch Th. II. S. 97. Bougine Handbuch Th. IV. S. 260. Jahrbuch allg. der Universitäten B. I. H. 4. S. 329. Fikenscher’s gel. Baireuth B. IV. S. 253. u. B. XI. S. 53. Fikenscher’s Gel. Geschichte d. Univers. Erlangen Abth. II. S. 203--238. Harlesii vita a C. F. Harlesio scripta. 4. Erlang. 1817. Literaturzeitung allgem. 1815. n. 262. Zeitung allgemeine 1815 Beylage n. 144 u. 145. Repertorium allg. der Lit. 1785--1800. Ersch Handbuch der teutschen Lit. Abth. I. III. VI. u. VIII. Ebert’s allg. Bibliograph. Lexikon 1821. B. I. S. 738.

  1. 1. De praeconum apud Graecos officiis Diatribe. 4. Jenae 1760.
  2. 2. Gedanken von dem Zustande der Schulen u. ihren Verbesserungen. 8 eb. 1761.
  3. 3. Praecones veteribus invisi. 4. ib. eod.
  4. 4. De sapientia, in verbis quam armis prius quaerenda, ad Terent. Evnuch. 4. 7. 19. ibid. eod.
  5. 5. In Xenophontis Cyropaediam comment. crit. ib. eod.
  6. 6. De nominibus Graecorum libellus. 8. ib. 1763.
  7. 7. De fato Homeri. 4. Götting. 1763.
  8. 8. Diss. de Jove Homeri. 4. Erlang. eod.
  9. 9. Vitae Philologorum. IV. Volumina. Bremae. 8. 1764--1772.
  10. 10. Introductio in historiam linguae latinae. 8. Brem. 1764. Editio 2. ib. 1772. Lips. 1789. Mit neuem Titel 1794.
  11. 11. D. de originatione vocabuli Nurenberg. 4. Erlangae 1764.
  12. 12. De εϱσεφοϱια festo Graecorum. ib. eod.
  13. 13. Pr. de statuis Mercurio apud Graecos ante januas positis. 4. ib. 1765.
  14. 14. Pr. I -- IV. de pedantismo philologico. Coburg 1765 et 1767.
  15. 15. Gedanken von den Realschulen. 8. Bremen 1766.
  16. 16. Prüfung der Gedanken, ob es vortheilhaft sey, mehrere Universitäten zu errichten? in 4 Programmen. Coburg 1766.
  17. 17. Gesammlete Nachrichten von dem Leben und Stiftungen des Coburgischen Kanzlers von Scherer, genannt Zieritz. 4. eb. 1766.
  18. 18. Positiones miscellae. IV. Dissertationes. ib. eod.
  19. 19. Diss. I -- IV. de Galantismo aesthetico et philologico. 4. ib. 1767--1768.
  20. 20. Chrestomathia graeca poetica, curavit et animadversionibus illustravit. Addita Aristophanis Comoedia, Plutus, e recensione Bergleri, et cum ejusdem et Dukeri notis. 8. ib. 1768.
  21. 21. Cph. Cellarii ortographia latina, observationibus illustrata. II. Tomi. Altenb. 8. 1768.
  22. 22. Demostenis oratio de corona, cum variorum et suis animadversionibus. 8. Lips. 1769. Editio 2. ib. 1814. 541 S. [1]
  23. 23. Lectionum Terentianarum Specimina critica. 4. Coburg. 1769 et 1771.
  24. 24. Disp. Lectiones Terentianae. 4. ibid. 1769.
  25. 25. Observat. criticae in Terent. Phaedr. Vellejum Patere. et Demosten. de corona. II. Progr. ib. eod.
  26. 26. Von dem frühzeitigen Versetzen in den Schulen u. dessen schädlichen Folgen. eb. 1769.
  27. 27. Chph. Jos. Sucro kleine teutsche Schriften. 8. eb. 1770.
  28. 28. Progr. Praecognita quaedam de interpretatione Homeri. 4. Erlangae 1770.
  29. 29. De artificio et ornatu epistolae Pauli ad Philemon. ib. eod.
  30. 30. Philologumena quaedam et Philosophumena de opinione veterum de animo hujusque post mortem fatis. Fol. ib. eod.
  31. 31. Chrestomatia latina poetica, animadversionibus illustrata. 8. Altenb. 1770.
  32. 32. Progr. I -- IV. de interpretatione Homeri. Fol. Erlangae 1770 -- 1771.
  33. 33. De votis veterum pro salute principum cum primis valetudinis causa. ib. 1771.
  34. 34. Jacobi Perizonii animadversiones historicae, in quibus quamplurima in priscis Romanarum rerum, sed utriusque linguae, auctoribus notantur, multa etiam illustrantur atque emendantur, varia denique antiquorum rituum eruuntur et uberius explicantur. 8. Altenb. 1771.
  35. 35. Commentatio in locum Ciceronis de officiis 1. 2. c. 15. Erlang. 1772.
  36. 36. Memoria Joannis Georgii Krafft. ib. eod.
  37. 37. Progr. de feminarum conditione et auctoritate apud gentes quasdam. Fol. ib. eod.
  38. 38. Pr. de animis piorum ad coelestem musicam redeuntibus secundum placita quorundam veterum Philosophorum. ib. eod.
  39. 39. Ovidii libri tristium et e Ponto, ex recens. Petr. Burmanni cum suis et aliorum excerptis animadversionibus. 8. ib. eod.
  40. 40. De Medicis quibusdam heroicis. 4. ib. eod.
  41. 41. M. Fabii Quinctiliani institutionum oratoriarum libri XII. adusum scholarum accomodati, recisis, quae minus necessaria visa sunt, et brevibus notis illustrati a Car. Rollin, emendatius editi, addita lectionis varietate. II. Tomi. 8. Altenb. 1773.
  42. 42. Opuscula varii Argumenti. Accedunt specimen thesauri epistolici Schwarziani et alia. 8. Halae 1773. Enthalten auch mehrere seiner einzeln erschienenen Programmen.
  43. 43. Cornelii Nepotis vitae excellentium imperatorum, cum animadversionibus partim criticis partim historicis Augustini van Staveren, suisque et Jo. Kappii notis. 8. Erlang. 1775. Editio secunda auctior et correctior. 8. ibid. 1800. 20 u. 460 S. [2]
  44. 44. De oculo. Progr. I -- IX. Fol. ib. 1773--1776.
  45. 45. Anthologia latina poetica. Altenb. 8. 1774.
  46. 46. Anthologia graeca poetica. 8. Norimb. 1775. Editio nova, multo auctior et emendatior. 8. Baruthi 1792. 354 S. [3]
  47. 47. De adulatione. Progr. I -- IV. Erlangae. Fol. 1773--1777.
  48. 48. Pr. in Moschi idyll. II. de raptu Europae. Fol. ib. 1774.
  49. 49. Aristophanis comoedia Plutus, cum Bergleri ac Duckeri integris, Küsteri vero atque Hemsterhusii selectis notis, et Coluthi raptus Helenae. Curavit, suasque animadversiones adjecit. 8. Norimb. 1776.
  50. 50. Memoria Philippi Ludovici Statii Müller. Fol. Erlang. 1776.
  51. 51. M. Tullii Ciceronis ad Quintum fratrem dialogi tres de oratore. Animadversiones interpretum excerpsit suasque adjecit. Norimb. 8. 1776.
  52. 52. Pr. Spicilegium I. et II. ad Bowyerii et Schulzii collectionem conjecturarum in Nov. Test. Fol. Erlang. 1777.
  53. 53. Leben des verstorbenen P. L. Statius Müller. eb. 1776.
  54. 54. Pr. super Coluthi carmine de raptu Helenae. Sectiones III. Fol. ib. 1776--1777.
  55. 55. Memoria Joannis Michael. Seidel. Fol. ib. 1776.
  56. 56. Anzeigen und Beurtheilungen akademischer und anderer kleiner Schriften. In Gesellschaft anderer Gelehrten. In 2 Bändchen. 8. Frankf. u. Leipz. (Nürnberg). 1777. 1778.
  57. 57. Christ. Gottl. Schwarzii Dissertationes selectae, quibus antiquitates et juris Romani nonnulla capita explicantur: collegit, recensuit et praefatus est. 4. Erl. 1778.
  58. 58. Pr. lectionum Venusinarum Specimina XIV. Fol. ib. 1778--1792. [4]
  59. 59. Introductio in historiam linguae graecae. 8. Altenb. 1778. Editio altera emendatior et auctior. Tomus I. ib. 1792. Tomi II. Pars I. et II. ib. 1795. [5]
  60. 60. Flavii Eutropii Breviarium historiae Romanae, in usum scholarum recensuit Laur. Reinhard. Editio nova correctior et notis criticis atque historicis aucta. 8. Norimb. 1778.
  61. 61. C. Crispi Sallustii bellum Catilinarium atque Jugurthinum, ex recensione Gottl. Cortii, cum praefatione. 8 Norimb. 1778. Editio altera, auctior et emendatior, cum varietate lectionis ex tribus cod. manuscr. excerptae. 8. ib. 1797. 248 S. [6]
  62. 62. Pr. I. et II. de dorismo Theocriteo. Fol. Erlang. 1779.
  63. 63. Memoria Joannis Pauli Reinhard. 4. ibid. eod.
  64. 64. M. T. Ciceronis epistolarum libri IV. a Jo. Sturm olim collecti, nunc autem longe emendatius, adjectisque epistolarum argumentis et luculentissimis notis in usum scholarum editi. Additae sunt selectae quaedam Plinianae epistolae. 8. Coburg 1779.
  65. 65. Von Johann Paul Reinhard’s Einleitung zu einer allgemeinen Geschichte der Gelehrsamkeit gab er den ersten Theil heraus, und verfertigte dazu, nach des Verfaßers Tod, die letzten Bogen u. die Vorrede (Erlang. 1779).
  66. 66. Interpretatio loci cujusdam difficilioris in Aristotelis A. P. Progr. I. et II. Fol. Erl. 1779. 1780.
  67. 67. Theocriti reliqutae, graece et latine. 8. Lips. 1780.
  68. 68. Andr. Sam. Gesneri selectae exercitationes scholastici varii argumenti, cum proefatione. 8. Norimb. 1780.
  69. 69. Bionis Smyrnaei et Moschi Syracusani, quae supersunt, cum notis Jo. Heskin integris aliorumque selectis, graece et latine. Recensuit suasque animadversiones adjecit. 8. Erlangae 1780.
  70. 70. Progr. I--VI. de vario eoque vero et falso usu Philosophiae in scholis inferioribus. Fol. ib. 1780. 1781.
  71. 71. Vorrede zu des Rigaischen Rektors Snell Chrestomatia oeconomica (Gissae 1780).
  72. 72. Aristotelis de Poetica liber, graece et latine. 8. Lips. 1780.
  73. 73. Anthologia graeca prosaica. 8. Norimb. 1781.
  74. 74. Introductio in notitiam litteraturae Romanae inprimis scriptorum latinorum. Pars I. et II. ib. 1781. Mit neuem Tittelblatt. Leipz. 1794.
  75. 75. C. Valerii Flacci Sethini Balbi Argonauticon libri VIII. cum notis P. Burmanni integris et selectis Ludov. Carrionis, Aegidii, Maserii, Laur. Balbi Liliensis, Just. Zinzerlingii, Ch. Bulaei, Nic. Heinsii et aliorum, cum animadversionibus. 8. Altenb. 1781.
  76. 76. Pr. de veterum ad deam Fortunam votis. Fol. Erlang. 1782.
  77. 77. Kritische Nachrichten von kleinen theologischen, philosophischen, historischen u. philologischen Schriften. In Gesellschaft mehrerer Gelehrten. Ersten Bandes erstes u. 2tes Stück. Nürnberg. 8. 1782. 3tes u. 4tes Stück. Hof. 1783. 2ten Bandes erstes u. 2tes St. 1784. 3tes Stück 1785. [7]
  78. 78. Fortgesetzte kritische Nachrichten von kleinen Schriften. Erster Band. Halle. 8. 1785. 2ter Band 1786. Jeder Band in 2 Stücken. [8]
  79. 79. Memoria Caroli Guiliel. Buirette ab Oehlefeld. Fol. Erlang. 1782. Oratio honori atque memoriae ejusdem habita. Fol. ib. eod.
  80. 80. Progr. I--III. de Thaletis doctrina de principio rerum imprimis de Deo, ad illustrandum Ciceronis de natura Deor. I. 1. c. 10. Erlang. Fol. 1783--1784.
  81. 81. Himerii sophistae oratio, qua laudes urbis Constantinopoleos et Juliani Augusti celebrantur; e recens. et cum commentariis Gl. Wernsdorfii Prof. quondam Dantiscani, cum praefatione. 8. ib. 1785. 161 S. [9]
  82. 82. M. T. Ciceronis orationes Verrinae, ex recensione et cum animadversionibus. Accedunt L. Asconii Pediani commentationes. Pars I. et II. ib. 8. 1784.
  83. 83. Specimen observationum in Eudociae Violiarium. Fol. ib. 1785. 1 Bog. [10]
  84. 84. Pr I et II. de commutatione felici infelicium casuum et publicarum calamitatum. Fol. ib. 1785. 1786. [11]
  85. 85. Juliani imperatoris Caesares, graece et latine. Recens. animadv. illustravit. ib. 8. 1785. 234 S. [12]
  86. 86. Thomae Tyrwhitt Diss. de Babrio, fabularum Aesopearum scriptore. Inseruntur fabulae quaedam Aesopeae nunquam antehac editae, ex cod. m. scr. Badlejano. Acced. Babrii fragmenta. Editio altera eaque auctior. Praefatus est. ib. 8. 1785. 68 S. [13]
  87. 87. Thomae Tyrwhitt Conjecturae in Strabonem, quas typis repetendas curavit et praefatus est. 8. ib. 1788. 5 Bog. [14]
  88. 88. Memoria Simonis Gabrielis Succovii. 4. ib. 1786. 36 S. [15]
  89. 89. Prolusio ad laudationem funebrem Friderici II. Regis Borussorum. Fol. ib. eod.
  90. [[Literatur::90. Se[xxxxx]ti Aurelii Victoris historia Romana, ex recensione J. F. Gruneri. Accedunt animadversiones. 8. ib. 1787. 534 S. s. Allg. t. Bibl. B. 83. I. S. 221. Tüb. gel. Z. 1788. S. 405. Jen. Lit. Z. 1789. II. S. 149.| ]]90. Se[xxxxx]ti Aurelii Victoris historia Romana, ex recensione J. F. Gruneri. Accedunt animadversiones. 8. ib. 1787. 534 S. [16]
  91. 91. Progr. de argumento comediae Aristophanicae, Nubes inscriptae, scopoque comici. Fol. ib. eod. Progr. II. ib. eod.
  92. 92. Memoria Augusti Ludovici Schott consil. aul. et Prof. jur. publ. 4. ib. eod.
  93. 93. Aristophanis Nubes, graece et latine, unacum scholiis graecis, edidit et animadversionibus illustravit. 8. Lips. ap. Weidmann 1788. 36. u. 398 S. [17]
  94. 94. Pr. I--III. de Empedocle, num ille merito possit magiae accusari. Fol. Erlang 1788--1790.
  95. 95. Jo. Alb. Fabricii Bibliotheca graeca, sive Notitia scriptorum veterum graecorum, quorumcunque monumenta integra aut fragmenta edita exstant tum plerorumque e Manuscr. ac deperditis ab auctore tertium recognita et plurimis locis aucta. Editio quarta, variorum curis emendatior atque auctior. Accedunt J. A. Fabricii et Christ. Aug. Heumanni supplementa inedita. Volumen I. Hamburgi ap. Bohn. 4. 1790. Vol. II. 1791. Vol. III. 1793. Volum. IV. 1794. Vol. V. 1796. Vol. VI 1798. Volumen VII. 1801 Vol. VIII. 1802. Vol. IX. 1804. Vol. X. 1807. Volumen XI. 1808. [18]
  96. 96. Progr. I.--VI de ortu et fatis universitatis Friderico-Alexandrinae. Fol. Erlang. 1793--1796. Progr. VII--XIV. ib. 1797 --1800. [19]
  97. 97. Progr. quo indicat laudationem funebrem honori et memoriae Principis Fridericae Carolinae Marggraviae Brandenburgicae sacram. Fol. ib. 1791.
  98. 98. Memoria Henrici Friderici Delii. 4. ib. eod.
  99. 99. Memoria Joannis Christophori Rudolph. 4. ib. 1792.
  100. 100. Memoria Jacobi Friderici Isenflamm. 4. ib. 1793.
  101. 101. Christiani Gottlieb Schwarz opuscula quaedam academica varii argumenti, collegit atque praefatus est. 4. Norimb. 1793.
  102. 102. Memoria Joannis Philippi Julii Rudolph Prof. Medicinae et Chirurgiae. 4. Erl. 1797.
  103. 103. Laudationem funebrem honori et memoriae Regis Friderici Guilielmi II. habendam indecat. Fol. ib. 1798.
  104. 104. Supplementa ad breviorem notitiam litteraturae Romanae, inprimis scriptorum latinorum. Pars prior. 8. Lips. 1799. Pars posterior. 1801. Diese Supplementa wurden von C. F. H. Klügling mit einem dritten Theil fortgesetzt. Lips. 1817. [20]
  105. 105. Brevior notitia litteraturae Romanae, inprimis scriptorum latinorum, ordini temporis adcommodata, in usum scholarum. 8. Lips. ap, Weidmann 1789 et 1803. [21]
  106. 106. Richardi Dawes Miscellanea critica iterum edita; curavit et appendicem adnotationis adjecit Thomas Burgess, tertium edidit et praefatus est G. C. Harles. 8. ib. 1800. 446 S. [22]
  107. 107. Pr. de memorabilibus quibusdam bibliothecae academicae Erlangensis. Commentatio I. Fol. Erl. 1800. Comm. II. 1801. Comm. III--VII. 1802--1804. Comm. VIII. 1808. Comm. IX. 1809. Comm. X. 1810. Commentatio XI. 1812.
  108. 108. Georg Heinrich Martini akademische Vorlesungen über die Litterär Archäologie, nach Anleitung des Ernestinischen Lehrbuchs durchgesehen u. mit Anmerkungen begleitet. 8. Altenb. 1796. (Nach des Verfassers Tod von Harles revidirt u. verbessert).
  109. 109. Supplementa ad introductionem in historiam linguae graecae. Tomus I. 8 Jenae 1804. Tomus II. ib. 1806. [23]
  110. 110. Memoria Georgii Friederici Seiler. Eol. Erlang. 1807.
  111. 111. Memoria Joannis Guilielmi Rau. 4. ibid. eod.
  112. 112. Memoria Joannis Burcardi Geiger. 4. ibid. 1809.
  113. 113. Memoria Joannis Christiani Danielis de Schreber. 4. ib. 1811. 23 S. [24]
  114. 114. Brevior notitia litteraturae graecae, inprimis scriptorum graecorum, ordini temporis accomodata, in usum juventutis. 8. Lips. 1812.
  115. 115. Verschiedene halbe Bogen voll Disputirsätze unter dem Titel: Positiones miscellae.
  116. 116. Die Coburgischen politischen Zeitungen schrieb er in den Jahren 1765 und 1766.
  117. 117. Rezensionen in der Erlanger gelehrten Zeitung in den Jahren 1763--1765 u. 1770--1798.
  118. 118. Anzeigen und Nachrichten in einigen auswärtigen gelehrten Journalen.
  119. 119. Er hatte auch Antheil an vielen kleinen, von Andern herausgegebenen Schriften, besonders Disputationen.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 77 Seite 78 Seite 79 Seite 80 Seite 81 Seite 82 Seite 83 Seite 84 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Leipz. Lit. Z. 1814. I. S. 590.
  2. s. Leipz. Jahrb. 1800. I. S. 630. Obert. Lit. Z. 1801. I. S. 112.
  3. s. Gött. gel. Z. 1794. II. S. 1241. u. 1795. III. S. 1792. Jen. Lit. Z. 1795. I. S. 353. u. III. S. 567. Leipz. gel. Z. 1795. III. S. 438. Goth. gel. Z. 1795. I. S. 73. u. 1796. I. S. 139. Erlang. gel. Z. 1795. S. 549.
  4. s. Leipz. gel. Z. 1791. II. S. 488. Erfurt. gel. Z. 1793. S. 159.
  5. s. Obert. Lit. Z. 1792. II. S. 283. Gött. gel. Z. 1792. III. S. 1671. Erf. gel. Z. 1792. S. 225. Leipz. gel. Z. 1792. II. S. 323. 1795. I. S. 103. u. III. S. 457. Erlang. gel. Z. 1795. S. 65 u. 425.
  6. s. Gött. gel. Z. 1797. III. S. 2064. Erf. gel. Z. 1797. S. 487. Obert. Lit. Z. 1797. I. S. 1143. Jen. Lit. Z. 1800. II. S. 246.
  7. s. Jen. Lit. Z. 1785. I. S. 187. Nürnb. gel. Z. 1785. S. 303.
  8. s. Leipz. gel. Z. 1785. II. S. 927. u. 1786. II. S. 897. Nürnb. gel. Z. 1786. S. 751.
  9. s. Allg. t. Bibl. B. 69. II. S. 542. Tüb. gel. Z. 1785. S. 596. Nürnb. 1785. S. 289.
  10. s. Nürnb. gel. Z. 1785. S. 632.
  11. s. Leipz. gel. Z. 1786. III. S. 1594.
  12. s. Jen. Lit. Z. 1785. I. S. 292. Allg. t. Bibl. B. 65. II. S. 539. Tüb. gel. Z. 1785. S. 594.
  13. s. Allg. t. Bibl. B. 69. II. S. 547. Goth. gel. Z. 1785. II. S. 729. Gött. gel. Z. 1785. II. S. 1285. Leipz. gel. Z. 1785. I. S. 219. Jen. Lit. Z. 1785. III. S. 160. Nürnb. gel. Z. 1785. S. 268.
  14. s. Allg. t. Bibl. B. 89. II. S. 554. Nürnb. gel. Z. 1788. S. 81.
  15. s. Jen. Lit. Z. 1787. I. S. 184. Leipz. gel. Z. 1786. III. S. 1595. Nürnb. gel. Z. 1786. S. 827.
  16. s. Allg. t. Bibl. B. 83. I. S. 221. Tüb. gel. Z. 1788. S. 405. Jen. Lit. Z. 1789. II. S. 149.
  17. s. Gött. gel. Z. 1788. II. S. 300. Tüb. gel. Z. 1788. S. 538. Jen. Lit. Z. 1788. IV. S. 30.
  18. s. Jen. Lit. Z. 1794. III. S. 57. Anzeiger allg. lit. 1796. S. 473. Gött. gel. Z. 1792. 1. S. 178. 1793. III. S. 1843. 1795. I. S. 537. u. 1798. III. S. 1609. Obert. Lit. Z. 1795. I. S. 953. 1799. I. S. 760. u. 1801. II. S. 346. Erfurt. gel. Z. 1792. S. 145. u. 1793. S. 329. Nürnb. gel. Z. 1795. S. 233. Erlang. gel. Z. 1796. S. 737.
  19. s. Erlang. gel. Z. 1794. S. 1. u. 377. 1795. S. 289. u. 1796. S. 721. Erfurt. gel. Z. 1797. S. 320.
  20. s. Jen. Lit. Z. 1799. III. S. 62. Obert. Lit. Z. 1799. II. S. 107. Erlang. Lit. Z. 1799. II. S. 1404. Gött. gel. Z. 1799. III. S. 2014. Tüb. gel. Z. 1800. S. 65.
  21. s. Allg. t. Bibl. B. 98. I. S. 263. Jen. Lit. Z. 1791. III. S. 601. Gött. gel. Z. 1789. III. S. 1927. Nürnb. gel. Z. 1789. S. 777. Tüb. gel. Z. 1790. S. 258.
  22. s. Erlang. Lit. Z. 1800. II. S. 1261. Gött. gel. Z. 1800. III. S. 2054. Goth. gel. Z. 1801. S. 220. Leipz. Jahrb. 1800. II. S. 17.
  23. s. Obert. Lit. Z. 1804. II S. 463. u. 1806. I. S. 727.
  24. s. Neue Obert. Lit. Z. 1811. I. S. 645.