Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Andreas Lazarus Imhof (GND 117129682)


Daten
Nachname Imhof
Vorname Andreas Lazarus
GND 117129682
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Andreas Lazarus Imhof in der BSB

IMHOF (Andreas Lazarus) Patricier zu Nürnberg; daselbst am 12. Jäner 1656 gebohren. Er wurde Pfalz-Sulzbachischer Kammerjunker, dann geheimer Rath, Kanzleydirektor, Lehenprobst in Sulzbach(, und Pfleger zu Floß, endlich aber Braunschweig-Wolfenbüttelscher wirkl. geheimer Rath. Als er 1704 zu letzterer Stelle berufen ward, und dahin abgehen wollte, muste er noch zuvor in den Diensten des Pfalzgrafen von Sulzbach eine kleine Geschäftsreise machen, die aber seine letzte war: denn er faßte unvermuthet in einem Gasthause an einem Kranken, den er sah, einen so gewaltigen Eckel, daß er auf der Stelle erkrankte, nach Sulzbach zurück gebracht werden muste, und daselbst am 11. September 1704 starb. Er war der Urheber des historischen Bildersaals, eines zu seiner Zeit sehr berühmten Werkes. Von seinen Söhnen hat sich der Braunschweigische General-Feldmarschalllieutenant Philipp Ernst Johann Joachim Imhof im Kriege 1756 bis 1763 berühmt gemacht. Schriften:

Vergl. Jöcher’s Gelehrten Lexikon B. II. S. 1879. Wills u. Nopitsch Nürnberg. Gel. Lex. B. II. S. 247. u. B. VI. S. 174. Hirschings histor. lit. Handbuch. B. III. Abtheil. 2. S. 51.

  1. 1. Gallia titubans. 4. 1690.
  2. 2. Neu eröffneter historischer Bildersaal, oder kurze und deutliche Beschreibung der historiae universalis, vom Anfang der Welt bis auf unsere Zeiten. Die fünf ersten Theile sind von Imhof, die übrigen von verschiedenen Verfaßern. Erster Theil. 8. Sulzbach. Mit Kupfern. 1692. Neue Auflagen. 1697. 1703. 1732. 2ter Theil. 1693. 1704. 1727. 1753. 3ter Theil 1694. 1704. 1723. 4ter Theil. 1695. Neue Auflagen. 1704. 1707 u. 1724. 5ter Theil 1696. 1704. 1725. u. 1765. Diese fünf Bände wurden in das Französische übersetzt: Le grand Theatre historique, ou nouvelle histoire universelle tant sacrée que profane, depuis la creation du monde jusqu’au commencement du XVIII. Siècle, in 2 Foliobänden zu Leiden 1703. und in das Italienische: Gran Theatro etc. 1738. Die Fortsetzung erschien Nürnberg 1720--1782 in XVII. Bänden.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 265 Seite 266 Nächster
Nächster
Eintrag