Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Gotthard Kufner (GND 101061501)


Daten
Nachname Kufner
Vorname Gotthard
GND 101061501
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Gotthard Kufner in der BSB

KUFNER (Gotthard), Benediktiner zu Metten in Niederbaiern, geboren zu Osterhofen in Baiern am 9ten Nov. 1743. Er war in den Iahren 1783 und 1784 Professor der Physik und Mathematik am bischöflichen Lyceum zu Freysing, und kam 1787 nach Straubing als Lehrer am kurfürstl. Schulhause. Er starb am 25sten Ian. 1792.

Seine Schriften sind:

Systema theologicum ex omnibus theologiae classibus adornatum, 8. Ingolst. 1778, 168 S.

S. Nürnb. gel. Z. 1778, S. 698. Annalen der bair. Lit. B. I. S. 99.

Materia concertationis literariae ex iure ecclesiastico statui Germaniae accommodato, quam sub praesidio P. Gotth. Kufner literatorum criterio proponent P. Ioan. Ev. Elger et Fr. Emmeram Keufl. 4. Straubing 1780, 29 S.

S. Nürnb. gel. Z. 1781, S. 212. Münchner Intelligenzbl. 1781, S. 305.

Synopsis iurisprudentiae eccles. universae, publicae et privatae, statui Germaniae, maxime Bavar. accom. 8. Burghusii 1781, 259 S.

S. Annalen der bair. Lit. B. III. S. 164. Nürnb. gel. Z. 1782, St. 104. Allg. jur. Bibl. B. II. S. 190.

Synopsis institutionum logicarum, methaphys. et mathemat. 8. Frisingae ap. Singer 1783, 106 S.

S. Eigne Sammlungen. Nürnb. gel. Z. 1784, St. 6. Meusels gel. Teutschl. 4te A. B. II. S. 375, Nachtr. 1, S. 361, und N. 5, Abth. 1, S. 824. Weidlichs biogr. Nachr. Th. 4, S. 130. Rötgers Nekrolog, St. 2, S. 91.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 636 Seite 638 Nächster
Nächster
Eintrag