Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Jakob Müller (GND 13142744X)


Daten
Nachname Müller
Vorname Johann Jakob
GND 13142744X
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Johann Jakob Müller in der BSB

MÜLLER (Johann Jakob) Pastor an der Barfüßerkirche zu Augsburg; am 18. Jäner 1639 zu Ulm gebohren. Er gieng 1658 nach Strasburg, wo er 1661 die Magisterwürde erhielt, und 1666 nach Jena, wo er drey Jahre Adjunkt der philosophischen Fakultät war, und öffentliche Vorlesungen hielt. Im J. 1671 wurde er zu Ulm Adjunctus Ministerii, Rektor am Gymnasium, Professor der Rhetorik und Poetik, und bald hierauf der Geschichte. Im Jahr 1674 kam er nach Augsburg als Pfarrer zu St. Jakob, wurde daselbst 1678 Pfarrer und Senior an der Barfüßerkirche, und starb am 27. September 1706. Sein Bildniß wurde von Leonhard Heckenauer, von Phil. Kilian, und von Jos. Friedr. Rein in Kupfer gestochen. Seine Schriften:

Vergl. Jöchers Gelehrten Lexikon B. III. S. 735. Rotermunds Lexikon B. V. S. 94. Weyermanns Nachrichten von Gelehrten aus Ulm S. 394--397. Crophius Leichenrede auf J. J. Müller. Fol. Augsb. 1703. Reins das gesamte Augsburg. evangel. Ministerium. Augsb. 1748. n. 153. Zapfs Augsb. Bibl. B. I.

  1. 1. Hannonis carthaginensium regis periplus, seu navigatio, qua circumvectus est Africam ultra columnas Herculis. 4. Argentor. 1661. Steht auch in Böcleri Diss. acad. argent. 1710. B. 2. S. 1220.
  2. 2. De concilio Nicaco primo et Trident. ult. 4. ib. 1666.
  3. 3. De Schilo in Silenum et Mose in Bacho a profanis converso. 4. Jenae 1667.
  4. 4. De morte vicario. ib. eod.
  5. 5. De veterum λυχνοϰαιια atque Lamphaphoria, seu de veteribus festis, in quibus Lampades accendebantur. ib. eod.
  6. 6. Diss. theol. super commata 11. 12. 13. cap. 9. epist. ad Romanos, contra Heinium. 4. ib. 1669. An Verfassung dieser Dissertation hatte auch Prof. Joh. Musäus Antheil.
  7. 7. De cereis Saturnalibus atque igne lustrico etc. ib. eod.
  8. 8. De more, quo Persae olim solemni formala aquam et terram poscebant ab iis, quos sibi erant subjagaturi, ubi et per excessum quemdam historicum de rom. imp. insigni aureo pomo agitur. ib. 1670.
  9. 9. Moralitas decimationis. 4. Jenae 1678.
  10. 10. Leichenpredigt bey dem Tode Isak Hosenestel des altern. 4. Augsb. 1679.
  11. 11. Erbauliche Passionspredigten. 4. eb. 1684.
  12. 12. Leichenpredigt auf Barthol. Stapel. eb. 1684.
  13. 13. Leichenpredigt bey dem Tod Georg Laub, Pfarrers zu St. Ulrich. eb. 1686.
  14. 14. Responsum theologicum de Cometis, oder theologisches Bedenken von Kometen, mit einem Anhang contra Marcellum Squareiatupum et Andr. Dudithium. 4. Augsb. 1681. Neue Aufl. Frnkf. 1687.
  15. 15. Pabistischer Glaubensgrund, auf richtige Prob gestellt, wider Eisenhut. 4. Augs. 1687. Diese Schrift wurde in Augsburg verbothen.
  16. 16. Leichenpredigt auf Justus Wilhelm Tulla, Diakon bey den Barfüssern. 4. Augsb. 1688.
  17. 17. Leichenpredigt auf Adolph Gustav Jung, Pfarrer zum heil. Kreuz. Fol. eb. 1689.
  18. 18. Leichenpredigt auf Georg Phil. Riß, Senior und Pfarrer zu St. Anna. eb. 1690.
  19. 19. De Suevia profana, olim Deorum cultrice. Helmstad. 1690. Steht auch in Wegelini thesauro B. 1. n. 12.
  20. 20. Leichenpredigten: Auf Gottlieb Spitzel. Augsb. 1691. Auf Christoph Ehinger. 1692. Auf Frau Regina Brechenmacherin. 1694. Auf Johann Bauer. 1695.
  21. 21. Grundmäßiger Bericht von dem Hergang und Verlauf einer in Augsburg in der evangelischen Kirche zu den Barfüssern den 6. Sontag nach Trinitatis 1696 entstandenen Unordnung. 4. Augsb. 1697.
  22. 22. Höllischen Feuers schuldiges Fluchen und Vernarren. 4. eb. 1697.
  23. 23. Leichenpredigt auf Andreas Huber. 4. eb. 1697.
  24. 24. Leichenpredigt auf Benedikt Winkler. eb. 1698.
  25. 25. De unione mystica. ib. 1703. Nova edit. cum appendice et vindiciis. ib. 1704.
  26. 26. Leichenpredigt auf Pfarrer Joh. Ehinger. Fol. eb. 1704.
  27. 27. Von der evangelischen Stände Protestation und Augsburgischen Confession. 4. Jena 1705.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 50 Seite 51 Nächster
Nächster
Eintrag