Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Christoph Gottlieb von Murr (GND 11906362X)


Daten
Nachname von Murr
Vorname Christoph Gottlieb
GND 11906362X
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Kunst


BSB Christoph Gottlieb von Murr in der BSB

von MURR Christoph Gottlieb) Waag- und Zoll-Amtmann zu Nürnberg; daselbst, wo sein 1756 verstorbener Vater Georg Christoph von Murr Pfleger in der Vorstadt Gostenhof war, am 6. August 1733 gebohren. Er frequentirte die Gymnasialklassen seiner Vaterstadt, wo er gründlich latein und griechisch lernte. Für die französische, italienische, englische, und für die orientalische Sprachen hatte er besondere Lehrmeister. Am Ende des Jahres 1751 gieng er an die Universität Altdorf, hörte bey Prof. Will Philosophie, bey Adelbulner Mathematik und Naturlehre, bey Nagel lateinische Beredsamkeit, Kritik und Alterthümer Roms, bey Semmler Reichsgeschichte, bey Weiß gerichtliche Medizin und Anatomie, bey den Prof. Deinlein, Sptus, und Link das Civil- und Criminalrecht, und bey Heumann das natürliche, teutsche Leben- und Polizeyrecht, und das Staatsrecht des teutschen Reichs. Zugleich studirte er Literär- und Kunstgeschichte, und erlernte die spanische Sprache. Im J. 1754 disputirte er unter Prof. Hermann De Diis legileris, und zu Ende 1756 verließ er Altdorf, und gieng nach Strasburg, wo er nebst andern die Vorlesungen des Prof. Grauel über Experimentalphysik hörte, und bereits an seinen literarischen, diplomatischen, historischen, und Kunstsammlungen arbeitete. Er reisete dann nach Rotterdam, Leiden, Amsterdam und London, wo er vom Hannoverschen Minister B. v. Münchhausen dem Könige Georg II. vorgestellt wurde. Er machte die Bekanntschaften, und genoß die Freundschaft der damaligen berühmtesten Gelehrten und Künstler zu London, Oxford und Cambridge, und kam im Dezember 1757 aus England über Holland in seine Vaterstadt zurück. Im J. 1758 gieng er nach Wien, und das Jahr 1760 brachte er in Venedig, Padua, Vicenza, und Verona zu. Er besuchte überall die besten Bücher und Kunst-Sammlungen, die Fabriken, Gelehrte und Künstler, und bildete sich immer mehr zum Literator und Kunstkenner. Im Herbste 1761 reisete er zum zweytenmal nach London, wohnte der Königskrönung bey, erneuerte und vermehrte seine literarische Verbindungen, und kam mit Ende des Jahres 1762 über Hamburg nach Nürnberg zurück. Er wurde 1770 Reichsstädtischer Waag- und Zoll-Amtmann, welcher Beruf ihm hinlänglich Zeit ließ, sich fortwährend dem Studium der Geschichte, der Alterthümer, der Philosophie, der Literatur und Kunst zu widmen. Er unterhielt einen ungeheuren Briefwechsel, der sich bis Sina erstreckte, und Alter, d’Alembert, Alxinger, Baldinger, Beckmann, Bernouilli, Gruner, Haller, Heyne, Kästner, de la Lande, Lessing, Linne, Michaelis, Zach, Zachariä u. s. w. waren seine Korrespondenten. Im Jahre 1765 wurde er zum Mitglied des K. histor. Instituts zu Göttingen, im Jahre 1773 der Gesellschaft der Naturforscher zu Berlin, 1777 der Antiquitäten zu Cassel, 1802 der Societé libre des sciences et arts zu Strasburg, und 1803 der Societé de l’agriculture, sciences et arts du departement du bas Rhin ernannt. Auch die Academie francaise zu Paris, und die Akademie der Wissenschaften zu München nahmen ihn unter ihre Ehrenmitglieder auf. Ungeachtet er bey seinen großen und ausgebreiteten Kenntnissen eine wichtigere Staatsbedienstung, sowohl in seiner Vaterstadt als im Auslande, zu erhalten, eben so gerechten Anspruch, als wiederholte Anträge hatte; so wollte er doch nie ein anderes öffentliches Amt annehmen, um seinen literarischen Arbeiten freyer und unbeschränkter obliegen zu können. Obschon er Protestant war, stand er doch mit den Jesuiten als ihr eifrigster Verehrer und Anhänger, überall in Teutschland, in Italien, und in Rußland, in literarischen Verbindungen, und in Bücherverkehr. Er blieb unverheurathet. In den letztern Jahren seines Lebens gehörte er auch unter meine Korrespondenten. Sein Aeußeres, und sein persönlicher Umgang waren wohl nichts weniger als gefällig und anziehend, aber sein Schriftlicher sehr lehrreich, und seine Dienstfertigkeit in literarischen Angelegenheiten war eben so groß als schnell. Er trank in seinem ganzen Leben weder Wein noch Bier, sondern nur Wasser. Mit Büchern und Kunstsachen trieb er Handel, forderte aber oft ganz übertriebene Preise, während er Alles, was er an sich brachte, unter dem wahren Werthe zu erhalten versuchte. Dieser in mancher Hinsicht sehr merkwürdige, und unermüdet fleißige Gelehrte starb am 8. April 1811, alt 78 Jahre, nach einem Krankenlager von wenigen Tagen an einer Gedärm-Entzündung. Sein Porträt wurde von J. E. Haid, und von E. W. Bock in Kupfer gestochen. Seine Schriften:

1. Lettere del rè al principe reale di Prussia, tradotta del Francese nell italiano et latino. 8. Nürnb. 1754. Von dieser kleinen Schrift wurden nur einige wenige Exemplare gedruckt.
2. Commentatio de re diplomatica Friderici II. imp. aug. qua praesertim gloriosiss. hujus imperatoris tabulae, civitati Noribergensi a. 1219. 6. id. Nov. concessae illustrantur, moderante D. Joh. Heumanno. 4. Norim. 1756.
3. Disquisitio diplomatica de comitiis Friderici II. imp. aug. Noribergae celebratis, cum florum sparsione ad historiam hujus imperatoris. 4. ib. 1760.
4. Essai sur l’histoire des poetes tragiques grecs. 8. ib. 1760.
5.* Medea, Trauerspiel, aus dem Englischen des Richard Glovers übersetzt. eb. 1763.
6.* Laudatio funeralis in obitum M. Andreae Unkepunz. Fol. (Nürnb.) 1763. 2te Aufl. 12. 1779. 3te Auflage unter dem Titel: Satira in pedantismum, thrasonismum et charlataneriam Semieruditorum, sive laudatio etc. 1789. 4te Aufl. 1805.
7.* Der Zufriedene, Wochenschrift. IV. Bände. Nürnb. 8. 1763--1764.
8.* Heinr. Fieldings Esq. Reise nach Lissabon: aus dem Engl. übersetzt, nebst Nachrichten von den Lebensumständen dieses Schriftstellers. 8. Altona. 1764.
9. Haoh Kjöh Tschwen, d. i. die Geschichte des Haoh Kjöh, ein chinesischer Roman, aus dem Chinesischen in das Engl. und aus diesem in das Teutsche übersetzt. Mit Zusätzen, und einem Versuch einer chinesischen Sprachlehre. 8 Leipz. 1766.
10. Al Cotba fi Meksowrah d. i. Rede, welche vor dem türkischen Kaiser Sultan Mustapha III. in der türkischen Moschee 1179 der Hedschrah (1765) gehalten worden. Aus dem Arabischen. 4. (Nürnberg). 1767. 2. Bog.
11. Des Hrn. Cordonne Geschichte von Afrika und Spanien unter der Herrschaft der Araber, aus dem Französ. übersetzt mit Anmerkungen. Erster Theil. Nürnberg. 8. 1768. 2ter Theil. 1769. 3ter Theil. Nebst 3 Abhandlungen (welche auch besonders ausgegeben wurden) von der Geschichte, den Münzen und Siegeln der Araber. 1770.
12. Percivall Potts Abhandlung von den Hauptwunden; aus d. Engl. mit Anmerk. und einem Verzeichniß der besten Schriftsteller, die von den Wunden des Kopfes handeln. eb. 1768.
13.* Hortus nitidissimus omnem per annum superbiens floribus, sive amoenissimorum florum imagines, quas magnis sumtibus collegit Jacobus Trew, ipso vero annuente in aes incisas, vivisque coloribus pictas in publicum edidit Johann Mich. Seligmann. Vol. I. mit 59 Kupfern. Fol. Nürnb. 1768. Vol. II. mit 80 Kupf. eb. 1772. Latein und teutsch. Bis zum Bogen E hat D. Huth den Text ausgefertigt, die übrigen Bogen des 1. u. 2. Th. sind von Murr verfaßt.
14. Anmerkungen über Lessings Laokoon, mit einigen Nachrichten die teutsche Literatur betr. 8. Erlang. 1769.
15. Betrachtungen bey dem Absterben Chr. Fürchtegott Gellert’s. 8. Nürnb. 1770. 2te Aufl. 1770. 3te Aufl. nebst einem Lehrgedicht. 1771.
16. Nachrichten von verschiedenen noch lebenden Gelehrten in England und Italien, nebst einigen englischen Urkunden. Zusätzen zu Keislers Reisen und Beyträgen zur englischen Münzwissenschaft mittlerer Zeiten. Nürnb. 1770.
17. Bibliotheque de peinture, sculpture et gravure. 2 Tomes. Frankf. und Leipz. (Wien b. Kraus) 8. 1770.
18.* An Nabeners Schatten. 8. 1771.
19. Zoologia britanica, tabulis aeneis 132 illustrata. Classis I. Quatrupedia. II Aves. Auctore Thoma Pennant. Arinigero; latin. don. Murr. Fol. Aug. Vind. 1771.
20. Denkmahl zu Ehren des sel. Klotz. Nebst einigen Briefen. 8. Frankf. u. Leipz. 1772 120 S.
21. Privilegium Friderici II. imp. Norimbergensibus a. 1219. concessum. Fol 1772. 1 Bog.
22. Sinngedichte. 8. Magdeburg. 1773. 2te Aufl. 12. Nürnb. 1779.
23. P. Jos. Torrubia Vorbereitung zur Naturgeschichte von Spanien; aus dem Spanischen übers. mit Anmerk. und Nachr. die neueste Portugiesische Literatur betreffend. Mit 14 Kupf. Halle. 4. 1773.
24.* Briefe eines Protestanten über die Aufhebung des Jesuitenordens. 3 Stücke. (Stuttgart) 8. 1773--1774. 2te Aufl. Augsb. 1775
25. Journal zur Kunstgeschichte, und zur allgemeinen Literatur. Mit Kupf. Nürnb. bey Zech. XVII. Theile. 8. 1776--1790.

s. Jen. Lit. Z. 1785. V. S. 113. 1789. I. S. 134. 1791. III. S. 12. u. 1792. III. S. 90. Neue Bibl. d. schönen Wissensch. B. 43. I. S. 125. Allg. t. Bibl. B. 86. II. S. 520. und B. 104. II. S. 533. Nürnb. gel. Z. 1787. S. 393. u. 665. 1789. S. 65. u. 1790. S. 81. Leipz. gel. Z. 1787. IV. S. 2264. Obert. Lit. Z. 1789. I. S. 424. u. 1790. I. S. 565.

26. P. Wolfg. Bayer’s Reise nach Peru. 8. eb. 1776.
27. Abbildungen der Gemälde und Alterthümer in dem K. Neapolitanischen Museo zu Portici, welche seit 1758 sowohl in der im Jahr Christi 79. verschütteten Stadt Herculanum, als auch in Pompeii und in den umliegenden Gegenden an das Licht gebracht worden, nebst ihrer Erklärung. Erster Band, mit 50 Kupf. Fol. Augsb. b. Burglen. 1777. 2ter Band, mit 60 Kupf. 1778. 3ter Band, mit 60 K. 1778. 4ter B. mit 70 K. 1779. 5ter Band, mit 94 Kupf. 1781. 6ter B. mit 105 Kupf. 1782. 7ter Band mit 98. K. 1793. 8ten Bandes 1ter Theil, mit 50 Kupf. u. 2ter Theil mit 46 Kupf. 1799.

s. Neue allg. t. Bibl. B. 19. I. S. 74. Obert. Lit. Z. 1794. I. S. 408. Nürnb. gel. Z. 1792. S. 407. u. 1794. S. 741. Jen. Lit. Z. 1800. II. S. 699.

28. Diplomatische Geschichte des portugiesischen Ritters Martin Behaim, aus Originalurkunden. 8. Nürnb. 1778. Steht auch im 6ten Theil seines Journals, und Französisch im Recueil de Pieces interressantes concernant les antiquités, les. beaux arts, les belles lettres et la Philosophie, traduites des differentes langues. [xxxxx]. Tomes, à Paris 1787. Neue Auflagen. Nürnb. 1801. Gottha 1801. Mit Zusatzen. Strasb. u. Paris. 1802.
29. Beschreibung der vornehmsten Merkwürdigkeiten in Nürnberg, und auf der hohen Schule zu Altdorf; nebst einem chronolog. Verzeichniß von Teutschen, insonderheit Nürnbergern, erfundenen Künsten, vom 13. Jahrh. an. 8. Nürnb. 1778. Neue Aufl. eb. 1801.
30. Des Ritters Wilh. Hamilton Nachrichten von den neuesten Entdeckungen in der im J. 1779 am 24. Aug. durch den Ausbruch des Vesuvs verschütteten Stadt Pompeii; aus dem Englischen übersetzt, mit Zusätzen u. 13 Kupf. ebend. 4. 1780. 2te Aufl. eb. 1783.
31. Unpartheiische Geschichte der Gefangenschaft des Generals der Gesellschaft Jesu Don Lorenzo Ricci und seiner Assistenten in der Engelsburg, 8. Frankf. u. Leipz. 1781.
32. Catalogus omnium operum manuscriptorum et schematum elegantissimorum celeberrimi astronomi Norimbergensis D. G. Chr. Einmart, quae possidet de Murr in LVII. Voluminibus. Nürnb. 1779. in acht Quartseiten. 2te Aufl. 1782. Die hier beschriebenen Handschriften und Instrumente schickte Murr im Mai 1786 als Geschenk an die Jesuitenbibliothek nach Polocz in Weißreussen.
33. Der Hrn. Steph. u. Jos. v. Montgolfier Versuche mit der von ihnen erfundenen aerostat. Maschine u. s. w. Mit 8 Kupfern. 1784.
34. Merkwürdige Nachrichten von den Jesuiten in Weisreussen, in Briefen; aus dem Italien. übers. 8. Frankf. u. Leipz. 1785. 2te Aufl. 1786.
35.* Reisen einiger Missionarien der Gesellschaft Jesu in Amerika; aus ihren eignen Aufsätzen herausgegeben. Nürnberg. 8. 1785. 614. S.

s. Gotth. gel. Z. 1786. S. 611. Leipz. gel. Z. 1786. III. S. 1413. Jen. Lit. Z. 1786. I. S. 490. Allg. t. Bibl. Anh. z. B. 53--86. II. S. 952. Nürnb. gel. Z. 1786. S. 193.

36. Memorabilia Bibliothecarum publicarum Norinbergensium et universitatis Altdorfinae. Tomus I. Norimb. 8. 1786. 442. S. Tomus II. 1788. 337. S. Tomus III. 1791. 318. S.

s. Jen. Lit. Z. 1786. V. S. 23. 1791. IV. S. 15. u. 1792. I. S. 459. Leipz. gel. Z. 1786. IV. S. 2081. u. 1791. I. S. 289. Nürnb. gel. Z. 1788. S. 569. u. 1789. S. 22. Obert. Lit. Z. 1789. I. S. 249. Gött. gel. Z. 1789. II. S. 727. Allg. t. Bibl. B. 100. II. S. 517. u. B. 106. II. S. 546. Meusels hist. lit. bibliogr. Mag. B. 1. St. 3. S. 189.

37. Geschichte der Jesuiten in Portugal unter der Staatsverwaltung des Marquis von Pombal. Aus Handschriften und sichern Nachr. mit Anmerk. Erster Theil. Nürnb. 8. 1787. 303. S. 2ter Theil. 1788. 304. S.

s. Nürnb. gel. Z. 1787. S. 449. u. 1788. S. 351. Obert. Lit. Z. 1788. II. S. 3093. Jen. Lit. Z. 1788. IV. S. 617. Gött. gel. Z. 1788. III. S. 1897. Allg. t. Bibl. Anh. z. B. 53--86. IV. S. 2115. Wolfs Gesch. d. Jesuiten B. 3. S. 41.

38. Joh. Paul Roederi Codex historicus testimoniorum locupletissimorum de fatis Klinodiorum Augustalium Norimbergae adservatorum etc. Ex autographis edidit, bibliotheca Lipsano-Klinodiographica et adnotationibus auxit Murr. 8. Francof. et Lips. (Nürnb.) 1789.
39. Beschreibung der sammtlichen Reichskleinodien und Heiligthümer, welche in der des H. R. R. freyen Stadt Nürnberg aufbewahret werden. Mit Kupf. Nürnb. 8. 1790. 92. S.

s. Gött. gel. Z. 1790. III. S. 1571. Jen. Lit. Z. 1790. III. S. 633. Nürnb. gel. Z. 1790. S. 419. Allg. t. Bibl. B. 101. II. S. 472.

40. Description des ornements imperiaux et des saintes reliques du S. empire romain, gardées à Nuremberg et à aix la chapelle. 1790.
41. De sacris Lipsanis S. R. J. Norimbergae adservatis, commentat 1790.
42. Inscriptio arabica, literis cuficis, auro textili picta, in infima finbria pallii imperialis, Panormi a. 1133 confecti, inter S. Rom. imp. germ. Klinodia Norimbergae adservati, delineata et explicata. Mit Kupf. Nürnb. 4. 1790. 28. S.

s. Obert. Lit. Z. 1791. I. S. 234. Gött. gel. Z. 1791. I. S. 566.

43. Beyträge zur Geschichte des 30 jährigen Krieges, insonderheit des Zustandes der Reichsstadt Nürnberg während desselben. Nebst Urkunden und vielen Erläuterungen zur Geschichte des kaiserl. Generalissimus Albrechts Wallerstein Herzogs von Friedland. 8. Nürnb. 1790. 398. S.

s. Jen. Lit. Z. 1790. III. S. 505. Gött. gel. Z. 1790. III. S. 1630. Nürnb. gel. Z. 1790. S. 603. Obert. Lit. Z. 1791. I. S. 902. Tüb. gel. Z. 1791. S. 192. Allg. t. Bibl. B. 114. S. 196. Journal von und für Franken. B. I. S. 359.

44. Notitia libri rarissimi geographiae Francisci Berlinghieri Florentini. 8. Norimb. 1790. 24. S.

s. Obert. Lit. Z. 1791. II. S. 1022. Jen. Lit. Z. 1791. III. S. 447. Gött. gel. Z. 1790. III. S. 1573. Allg. t. Bibl. B. 113. II. S. 527.

45. Beschreibung des Nürnbergischen Rathhauses. 1790.
46. Specimina antiquissima scripturae graecae tenuioris, sive cursivae. ante imp. Titi vespasiani tempora. Ex inscriptionibus extemporalibus classiacorum Pompejanorum exhibita. Fol. Nürnberg 1792. 8 S.
47. Mantissa ad inscriptiones extemporales classiariorum Pompejanorum. Fol. ib. 1793.

s. Gött. gel. Z. 1792. II. S. 750. Nürnb. gel. Z. 1793. S. 535.

48. Collectio amplissima scriptorum de Klinodiis S. rom. imp. german. de coronatione imperatorum german. atque de rege romanorum et electoribus. ib. 1793. 28. S.

s. Erfurt. gel. Z. 1793. S. 248. Jen. Lit. Z. 1795. I. S. 743. Neue allg. t. Bibl. B. 14. I. S. 50.

49. Description du cabinet de Mr. Paul de Praun. Mit 7 Kupf. Nürnb. 8. 1797. 511. S.

s. Obert. Lit. Z. 1797. I. S. 1089. Jen. Lit. Z. 1799. I. S. 105. Nürnb. gel. Z. 1797. S. 173.

50. Beschreibung der schönen, zu einer Fontaine auf dem Marktplatze (in Nürnberg) bestimmten, Figuren von Bronze. 4. 1797.
51. Catalogus chirographorum et epistolarum antographorum personarum celebrium. Nürnb. 1797 u. 1804. Steht auch im 2ten Th. des folgenden neuen Journals S. 286--299.
52. Neues Journal zur Literatur und Kunst Geschichte. Erster Theil. Leipz. b. Schäfer. 8. 1798. 396. S. 2ter Theil. 1799. 310. S.

s. Gött. gel. Z. 1799. I. S. 558. Nürnb. gel. Z. 1799. S. 524.

53. Merkwürdigkeiten der fürstbischöflichen Residenzstadt Bamberg. 8. Nürnb. 1799. 19 Bog.

s. Ergänz. Bl. z. allg. Lit. Z. Jahrg. 5. B. I. S. 14. Würzb. gel. Z. 1799. S. 428. Gött. gel. Z. 1799. II. S. 1167. Erlang. Lit. Z. 1799. I. S. 814.

54.* Plan eines Frauenzimmer Lesekabinets in Nürnberg. 8. 1800.
55.* Geschichte der Justina Ulzmännischen Armenstiftung, 1801.
56. Notitia duorum codicum musicorum Guidonis Aretini Saeculi XI. et S. Wilhelmi Hirsangiensis Saec. XII. in membranis exaratorum. 4. Nor. 1801.
57. Beschreibung der ehemals zu Aachen aufbewahrten 3 kaiserl. Krönungszierden, des latein. Evangelienbuchs, des arabischen Säbels Karls des grossen, und der Capsul mit der Erde, worauf das Blut des heil. Stephans soll gefloßen seyn. Mit Kupf. Nürnb. 4. 1801. 2te Aufl. mit dem Krönungsdiario Kaisers Matthias. eb. 1805.
58. Notitia trium codicum antographorum Joannis Regiomontani. 4. ib. 1801.
59. Ueber die fabelhafte sogenannte heilige Ampulle oder Salboelfläschen in Rheims. Nürnb. und Altd. 8. 1801.
60. Charta fundationis novi hospitalis ad spir. sanctum d. 13. Jan. 1339 cum confirmatione senatus Norimb. d. 5. Febr. 1341 et corroboratione imp. Ludovici IV. bavari d. 24. Febr. eiusdem anni. 8. Nor. 1801.
61. Benedicti de Spinoza adnotationes ad tractatum theologicopoliticum. Ex autographo. 4. 1802.
62. Designatio scriptorum editorum et edendarum a C. G. de Murr. 8. Nor. 1802, 2te Aufl. 8. eb. 1805. 16 S.
63. Literae patentes imperatoris Sinarum Kang-hi, sinice et latine; cum interpretatione P. Ignatii Kögleri Societ. Jesu; ex archatype Sinensi, additis notitiis Sinicis. Altd. et Nor. 4. 1802.
64. Theophaniae augustae, Ottonis II. imp. coningis. corona aurea, Coloniae Agrippinae quondam adservata. 4. Nor. 1803.
65. Joh. Koffler e Soc. Jesu historica Cochinchinae descriptio, in epitomen redacta ab Anselmo Eckart Soc. Jesu. Edente de Murr. 8. 1803. 126. S.

s. Leipz. neue Lit. Z. 1803. St. 61. S. 951.

66. Des Hrn. Marquis Joh. v. Alorna Beschreibung der Gefängniße von Jungunira in Portugal u. s. w. Aus dem Portugies. von Ans. Eckart. 8. Nürnb. 1803. 80. S.

s. Leipz. neue Lit. Z. 1803. St. 47. S. 751.

67. Ueber den wahren Ursprung der Rosenkreuzer und des Freymaurerordens, nebst einer Geschichte der Tempelherren. 8. Sulzbach bey Seidel. 1803. 160. S.

s. Leipz. neue Lit. Z. 1803. St. 47. S. 749. Hall. Lit. Z. 1804. IV. S. 180.

68. Beyträge zur arabischen Literatur. Mit Kupf. Erlang. 4. 1803. 48. S.

s. Obert. Lit. Z. 1804. I. S. 833.

69. Abhandlung von dem Krönungsringe, welcher ehemals bey den teutschen Reichskleinodien war. 8. Amberg und Sulzbach b. Seidel. 1804.
70. Beschreibung der Marienkirche oder Kaiserkapelle in Nürnberg. 4. 1804. 40. S.
71. Conspectus bibliothecae Glotticae universalis, propedium edendae, operis quinquaginta annorum. 8. Nor. 1804. 32. S.

s. Obert. Lit. Z. 1804. I. S. 1141. Hall. Lit. Z. 1805. II. S. 653.

72. De papyris seu voluminibus graecis Herculanensibus commentatio; accedit Nicolai Ignarrae explicatio lamellae aeneae exsecrationis repertae prope Petiliam; Subjungitur specimen scripturae graecae cursivae saeculi II. et III. Argentorati. 8. 1804.
73. Die jetzige Welt, ein Lehrgedicht. 4te Ausgabe. 8. Nürnb. 1804. 15. S.
74. Die mediceische Venus und Phryne. 8. Dresden 1804.
75. Chirographa personarum celebrium, e collectione C. G. de Murr. Missus I. duodecim tabularum. Fol. Vinariae. 1804.
76. Beyträge zur Geschichte der ältesten Kupferstiche. Mit Kupf. Augsb. b. Rieger. 4. 1804. 31. S.
77. Bibliotheque glyptographique. 4. Dresden. 1804.
78. Adnotationes ad bibliothecas Hallerianas bot. anat. chyrur. et med. pract. cum variis ad scripta Michaelis Serveti pertinentibus. 4. Erlang. 1805. 67. S.

s. Hartenkeils med. chir. Z. 1807. I. S. 398. Jen. Lit. Z. 1819. Ergänz. Bl. II. S. 235.

79. Ignatii Koegleri S. J. notitiae bibliorum Judaeorum in imperio Sinensi, editio altera auctior. 8. Halae. 1805. Aus dem 7. u. 9. B, seines Journals besonders, aber mit neuen Zusätzen und daher mit dem Beysatze edit. alt. abgedruckt.
80. Literar. Nachrichten zu der Geschichte des Goldmachens. 8. Leipz. 1805. 154. S.

s. Jen. Lit. Z. 1807. n. 4. S. 32.

81. Philodem von der Musik, ein Auszug aus dessen vierten Buch, aus dem Griechischen einer Herkulanischen Papyrusrolle, nebst einer altgriechischen Melodie auf die ersten acht Verse der ersten Pythischen Ode Pindars. Mit 2 Kupf. Dresden. 4. 1805.
82. Leben und Schriften des Philosophen Giordano Bruno. 1805.
83. Abhandlung vom Gusse grosser Bildsäulen in Bionce. 8. Dresd. 1803. Steht auch in dessen Journal z. Kunstgesch.
84. Versuch einer Geschichte der englischen Sprache aus der damit verwandten Dialekte. Leipz. 8. 1805.
85. Die Ermordung Albrechts Herzogs von Friedland, mit einer Urkunde und 2 Kupf. Halle. 8. 1806.

s. Aretins Neuer lit. Anzeiger. 1806. S. 90.

86. Urkunden der vornehmsten Orte, mit welchen die R. Stadt Nürnberg Zollfreyheiten errichtet hat. Nürnb. 1806. Standen schon früher in Roths Gesch. des Nürnberg. Handels. Th. 4. S. 1--38.
87. Versuch einer Geschichte der Juden in Sina, nebst P. Ign. Köglers Beschreibung ihrer heil. Bücher in der Synagoge zu Kaifongfu und einem Anhang von Entstehung des Pentateuchs. Halle. 1807.
88. Diss. de corona regum Italiae vulgo ferrea dicta, mit 2 Kupf. München b. Fleischmann. 4. 1808. 54. S.

s. Neue Obert. Lit. Z. 1810. II. S. 214.

89. Nachrichten von verschiedenen Ländern des spanischen Amerika; aus eigenhändigen Aufsätzen einiger Missionäre der Gesellschaft Jesu herausgegeben. Erster Theil. Halle b. Hendel. 8. 1809. 388. S.

s. Felders Lit. Z. für kath. Rel. Lehrer. 1810. II. S. 257.

90. Elogium regis Borussiae; in Hummellii musarum remissione. 1766. S. 203.
91. Einige Nachrichten zur Kunstgeschichte; in Klotzii actis lit. B. 3. S. 3.
92. Verzeichniß der Keplerschen Handschriften; in den Götting. gel. Anzeigen. 1768. S. 707. und im Journal des Savans 1774. S. 377.
93. Aufsätze im Naturforscher. Jena 1774.
94. Ueber die Struktur der Schnecken und Muscheln, übers. aus dem Gentlemanns Magazin; in Schröters Journal für Liebhaber des Steinreichs. 1774. St. 4.
95. Beschreibung merkwürdiger Höhlen des Herzogthums Krain; in Ottos Beyträgen phys. Erdbeschr. B. 1. S. 295--312.
96. Von den mathemat. Schriften der Japonenser und Chineser; in der Einleitung zur mathem. Bucherkenntniß.
97. Nachrichten von Ausgaben Euklids: ebend.
98. Vorschläge zur Verbesserung des Jocherschen Gelehrten Lexikon; in Schirachs Magazin der teutschen Kritik. Halle. 1773. Th. I. S. 62.
99. Versuch einer Uebersetzung von Lykophrons Kassandra; ebend. S. 87.
100. Literar. Nachrichten von Till Eulenspiegel; in Reichards Bibliothek der Romane. B. 4. S. 93--122.
101. Sendschreiben an Georg Bauer über Münzneuigkeiten; in dessen Neuigkeiten für Münzliebhaber. 1767. St. 12. S. 269.
102. Nachrichten von der neuesten Literatur Spaniens; in der neuen Bibliothek der schönen Wiss. Leipz. 1774. B. 15. S. 164.
103. Nöthige Erläuterungen über des Hrn. v. Heinicke Rezension; eb. B. 22. S. 91--104.
104. Naturhistorische und medizin. Nachrichten aus Cochinchina; in Baldingers neuen Mag. für Arzneywiss. B. 14. St. 4.
105. Von dem Nürnbergischen Frauenhause im sogenannten Frauengäßlein; in Siebenkees Materialien zur Nürnberg. Gesch. 1795. S. 577--604.
106. Ueber das Alter der Guillotine; im Journal des Luxus und der Moden. 1797.
107. Auszüge aus Briefen; in Zachs Ephemeriden. 1799.
108. Rezensionen in der Nürnberg. gel. Zeitung. 1799--1800.
109. Etwas über ein Gemälde und Denkmahl in dem Hofe des Wirthshauses zum Mondschein auf dem Moos in Nürnberg; in den literar. Blättern. 1803. B. 2. S. 297.
110. Von den Ausgaben der Epistol. Poggi Florentini de morte Hieronymi Pragensis; ebend. B. 2. S. 390.
111. Zusätze zu meinen Merkwürdigkeiten Bambergs; ebend. B. 3. S. 132.
112. Von den chirographis personarum illustrium; ebend. B. 3. S. 138.
113. Mehrere Aufsätze; ebend.
114. Necrologium Norimbergense. 1517--1551; in Kiefhabers Nachrichten. 1803. S. 110.
115. Zusätze zu Roths Verzeichniß aller Genannten des grössern Raths in Nürnberg; ebend. S. 182--185.
116. Mehrere Aufsätze; ebend,
117. Aufsätze im Rothenburger Intelligenzblatt.
118. Aufsätze in den Effemeridi di Roma, und in noch mehreren italienischen, und französischen Journalen.
119. Seit 1774 gab er alle 2 Jahre einen Teutschen und einen Französischen Catalog von verkäuflichen Büchern, Kupferstichen und Kunstsachen heraus.

Vergl. Will’s und Nopitsch Nürnberg. Gel. Lexikon. B. II. S. 699. u. B. VI. S. 468--482. Bock’s Sammlung von Bildnißen gel. Manner. Heft II. Meusel’s gel. Teutschland 5. A. B. V. S. 361--365. B. X. S. 346. B. XI. S. 564. u. B. XIV. S. 634--637. Kiefhaber’s Nachrichten zur ältern und neuern Geschichte. Nürnb. B. I. II. u. III. Hallesche allg. Literatur Zeitung. 1811. n. 135. S. 127. Rotermund’s Lexikon. B. V. S. 215--223. Repertorium allgem. der Literatur. 1785--1800. Ersch Handbuch der teutschen Literatur. B. I. IV. V--VIII. Conversations Lexikon, vierte Aufl. B. VI. S. 631. Heinsius allg. Bücherlexikon. B. III. S. 114. Ebert’s Bibliograph. Lexikon. B. II. S. 173. Nr. 14540 u. 41.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 51 Seite 52 Seite 53 Seite 54 Seite 55 Seite 56 Seite 57 Seite 58 Seite 59 Nächster
Nächster
Eintrag