Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Anton Mayr (GND 118763636)


Daten
Nachname Mayr
Vorname Anton
GND 118763636
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Anton Mayr in der BSB

MAYR (Anton) Jesuit und Professor zu Ingolstadt. Er wurde am 24. Novemb. 1673 zu Nesselwang im sogenannten Algäu gebohren, studirte die untern Schulen zu München, und trat zu Landsberg am Lech in den Jesuitenorden, wo er die Philosophie und Theologie hörte, und letztere in Ingolstadt absolvirte, dann in München Gymnasiallehrer, aber im J. 1705 an der Universität zu Ingolstadt Professor der Logik wurde. Nach Freyburg in Breisgau berufen, lehrte er daselbst die dogmatische Theologie, kam aber im J. 1718 wieder nach Ingolstadt, und lehrte da ebenfalls die dogmatische Theologie bis 1728, worauf er am dortigen Jesuiten Collegium Schulenpräfekt ward, und am 3. Julius 1749 starb. Schriften:

  1. 1. Philosophia peripatetica antiquorum et recentiorum, experimentis confirmata. 4. Ingolst. III. Tomi 1739. Nova editio. 12. Venetiis. IV. Tomi 1750.
  2. 2. Augustinus Doctor gratiae. 4. Ingolst. 1721.
  3. 3. Theologia scholastico-dogmatica. VIII. Tomi. ibid. 8. 1732.
  4. 4. Vita Pauli Segneri S. J. ex italico in latinum translata. 8. ib. 1741.
  5. 5. Tractatus de primo et secundo adventu Domini Jesu Christi, ejusque vita in terris, item de gestis, ac privilegiis B. Virginis Mariae; ex S. Patrum et gravissimorum S. Scripturae interpretum doctrina desumptus, et ad rigorem scholasticum elaboratus. 4. Ingolst. 1742. 63 Bog.
  6. 6. Quaestiones theologicae de contritione. 4. ibid. 1746.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 12 Nächster
Nächster
Eintrag