Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Valentin Daniel Preißler (GND 124444822)


Daten
Nachname Preißler
Vorname Valentin Daniel
GND 124444822
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Valentin Daniel Preißler in der BSB

Preißler, (Valentin Daniel) des Johann Daniels jüngster Sohn, war Anfangs zur Erlernung der Wissenschaften bestimmt; allein seine große Neigung zu den zeichnenden Künsten bewog den Vater von seinem Vorhaben abzustehen und ihn letztern zu widmen, worauf er sich der Schwarzstichkunst widmete, und mit Joh. Martin Preißler nach Kopenhagen sich begab. Nach seiner Zurückkunst verfertigte er unter dem Namen S. Walch die meisten Porträte der Bürgermeister von Zürich nach J. C. Füßli Zeichnungen; auch gab er viele Gemälde der kön. dänischen Gallerie in Schwarzkunst heraus. Er starb zu Nürnberg im 48ten Jahre seines Alters. Hagedorn. S. 289. Er hat auch 1764 nach Andrian van der Werff einen Kupferstich in Folio verfertigt, der einen Satir, welcher einer Nimpfe die Flöte spielen lehrt, vorstellt. Sonst sind von ihm noch folgende Blätter bekannt: Joh. Sigmund Holzschuher, nach Kupetzky; das Brustbild eines alten Mannes mit kahlem Haupte nach Rembrand; eine junge Frau mit einem flachen Huthe auf dem Kopfe; halbe Figur nach Rembrand; Christian Wolf der Philosoph; Gottfried Thomasius, nach J. Kupetzky. M. Huber Handbuch etc. B. II. S. 70.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 21 Nächster
Nächster
Eintrag