Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ferdinand Reisner (GND 100317340)


Daten
Nachname Reisner
Vorname Ferdinand
GND 100317340
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst, Religion


BSB Ferdinand Reisner in der BSB

REISNER (Ferdinand) Benefiziat zu Passenbach Landgerichts Dachau im Isarkreise; gebohren am 21. September 1721 zu Rhain in Oberbaiern. Er trat den 13. September 1742 zu Landsberg in den Jesuiten Orden, und war mehrere Jahre Professor der Theologie zu Insbruck, und zu München, dann am letztern Ort sogenannter geistlicher Vater im Exercitienhause. Jm J. 1778 kam er als Freysingischer geistlicher Rath, Regens und Professor in das Priester Seminar nach Dorfen, und hierauf als Benefiziat nach Passenbach, wo er am 12. Jäner 1780 starb. Schriften:

  1. 1. Rebekke, die Braut Isaaks, Singspiel in 3 Aufzügen 1765.
  2. 2. Die büssende Sele, vorgestellt in einer Betrachtung über das Klaglied des Propheten Ieremias, in theatralischer Handlung. Insbruck und Augsb. 8. 1767. [1]
  3. 3. Die Bekehrung Augustins, eine Wirkung mütterlicher Thränen, ein geistliches Singspiel; aus dem Wälschen in teutsche Reime gebracht. 8. 1768.
  4. 4. Thomas von Kempen, der zuvor laue, und hernach eifrige Diener der seligsten Jungfrau Maria, in Reimen. 8. Augsb. 1768 u. 1769.
  5. 5. Bernardus quinque fratrum in spiritu pater. 8. ibid. 1769. Auch Teutsch. eb. 1769. [2]
  6. 6. Petrus, ein Muster der wahren Bußfertigkeit, in lateinischer Sprache, und auch in teutschen Reimen. 8. ebend. 1769 u. 1770.
  7. 7. Der Beruf des heiligen Aloysius, Singspiel. Augsb. 1769.
  8. 8. Der Beruf des heil. Aloysius Gonzaga in der Gesellschaft Jesu; aus dem Wälschen in teutsche Reime übersetzt. 8. ebend. 1770. 9 Bog. [3]
  9. 9. Explanatio idiotismorum in latina vulgata recursantium. ib. 1775.
  10. 10. Nova methodus, seu ratio, psalmos in officio divino juxta ritum romanum occurentes, intelligendi facilius, dicendi religiosius, et usurpandi fructiosius, explanatos eo ordine, quo dici solent. 8. ib. 1775.
  11. 11. Der zur wahren Busse angewiesene und bekehrte Sünder; aus dem Italienischen übersetzt. 8. eb. 1776.
  12. 12. Der aufrichtige Rathgeber im Geschäftr des ewigen Heils d. i. Heil wirkende Einsamkeit durch saftige Betrachtungen ewiger Wahrheiten; aus dem Spanischen des Ign. Garzia S. J. übersetzt. ebend. 1776.
  13. 13. Lexicon eruditionis hebraicae ad sacram paginam pro dignitate tractandam theologis, concionatoribus, ascesis opportunum. 8. Aug. Vindel. ap. Wagner 1777. 167 S. [4]
  14. 14. Anreden von der notwendigen Vorbereitung zu einem glückseligen Tod. 8. Augsb. 1777.
  15. 15. Joseph Bergmayrs gründliche Ermahnungen ewiger Wahrheiten, zum Druck eingerichtet. 8. eb. 1777.
  16. 16. Lesungen und Ermahnungen. eb. 1778.
  17. 17. Lob und Leben Mariä in 50 Betrachtungen für Geistmänner und Prediger. 8. Augsb. 1781. Freyburg 1782.
  18. 18. Fünffache Lob und Sittenpredigten auf die Festtage Mariä, und auch des heil. Rosenkranzes. 8. Augsb. 1782.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 165 Seite 166 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Beyträge z. Schul u. Erz. Gesch. in Baiern 1778. S. 123.
  2. s. Beytr. z. Schul u. Erz. Gesch. S. 128.
  3. s. Beytr. z. Schul u. Erz. Gesch. S. 129.
  4. s. Nov. bibl. eccles. Friburg. IV. St. 4. S. 688.