Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Nikolaus Schwebel (GND 100333958)


Daten
Nachname Schwebel
Vorname Nikolaus
GND 100333958
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Kunst


BSB Nikolaus Schwebel in der BSB

SCHWEBEL (Nikolaus) Rektor des Gymnasiums zu Ansbach; gebohren am 19. August 1713 zu Nürnberg als der Sohn eines Müllers. Studirte zu Nürnberg, Altdorf, Wittenberg, und Jena, erwarb sich 1737 zu Altdorf Magisterwürde, war 1738 Hofmeister in einem adelichen Hause zu Wien, erhielt 1740 in Altdorf das Inspektorat der Alumnen und der Oekonomie an der Universität, 1743 in Nürnberg das Rektorat des Egidischen Gymnasiums, 1750 die Professur der griechischen Sprache am dortigen Auditorium, und kam 1765 nach Ansbach als Rektor und erster Professor des Gymnasiums. Seit 1745 war er mit Maria Eva gebohrnen Schurer verehelicht. Verschiedene, in das Ausland erhaltene, Vokationen wurden von ihm abgelehnt. Er war zu seiner Zeit ein berühmter Philolog, und wurde am 20. Jäner 1758 von der Kaiserlichen Akademie zu Roveredo, am 17. Junius 1762 von der Baierischen Akademie der Wissenschaften zu München, am 17. März 1765 vom historischen Institut zu Göttingen, 1769 von der lateinischen Gesellschaft zu Jena, und am 29. September 1772 von der Kaiserl. Akademie der Naturforscher unter die Mitglieder aufgenohmen. Er starb am 7. Dezember 1773. Schriften:

Vergl. Jo. Caroli Frid. Gesneri Memoria Nic. Schwebelii. 4. 1773. Will’s und Nopitsch Nürnb. Gel. Lexikon B. III. S. 647--649. u. B. VIII. S. 174--176. Harlesii Vitae Philologorum. B. II. S. 111--136. Saxii Onomast. litterar. B. VII. S. 107--109. Bocke Ansbach Geb. u. Todt. Almanach Th. II. S. 115--118. Hirsching’s Handbuch fortges. von Ernesti B. XII. Abth. 1. S. 1--3. Hambergers gel. Teutschl. 1772. S. 716. Meusel’s Lexikon verst. Schrifst. B. XII. S. 631--634. Will’s Geschichte d. Univers. Altdorf 2. Ausg. S. 415. Ladvocat’s Handwörterbuch B. VI. S. 1890. Bougine Handbuch B. VI. Suppl. 2. S. 292. Westenrieder’s Gesch. Bair. Akademie d. Wiss. B. I. S. 424.

  1. 1. Diss. inaug. de variis modis numerum enuntiandi. 4. Altdorfi 1757.
  2. 2. Diss. de Jove, ad illustr. Actor. 14. 13. ib. 1740.
  3. 3. Griechisches Glückwünschungsgedicht. Fol. eb. 1742.
  4. 4. Bionis et Moschi idyllia, ex recensione Nic. Schwebelii Norimbergensis, cum eiusdem animadversionibus. Accedunt Ursini, Vulcanii, Stephani, Scaligeri, Gasauboni, Heinsii, Xylandri, Palmerii, Longepetraci notae, ut et versiones metricae, gallica Longepetraei et Latina Whitfordi. 8. Venetiis 1746. 1 Alph. und 14 Bogen. Seine Anmerkungen kamen in der Folge auch in die Harlesische Ausgabe (Erlang. 1780.) [1]
  5. 5. Progr. de singulari supremi Numinis providenia in propagandis conservandisque Graecarum litterarum studiis. Fol. Norimb. 1750.
  6. 6. Refutatio censurae, quam anonymus quidam censor Actis eruditorium Lipsiensibus adversus Bionis et Moschi Idyllia Venet. 1746 edita, inserendum curavit. 4. (Nürnb.) 1753.
  7. 7. Ein griechisches Glückwünschungsgedicht. Fol. Nürnb. 1755.
  8. 8. Notitia novae editionis Onasandri, tactici scriptoris, quae cum notis variorum atque harmonia strategicae veteris ac novae in lucem prodibit. 4. Norimb. 1757.
  9. 9. Onosandri Strategicus, sive de imperatoris institutione liber, ad cod. manuscr. fidem expressus, et ex antiquorum Tacticorum potissimum collatione notis perpetuis criticis emendatus, nec non figuris aeri incisis illustratus. Accedunt duo indices, unus rerum, alter verborum et locutionum graecarum, unacum versione gallica lib. Bar. de Zurlauben, ad calcem libri adiecti. Fol. Norimb. ap. Raspe. 1762. Der griechische Text mit den Anmerkungen 1 Alph. u. 16 Bog. Die französische Uebersetzung 19 Bog. [2]
  10. 10. Lamberti Bos Ellipses graecae, sive de vocibus, quae in sermone gracco per Ellipsin supprimuntur, cum doctorum virorum Christiani Schöttgenii, Jo. Georg. Sam. Bernholdii, Jo. Frid. Leisneri observationibus, quibus et suas adiecit. 8. ib. 1763. [3]
  11. 11. Notitia Supplementorum ad G. Montefalconii antiquitates graecas et romanas. 4. ib. 1764.
  12. 12. Flavii Vegetii Renati, de re militari libri quinque, cum selectis, notis Godeschalki, G. Stewechii, et P. Scriverii, nec non ad eod. manuscr. fidem, notis perpetuis criticis emendati, addita versione gallica. Cum figuris. 4. Norimb. ap. Raspe 1767. Der lateinische Text 1 Alph. u. 1 Bog. u. die französ. Uebers. 12 Bog. [4]
  13. 13. Antiquitates Etruscae ab Ant. Franc. Gorio concinnatae, nunc in compendium redactae, ita quidem, ut Montfauconiani opetis supplementa haberi possint. Fol. Norimb. 1770.
  14. 14. Epicteti Enchiridion, in usum studiosae juventutis, ex recensione et cum notis Nic. Schwebelii (mit dem Text von C. G. Heyne ersten Ausgabe). 8. ibid. 1771. 1 Alph. u. 2 Bog. [5]
  15. 15. S. Jul. Frontini libri IV. Strategematicon, cum selectis Oudendorpii, Tennullii aliorumque notis. Accedunt J. F. Herelii animadv. criticae, curante N. Schwebelio, qui et suas adnotationes adjecit. 8. Lips. ap. Schwickert 1772. 1 Alph. u. 3 Bog. [6]
  16. 16. Ausser diesen eben angezeigten Schriften gab er von 1764 bis 1772 in Ansbach 28 Programmen heraus.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 134 Seite 135 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Nova acta Erudit. 1751. Dec. S. 699. Eberts bibliograph. Lexikon. B. I. S. 196. n. 2420.
  2. s. Gött. gel. Z. 1763. S. 305. Nova acta erudit. 1763. Mai S. 201. u. 1768. Jul. S. 313.
  3. s. Nova acta erudit. 1763. Mart. S. 121. Gött. gel. Z. 1763. S. 639.
  4. s. Nova acta erudit. 1768. Aug. S. 353.
  5. s. Gött. gel. Z. 1771. S. 1088. u. Eberts bibliogr. Lex. B. I. S. 533. n. 6782.
  6. s. Gött. gel. Z. 1772. S. 1348. Eberts bibl. Lex. B. I. S. 635. n. 7965.