Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Jordan Simon (GND 119476789)


Daten
Nachname Simon
Vorname Jordan
GND 119476789
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Jordan Simon in der BSB

SIMON (Jordan) Augustiner; zu Neustadt an der Saale im Würzburgischen am 5. November 1719 gebohren. Er trat nach vollbrachten Schulstudien in den Augustiner Eremitenorden, und wurde 1737 in das diesem Orden gehörige Kloster nach Mainz geschickt, wo er sechs Jahre lang der Philosophie und Theologie oblag. Im J. 1742 erhielt er die Priesterweihe, und kam in das Augustinerkloster nach Constanz als Professor der Philosophie. Noch in demselben Jahre aber fieng er an, seine, für seine Verhältnisse nicht schickliche, Reiselust auf gar keine gewissenhafte Art zu befriedigen. Ohne Erlaubniß seiner Obern, und ohne die zum Reisen nöthige Mittel zu haben, welche er sich nur durch Umtriebe und Ränke mancher Art zu verschaffen wußte, durchwanderte er Italien, Frankreich, Spanien, die Niederlande, Nordteutschland, und einen Theil von Rußland. Nach drey so verlebten Jahren kam er nach Erfurt wo er Prediger in der Pfarr- und Klosterkirche zu St. Wigbart wurde. Engelbert Klüpfel in seinem Nekrolog gehet über die erwähnte Lebensepoche Simon’s leicht weg, und sagt nur: Poenitentia ductus, rebusque compositis, ad prius vitae institutum rediit. -- Simon wurde in Erfurt auch Doktor und Professor der Theologie bey der dortigen Universität, und hatte als Kanzelredner grossen Beyfall. Er fiel aber bey dem damahligen Kurfürsten von Mainz in Ungnade, und mußte von Erfurt nach Würzburg wandern, von wo ihn, nach des Kurfürsten Tod, das Domkapitel nach Erfurt als Professor des kanonischen Rechts zurückrief. Allein nicht gar lange hernach zog er sich durch verschiedene Betrügereyen, die er sich zu Schulden kommen ließ, schwere Verdruße und eine Criminaluntersuchung zu, so daß er verhaftet werden sollte, und nur durch eilige Flucht entkam. Er hielt sich nun zu Munnerstadt im Würzburgischen auf, wo er bey seinem Eintritt in den Orden als Novitz gewesen war; doch bald mußte er, seiner Conduite wegen, auch diesen Zufluchtsort, und ganz Franken verlassen. Im J. 1771 gieng er nach Rom; aber auch dort duldete man ihn nicht. Er begab sich hierauf nach Böhmen, und von da nach Wien, wo, glücklicherweise für ihn, seine frühere Lebensweise nicht bekannt war, und wo ihm seine Zeugnisse, Talente, und Kenntnisse bald Gönner erwarben, so daß er zum Professor der Polemik auf der Universität zu Prag ernannt wurde. Von dieser Zeit an war sein Betragen das untadelhafteste und solideste. In der Folge wurde er in Prag auch Assessor des Erzbischöflichen Konsistoriums, Königlicher Böhmischer Rath, Päbstlicher Protonotar, und des Kardinals Valenti Haustheolog. Von seinem Ordensbruder Joh. Feliy Ossinger wird Jordan Simon genannt: Vir, rara et exquisita omnium scientiarum cognitione insignis, utpote felix Poeta, praeclarus Historicus, Orator facundissimus, Philosophus subtilis, et Theologus magni nominis. -- Er starb am 2. August 1776. Seine Schriften:

Vergl. Bibliotheca eccles. Friburgensis B. V. Oberthür’s Taschenbuch für die Geschichte Frankenlandes für das Jahr 1798. S. 302 -- 321. Klüpfel Necrologium Sodalium et Amicorum litterariorum. S. 38--44. Meusel’s Lexikon verst. Schriftsteller B. XIII. S. 175 --179. Literatur des katholischen Teutschl. B. III. St. 1. S. 49. Catalogus Scriptorum Provinciae Augustian. Rheno -- Suevicae. Ossinger Bibliotheca Augustiniana. S. 856. Heinsius allg. Bücher Lexikon B. IV. S. 151.

  1. 1. Parvulus tyro magni philosophi Augustini, in schola veritatis magistri, mundum philosophicum perlustrans, sive principia Augustiniano Platonica, cum fundamentalibus Cullianis, atomistico -- chymico -- mechanicis concordata, novis et antiquis philosophico -- theologico -- iuridicorum placitis, methodo historica illustrata, 8. Constantiae typis Labhart. 1746.
  2. 2. Lobrede zu Ehren des heil. Benedikt. fol. ebend. 1746.
  3. 3. Anweisung zur italienischen Sprache. Erfurt. 8. 1755. Neue Auflage, ohne Drukort. (Schweinfurt.) 1770.
  4. 4. Etwas für Alle, das ist: Des Abbts Don Diego Zunica Klagen, in welchen die Bedrängnisse aller Stände vorgetragen, und Antworten, wodurch sie getröstet werden. Aus dem Italienischen übersetzt. Erfurt. 1755. Mit neuem Titelblatt. 1767.
  5. 5. Diss. de poenis parvulorum, sine baptismo decedentium. 8. Erfurti. 1758.
  6. 6. Positiones ex universa Theologia positivo-dogmatico-historicopolemica. ibid. eod.
  7. 7. Diss. Cephas non Apostolus, sed discipulus, Antiochiae a Paulo reprehensus. ib. eod.
  8. [[Literatur::8. Μελεισι[xxxxx] verborum Christi Matth. 17. seu politica ecclesiae potestas et eius a tributo civili immunitas. ib. 1759.| ]]8. Μελεισι[xxxxx] verborum Christi Matth. 17. seu politica ecclesiae potestas et eius a tributo civili immunitas. ib. 1759.
  9. 9. Urtheil über die Selenlehre einiger Aerzte, oder die Selbstzernichtung des heutigen, Gott und die Sele läugnenden, Materialismus. 8. Augsburg 1761. Auch unter dem Titel: Widerlegung des Materialismus. Würzburg. 1761.
  10. 10.* Das Welt betrügende Nichts: Die Hexerey von Ardoino Ubidente dell Osa. 8. Würzburg. 1761. Hernach mit neuem Titel: Die Nichtigkeit der Hexerey und Zauberkunst. Frankf. und Leipz. (Würzb. b. Stahel.) 1766.
  11. 11. Primitiae studii historico-ecclesiastici, exhibentes primum Ecclesiae Christianae saeculum. 8. Wirceb. 1762.
  12. 12. Die Bekehrung Augustins in 6 Fasten Predigten, eb. 1763. Neue Aufl. 1766.
  13. 13. Monitum ad discipulos S. Augustini de vanitate concilii Burgofontani. 1764
  14. 14. Philosophie der Sitten, nach den Grundsätzen des Muratorius. Erster Theil. Würzburg. 1764. 2ter Theil. 1766. Neue Auflage. eb. 1772.
  15. 15. Betrachtung des Leidens Jesu Christi. Erfurt. 8. 1765.
  16. 16. Concordia quatuor sanctorum Evangelistarum in descriptione Passionis Domini nostri Jesu Christi, sive magnum opus Redemptionis. 8. Erfordiae typis Sauerländer. 1765.
  17. 17. Demail@stefan-dicker.delectatio victrix. Deprecatio ad S. Augustinum. Scriptio opposita Josepho Carpano Jesuitae romano. 4. 1765.
  18. 18. Oratio funebris in obitum L. Bar. de Schmidburg. fol.
  19. 19. Oratio dicta L. B. Breidbach de Bürresheim, Canonico ecclesiae metropol. Moguntinae, novo Proprincipi Erfordiensi. fol.
  20. 20. Oratio evcharistica, dum Princeps Elector Moguntinus Emericus Josephus e gravi infirmitate reconvaluit. fol.
  21. 21. Sittliche Reden von dem großen Gebote der Liebe. 3. Bände. Augsb. u. Ingolst. 8. 1767--1771.
  22. 22. Dorians Briefe von der Freundschaft an eine vornehme Freundin. 2 Bände. Augsburg und Leipz. S. 1767.
  23. 23. Anpreisung der Landesverordnung Ihro K. K. apostolischen Majestät, wie es mit den Hexenprozessen zu halten sey. 4. München. 1767.
  24. 24. Die heutige Welt, nach verschiedenen Ständen in feierlichen Reden geschildert, und zur Besserung gewarnet. 8. Augsb. 1768 und 1774.
  25. 25. Rede bey der feyerlichen Kundmachung des Kurfürstl. Rescripts (de reformatione Studiorum) gehalten in dem akadem. Hörsaale. Fol. Erfurt. 1768.
  26. 26. Lobreden zur Verherrlichung Gottes in seinen Heiligen. 2 Bände. Augsb. 8. 1768.
  27. 27. Progr. Brevis juris ecclesiastici germanici notitia. 8. Erfurti. 1768.
  28. 28. Verschiedenes zum Lesen, für die Liebhaber der guten Sitten u. schönen Wissenschaften; aus dem Französischen, übersetzt von Raodin. 8. Augsb. b. Rieger. 1768. Mit neuem Titelblatt. Augsburg bey Wolf. 1774.
  29. 29. Praelectiones historico-canonicae. Pars I. continens VIII. priora saecula ecclesiae, et jus canonicum antiquum. 8. 1768. Auch unter dem Titel: Institutiones canonicae. 8. 1770.
  30. 30. Rede auf das Wohl des Bischofs von Worms. Fol. 1768.
  31. 31.* Nun ja! oder kleine Zweifel über zwey Berichte von einer Hexen und Studentengeschichte, die sich 1768 zu Ingolstadt in Baiern soll zugetragen haben. 4. 1768.
  32. 32. Nicht doch! oder Auflösung der kleinen Zweifel über zwey Berichte u. s. w. 1768.
  33. 33. Jesus Christus der Gekreuzigte. 8. 1771.
  34. 34. Philosophie wider die schönen und starken Geister, das ist: Betrachtungen über die menschliche Natur, und die natürliche Religion; aus dem Italienischen übersetzt. Würzb. 3 Theile 1771. Auch unter dem Titel: Der entlarvte Freygeist, aus Gründen der Religion u. Vernunft. Bamberg 1772. und Augsb. 1774.
  35. 35. Theologie wider die starken Geister, das ist: Beweise des katholischen Glaubens wider Rousseau, Voltaire, und ihre Anhänger; aus dem Französischen. 2 Theile. Augsburg. 8. 1772.
  36. 36. Die Schrift des alten Bundes, oder Sonn- und Feyertagspredigten. 2 Theile.
  37. 37. Magdalena, in Reden.
  38. 38. Vom Priesterthume. 2 Theile.
  39. 39. De Religione, contra Libertinos. IV. Tomi.
  40. 40. Die Welt ein Rätzel.
  41. 41. Lebenund Lehre Jesu Christi.
  42. 42. Aphorismen, oder Gesundheitsregeln des göttlichen Plato, wider die Epikurische Seuche, von einem christlichen Philosophen vorgeschrieben. IV. Stücke. Würzburg b. Rienner. 8. 1772 u. 1775.
  43. 43. Der heilige Apostel Thomas, ein Zeuge ohne Ausnahme von der Gottheit Jesu Christi, und der Göttlichkeit seiner Religion. 4. Prag 1772.
  44. 44. Von der Lesung der philosophischen und Zeitverkürzenden Bücher. 8. Prag b. Mangold. 1773.
  45. 45. Kurzer Unterricht in der evangelischen Vollkommenheit; aus dem Italienischen übersetzt. 2 Theile. ebend. 1774 u. 1775.
  46. 46. Lobrede zu Ehren des heil. Ignatuis, gehalten an dessen Festtage bey den Jesuiten zu Commothail in Böhmen.
  47. 47. Fastenpredigten, in Parabeln. 8. Prag. 1776.
  48. 48. J. S. A. christliche Beantwortung der unkatholischen Antwort eines Katholischen: Ist das Band der Ehe sogar ohne Ausnahme unauflöslich, als es die Canonisten vorgeben? 8. Salzburg. 1776.
  49. 49. Predigten über die Menschwerdung, Leiden, Tod, und Auferstehung Jesu Christi. Augsb. b. Wolf. 8. 1778. Wurden, wie die folgenden 2 Schriften, nach seinem Tode aus seinen Manuscripten herausgegeben.
  50. 50. Etwas zur Auflösung der Scrupel der wahren Andächtigen. 8. Cölln u. Frankfurt. 1779.
  51. 51. Der vollkommene Christ, in 2 Theilen. Cölln bey Haas. 8. 1779.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 241 Seite 242 Seite 243 Seite 244 Nächster
Nächster
Eintrag