Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Stephan Tretzel (GND 117414883)


Daten
Nachname Tretzel
Vorname Johann Stephan
GND 117414883
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Johann Stephan Tretzel in der BSB

TRETZEL (Johann Stephan) Stadtpfarrer zu Sulzbach in der obern Pfalz, nachmals zum Regenkreis gehörig; daselbst am 14. Dezember 1733 gebohren. Er studirte zu Jena, wurde Magister der Philosophie, dann Pfarrer zu Illschwang, 1783 Stadtpfarrer und Inspektor zu Sulzbach, und starb am 28. April 1800. Schriften:

Vergl. G. L. Richter’s biograph. Lexikon der geistlichen Liederdichter. S. 412. Meusel’s Lexikon verst. Schriftst. B. XIV. S. 123. Anzeiger allg. literar. 1801. n. 151. S. 1454.

  1. 1. Diss. de hominis obligatione ad utendum mediis revolationis vel ante admissam illius veritatem divinam. 4. Jenae. 1755.
  2. 2. Commentatio de fine actionum Dei transitivarum. 4. ib. 1755.
  3. 3. Antrittspredigt von der wohlthätigen Anstalt des christlichen Lehramts. Nürnb. 1777. 56 S. [1]
  4. 4. Installationspredigt von dem redlichen und festen Sinne eines christlichen Lehrers. Nürnb. und Altdorf. 4. 1783. Steht auch im 10ten Theile des Repertoriums von guten Kanzelreden.
  5. 5.* Gebete und Lieder zur Jubelandacht bey der fünfzigjährigen Regierungs Jubelfeyer des Kurfürsten von Pfalzbaiern. 8. Sulzbach. 1783.
  6. 6.* Auserlesene Liedersammlung zur Beförderung und Uebung christlicher Gesinnungen und Tugenden in allen Ständen, auf höchste gnädigste Genehmigung ausgefertiget von dem Sulzbachischen Ministerium. 8. Sulzbach bey Seidel. 1790. 1 Alph. u. 6 Bog. [2]
  7. 7. Assecurirter Evangelischer Religionsstand im Herzogthum Sulzbach, sowohl gehörig erläutert, als auch gegen Angriffe geziemend vertheidiget. Mit so vielen Belegen, als das Wahrheit- und Rechtliebende Publikum zur gründlichen Beurtheilung dieser wichtigen Sache, und zur vollkommenen Ueberzeugung rechtlich begehren kann. 8. Leipzig b. Fleischer. 1797. 303 S. [3]
  8. 8. Abhandlungen vom Beichtwesen, und von Landpredigten; im Landprediger.
  9. 9. Vollständige Pfalzsulzbachische Liturgie, ausgefertiget von dem Sulzbachischen Ministerium, herausgegeben von J. St. Tretzel. 4. Baireuth. 1797. 334 S. [4]
  10. 10. Schulrede vom fleißigen und nützlichen Schulmanne; im 3ten Theil des Neuen Magazins vorzüglicher Predigten.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 268 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Nürnb. gel. Z. 1778. S. 8.
  2. s. Nürnb. gel. Z. 1790. S. 113.
  3. s. Obert. Lit. Z. 1797. II. S. 378. Jen. Lit. Z. 1797. III. S. 354. Gotth. gel. Z. 1798. I. S. 143. Neue allg. t. Bibl. B. 41. II. S. 467.
  4. s. Obert. Lit. Z. 1797. I. S. 243. Jen. Lit. Z. 1797. I. S. 145.