Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Bernhard Wenzel (GND 119486881)


Daten
Nachname Wenzel
Vorname Bernhard
GND 119486881
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Bernhard Wenzel in der BSB

WENZEL (Bernhard) Benediktiner Abt zu Tegernsee. Er wurde am 14. November 1637 zu Höndorf im Salzburgischen gebohren, und trat nach vollendeten Studien zu Tegernsee in den Benediktinerorden. Von 1665 bis 1669 war er an der Universität zu Salzburg Professor der Philosophie, und wurde den 15. Mai 1673 zum Abten seines Klosters erwählt. Er führte die schöne Klosterkirche in Tegernsee auf, und beförderte nach allen seinen Kräften die Künste und Wissenschaften. Im Jahre 1700 legte er freywillig die abteyliche Würde nieder, feyerte am 20. August 1713 sein fünfzigjähriges Priesterjubiläum, und starb am 27ten Februar 1714. Er schrieb:

Vergl. Historia Univers Salisburg. Ziegelbauer hist. lit. ord. S. Benedicti. B. IV. Kobolt’s Baier. Gel. Lexikon S. 741.

  1. 1. Diss. de rerum naturalium causis. 4. Salisb. 1667.
  2. 2. De motu in genere. ib. eod.
  3. 3. De motu in specie. ib. eod.
  4. 4. De Anima. ib. 1669.
  5. 5. Unter seinen zurückgelassenen Manuscripten befanden sich: Tabulae de successione et vita Abbatum Tegernseensium ad illius usque tempora deductae.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 318 Nächster
Nächster
Eintrag