Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Cölestin Oberndorfer (GND 124621627)


Daten
Nachname Oberndorfer
Vorname Cölestin
GND 124621627
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion, Wissenschaft


BSB Cölestin Oberndorfer in der BSB

OBERNDORFER (Cölestin) Professor zu Freysing. Er wurde am 20. September 1724 zu Landshut in Niederbaiern gebohren, und trat, nach daselbst vollendeten Studien, in das Kloster Oberaltaich Benediktinerordens, wo er im J. 1746 die Ordensgelübde ablegte, dann für seine Ordensbrüder Repetitor, und bald darauf Professor der Philosophie ward. Im Jahr 1756 kam er als Professor an das damahlige fürstbischöfliche Lyceum zu Freysing wo er die Logik, dann von 1757 bis 1762 die Physik, und von 1763 an bis zu seinem Tod die Theologie lehrte. Er wurde zugleich 1762 Schulpräfekt, und 1763 Regens des Lyceums, auch Bischöflicher wirklicher geistlicher Rath. Er starb zu Freysing den 18. September 1765 an einer Colik, die er sich durch augenblickliche Verkältung zugezogen hatte, und liegt in der St. Georgs Pfarrkirche begraben. Er war ungemein thätig, seinen Berufspflichten immer getreu, und besaß den besten Charakter. Schriften:

  1. 1. Diss. theolog. de charitatis initio ad attritionem sacramentalem necessario. 4. Ratisbonae 1754. 66. S.
  2. 2. Scholae Catholicorum, tum Philosophia tum Theologia, propter suam, quam in docendo usurpant, dialecticam, a nota Pedantismi, contra heterodoxos, nominatim Jacob. Bruckerum vindicatae, etmovissimis diebus per ipsum illustr. Wolfium, Chr. Gottschedium Jo. Ern. Schubertum, aliosque modernos Protestanticae ecclesiae Doctores, desuper non improbatae; unacum nonnullis parergis dialecticis, exercitii gratia tentamini menstruo propositis in inclyto et episcopali lyceo Frisingensi. 4. Frisingae 1757.
  3. 3. Diss. theologica de usu formae conditionatae. 4. ibid. 1752. Nova edit. ib. 1757.
  4. 4. Vindiciae continuatae, quibus Jac. Bruckeri duo asserta: unum, quo S. Gregorium M. melioris Philosophiae ruinam, alterum, quo Lutherum reformatae Philosophiae ducem scribit, falsa ostenduntur. 4. ibid. 1757.
  5. 5. Resolutiones ex Psychologia et Theologia naturali. 4. ib. 1758.
  6. 6. Diss dogmatico-histor. scholastica de Sacramento ordinis. 4. ib. 1759 et 1761
  7. 7. Brevis apparatus Eruditionis de fontibus theologicis. Pars I--V. Aug Vindel. et Friburg. Brisg. 8. 1760.
  8. 8. Theologia dogmatico-historico-scholastica, ad usum episcopalis lycei Frisingensis. Tomus I. continens prolegomena et fontes theologiae. 8. Frisingae 1762. Tomus II. ib. 1763. Tomus IV. 1765. Tomus V. 1765. [1]
  9. 9. De accidentibus absolutis. 4.
  10. 10. Systema theologicum dogmatico-historico-criticum. V. Tomi. Frismgae 1762--1765, Continuatum ab Anselmo Zacherl Benedict. Oberaltaich. Tomus VI--XII. ibid. 4. 1768--1780.
  11. 11. Oratio funebris in obitum Joann. Theodori Card. et episcopi Frisingensis Fol. ib. 1763.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 94 Seite 95 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Regensb. gel. Z. 1763. S. 42 u. 283. 1764. S. 178. u. 1765. S. 266.