Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Georg Dieterich (GND 10097760X)


Daten
Nachname Dieterich
Vorname Johann Georg
GND 10097760X
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Kunst


BSB Johann Georg Dieterich in der BSB

DIETERICH (Johann Georg) Superintendent zu Culmbach. Er wurde am 14. Julius 1681 zu Schauenstein im Bareuthischen gebohren, besuchte die Gymnasien zu Hof und Baireuth, und kam 1701 auf die Universität Wittenberg, wo er bey Röschel, Schurzfleisch, Schröer, und Berger die philosophischen und humanistischen, dann bey Löscher, Deutschmann, Neumann, und Wernsdorf die theologischen Collegien hörte, 1703 als Respondent, und 1704, nachdem er das Doktorat der Philosophie erhalten hatte, als Präses disputirte. Im Jahre 1708 wurde er Rektor in Wunsiedel, 1710 Professor der Philosophie und der griechischen Sprache am Gymnasium zu Baireuth, daselbst 1714 Aufseher der fürstlichen Bibliothek, 1715 Hofdiakon, 1717 Konsistorialasseßor, im J. 1718 Hofprediger, und 1723 Konsistorialrath. Im Jahre 1727 folgte er dem Rufe als Superintendent und Inspektor der Schulen nach Culmbach, und starb daselbst den 4. Oktober 1740. Schriften:

Vergl. Wirth Progr. in obitum J. G. Dieterich. Culmb. 1740. Ludovici Schulhistorie Th. III. S. 87. Acta Jubil. Gymn. Baruth. S. 110. Adelungs Fortsetz. von Jöcher B. II. S. 696. Fikenscher’s Beytrag zur Gel. Gesch. S. 153. Fikenscher’s gel. Baireuth B. II. S. 14--20 u. B. XI. S. 22.

  1. 1. Diss de potarum ϑγμοπαϑεια. 4. Viteb. 1703.
  2. 2. D. de Philosophia Horatii. 4. ib. 1704.
  3. 3. D. de Philosophia Homeri. ib. eod.
  4. 4. Progr. in natalitia Christiani Ernesti M. B. de natalium celebratione. Fol. Baruthi 1710.
  5. 5. Pr. Scholas nostras non esse babelicas contra fanaticos et inprimis scriptum amarulentum alicujus anonymi, argumentis cum e scriptura sacra tum e sana ratione petitis evictum. Fol. ibid. eod.
  6. 6. De ratione per characteres describendi. Fol. ib. eod.
  7. 7. De litteratis Principibus. ib. 1711.
  8. 8. Christiani Eusebii Sendschreiben, oder ein schriftmäßiges Bedenken über Gratiani Pantophili (Georg Christoph Brendel) ohnlängst herausgegebene sogenannte festgestellte Wahrheitsgründe, die einige wahre allgemeine seligmachende Religion betreffend. Zur Vertheidigung der heilsamen Wahrheit von Christophoro Philalethe. 4. 1712.
  9. 9. Der unvergänglichen Tugend Pracht; Dankrede auf Catharina Margaretha von Löwenberg. Fol. Baireuth 1711.
  10. 10. Progr. de introductione linguae graecae et ebraicae. ibid. 1712.
  11. 11. Diss. ex jure naturali I. De lege seu jure in genere et de definitione nominali juris naturalis in specie. 4. ib. 1712.
  12. 12. D. ex jure naturali II. De definitione reali juris naturalis. 4. ib. 1713.
  13. 13. Progr. de festo paschatos reliquis anteposita. ib. eod.
  14. 14. De testimoniis ethnicorum de Christo, sermone graeco. Fol. ib. eod.
  15. 15. Adumbratio primae ejusque tenuissimae renascentium literarum faciei. ib. eod.
  16. 16. Oratio de litteratis Marggrafiis Brandenburgicis. ib. eod.
  17. 17. Diss. ex jure naturali III. De fundamento juris naturae. Diss. IV. De principio practico: Deum cole. ib. 1714. Diss. V. De principio illo practico: Superiores honora. 1715. Diss. VI. De principio illo practico: Parentes honora. 1716. Diss. VII. De principio illo practico: Neminem laede. 1725.
  18. 18. Progr. de symbolis principum. Fol. Baruthi. 1714.
  19. 19. Das erwünschte Jubel und Erlaß Jahr; Dankrede auf Joh. Lor. Haßfurter Professor. 4. ebend. 1714.
  20. 20. Oratio de inclyto symbolo Georgii Vilelmi M. B. ib. 1715.
  21. 21. Diss. de moralitate jubilaeorum inprimis nostrae ecclesiae. 4. ib. 1717.
  22. 22. Pr. de jubilaeis. Fol. ib. eod.
  23. 23. Oratio de jubilaeis Brandenburgicis tam sacris quam civilibus. 4. ibid. 1718.
  24. 24. Diss. de jure postarum. 4. ibid. 1719.
  25. 25. Philosophia moralis eademque eclectica, in usum Gymnasiorum et scholarum illustrium luci publicae exposita, et perspicuis quaestionibus ita tradita, ut praeter praecepta et insigniora quaeque porismata ethica, virtutum quoque et vitiorum characteres, ex optimis tam veteris, quam nostri aevi auctoribus studiose conquisiti et in ordinem redacti adhibeantur. Cum oratione de charactere Christiani Philosophi. 8. Norimb. 1719.
  26. 26. Progr de more leges et constitutiones sanciendi antiquissimo. Fol. ibid. 1720.
  27. 27. Oratio de legibus ac constitutionibus Brandenburgicis iisdem in superiori Burggraviatu Norico promulgatis et per typos vulgatis. 4. Baruthi 1721.
  28. 28. Pr. de potestate ac dignitate principum. Fol. ib. eod.
  29. 29. Pr. super Petri Burmanni in humanitatis studia oratione habita. ib. eod.
  30. 30. Des Apostels Pauli Freude im Herrn vor dem König Agrippa; in Stübners wunderbaren Wegen Gottes 1721. S. 105--168.
  31. 31. De senibus vegetum, lene et a morbis molestiisque immune senium consequutis. Fol. Bar. 1722.
  32. 32. Legum ac constitutionum quarumdam ab electoribus Brandenburgicis editarum recensio. Fol. ib. eod.
  33. 33. Oratio historica eademque altera, de legibus ac constitutionibus Brandenburgicis. ib. 1723
  34. 34. Der Baireuthische Polyhistor; Dankrede auf den geheimen Rath Georg Peter Stelzer. Fol. Baireuth 1724.
  35. 35. Die im Leben sehnlich verlangte und im Tode wirklich erlangte himmlische Freudenkrone; Dankrede auf Magdalena Sophia von Bassewitz; in den Funeralien (Bair. 1724) S. 49--60.
  36. 36. Pr. Respublicas non ob Imperantes, sed Imperantes ob Respublicas esse. constitutas. Fol. ib. 1727.
  37. 37. Programmata varia per septemdecim annos, Professorum et Collegii nomine edita.
  38. 38. Leges Lycei Culmbacensis, 8. Thurnau. 1730.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 26 Seite 27 Seite 28 Nächster
Nächster
Eintrag